21.08.11 18:41 Uhr
 3.183
 

Griechenland steht vor dem Kollaps und schlägt bei der EU Alarm

Griechenland hat bereits mehrere EU-Rettungspakete angesichts einer bevorstehenden Staatspleite erhalten (ShortNews berichtete). Nun erklärt der griechische Finanzminister alle bisherigen Sparpakete der griechischen Regierung für gescheitert und unerreichbar.

Der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos fordert in einem "Brand-Brief" an EU-Währungskommissar Olli Rehn, den Vorsitzenden der Eurogruppe, Jean-Claude Juncker, und den EZB-Chef Jean Claude Trichet auf, unverzüglich finanzielle Mittel in Höhe von 109 Milliarden Euro umgehend zuzuteilen.

Griechenland verurteilt die Vorgehensweise Finnlands, für finanzielle Hilfen einen Pfand einzufordern. Dies wäre unangebracht und würde lediglich die Finanzmärkte unnötig aufmerksam werden lassen, zudem könnten weitere Staaten sich dies zum Vorbild nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Griechenland, Alarm, Kollaps
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Rechtsextremist fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2011 18:45 Uhr von Win7
 
+53 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: ein Faß ohne Boden.
Pfand finde ich ok, ist ja legitim so etwas vorzuschlagen und wer dagegen ist, der ist sich wahrscheinlich sicher, das man nicht zuückzahlen kann.
Kommentar ansehen
21.08.2011 18:52 Uhr von xjv8
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
ich: kann gar nicht soviel essen wie ich kotzen möchte. Dieses Theater geht mir so auf den Geist. Die sollen Griechenland endlich vor die Pumpe laufen lassen, dann hat das Elend ein Ende. Raus aus der EU, (der Beitritt war eh erschlichen) dann können sie in aller Ruhe an einer stabilen Drachme arbeiten. So gibt es ein Fass ohne Boden. Und solche Forderungen wie sie Finnland stellt sind absolut inakzeptabel, und wenn, dann hätten gerne alle Geberländer eine Garantie auf Rückzahlung.
Kommentar ansehen
21.08.2011 18:53 Uhr von Marie52
 
+11 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2011 18:55 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Griechenland muss die Eurozone verlassen Dies fordert Prof. Hans-Werner Sinn.

Er sagt auch: "Deutschland ist der große Euroverlierer".
In diesem 20-Sekunden-Ausschnitt vom 2. Juli 2011 sagt er dies Hr. Schäuble direkt ins Gesicht, siehe --> http://is.gd/...

Der ganze, sehr sehenswerte Vortrag zieht eine haarsträubende Bilanz für Deutschland nach 10 Jahren Euro, siehe ---> http://youtu.be/...

Prof. Hans-Werner Sinn sagt es Schäuble in diesem 20-Sekunden-Ausschnitt vom 2. Juli 2011 ins Gesicht: "Deutschland ist der große Euroverlierer" (siehe: http://is.gd/...). .Der ganze, sehr sehenwerte Vortrag zieht eine haarsträubende Bilanz für Deutschland nach 10 Jahren Euro, siehe hier: http://youtu.be/...

Darin versucht er die Endloskassetten der Politiker zu widerlegen. Ein Argument Sinns: Von 1,622 Billionen Euro gesamtwirtschaftlicher Ersparnisse in Deutschland, die als reale Investitonssume in 8 Jahren Euro hierzulande möglich gewesen wären, flossen insgesamt 1,067 Mrd. Euro (66%) ins Ausland ab. Davon widerrum nur 200 Mrd. in Direktinvestitionen, der "Rest", rund 800 Mrd. Euro, in einen völlig annonymen Kapitalexport durch Versicherungen und Banken (Kredite, Anleihen...). Dieses Geld ist es, welches zu einem Bau- und Konsumboom in der südlichen Peripherie führte, doch das Wachstum war auf Pump finanziert. Unterdessen brachen in Deutschland die Investitionen ein, der Konsum stagnierte. Und dieses Geld (Außenstände, Forderungen) ist es nun auch, dem Politiker nun neue Milliarden hinterherwerfen – um all die Altersversorgungen, Lebensversicherungen etc..., die an ausländische Schuldverschreibungen gebunden sind, zu retten. Doch die Gelder der Deutschen sind längst verbrannt.


[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:06 Uhr von Mankind3
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
was: zur Hölle machen die mit der ganzen Kohle?

Die verheizen da Geld das normal einem ganzen Jahreshaushalt oder mehr entspricht in einem Monat.

Aber Mama Merkel und Papa Sarkozy werden es ja wieder regeln. Über sowas kann man einfach nur den Kopf schütteln.

Man hätte Griechenland von anfang an nicht helfen dürfen und fertig so wie es der Vertrag von Lissabon eigentlich vorsieht.
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:06 Uhr von Marie52
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
sorry, ich vergaß: Priorität 1:
- Beamte dauerhaft entlassen.

Priorität 2:
- Feststellen, ob Rentner über 90 noch am Leben sind (die über 100 wurden ja in den allermeisten Fällen schon des vorzeitigen Ablebens überführt)
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:08 Uhr von :raven:
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die griechische Bevölkerung glaubt selbst nicht, dass es eine Rettung geben wird.
Das beweist die Tatsache, dass die Griechen selbst massiv Kaiptal ins Ausland tranferieren und dadurch dem Staat enorme Steuereinnahmen verloren gehen:
http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/...

Aber der deutsche Michel hält brav die Fresse und läßt Merkel ein Rettungspaket nach dem andern auch nach Griechenland schicken.
Alimentierter Staatsbankrott Griechenlands und hier werden über Zensus bereits die Grundlagen geschaffen und legalisiert, um Eigenheimbesitzer mit einer Zwangshypothek belegen zu können, dass brächte schliesslich 900 Milliarden Euro (hatten wir übrigens schon mal 1933).
Na ja, besser als der eigene Staatsbankrott wird wohl der Michel denken, der eine oder andere Eigenheimbesitzer sich wohl eher erhängen.

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:11 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@:raven: nicht nur das. Der Griechische Staat kauft Gold und wettet somit unmittelbar gegen den Euro. ;-)

Siehe hier: http://www.welt.de/...
(oder bei SN: http://www.shortnews.de/...)
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:15 Uhr von NetReport2000
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Griechenland wagt sich auch noch, das Vorgehen andere Länder zu kritisieren....

Es wird auch nächste Woche immer noch welche geben, die behaupten, davon nichts geahnt zu haben....

Die Finanzlaien in der europäischen Bevölkerung wussten es schon lange....

Eine Währiungsunion auf Lügen aufgebaut kann nur in dien Hosen gehen. Ich habe keine Lust mit meinem und den Geld meiner Kinder und Enkel die Allmachtsfantasien einiger weniger Europaidioten zu finanzieren.
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:25 Uhr von Win7
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Guter Link: http://www.youtube.com/...

wurde schon einmal gepostet, aber zieht es euch rein.
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:34 Uhr von maretz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
cool: ich bin pleite... mir wird mehrmals geld geschickt - und ich verballere das immernoch... und als nächstes: Nen Brief das mir Geld geschickt wird...

Wie wäre es denn mal die ganze Regierung dort nur noch unter strengen Auflagen arbeiten zu lassen? Ich mein - die bekommen schließlich auch MEIN Geld - wäre es da nicht nur fair das denen auch jemand auf die Finger guckt was die damit denn machen?
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:41 Uhr von Win7
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Momentan: sind dort Prüfer der EU und die guggen jetzt die ganze Misere an, maretz
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:48 Uhr von Tastenplayer
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@Marie52: Weisst Du eigentlich mit wie wenig Kohle ein durchschnitts Grieche jetzt leben muss?
Von wegen Sozialhilfe halbieren..glaubst Du wirklich ein Grieche erhält Sozialhilfe so wie hier in der CH oder in DE?
Bevor man ein Land kritisiert sollte man es genau studieren!
@all
Zudem müsste sich die Deutsche Regierung und andere Länder der EU an der Nase packen..die für Milliarden aufgezwunge Kriegsausrüstung - die Griechenland von DE kaufen musste, damit sie in die EU durften (wegen Drohender Gefahr der nahen Türkei) Das Loch kommt nicht von ungefähr! Wie würde es wohl in DE aussehen, müssten die die Panzer zurückkaufen von den Griechen ;-)
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:57 Uhr von maretz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@win7: sorry - ich meinte ERNSTHAFTE Prüfungen... nicht irgendwelche Leute die da sitzen, 3x nicken und sagen: Is scho ok,...
Kommentar ansehen
21.08.2011 20:02 Uhr von cruelannexy
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ja schön weiter auf die: griechen schimpfen, das wollen doch die Medien! Es uns so darstellen als wäre Griechenland schlicht und einfach zum blöd zum wirtschaften und sparen und sich an unserem geld bereichern möchte! Wir sagen ja denen die sollen sparen, machen die aber nicht... das problem ist, ein mensch der nur ein funken gesunden Verstandes hat und ein bisschen was von Wirtschaft/geld versteht, versteht auch dass es völliger quatsch ist! Einfache Beispiele, Ein Land hat viel Schulden, wie soll es sich entschulden wenn man die löhne usw drückt so dass die menschen weniger konsumieren --> die komplette Wirtschaft zurückfährt = weniger Steuereinnahmen, die betriebe gehen vor die Hunde und und und, das sind alles direkte zusammenhänge die bewirken dass man noch weniger Geld einnimmt und langfristig wiederum mehr schulden machen muss! Griechenland muss raus, Drachme wieder zurück, Drachme abwerten somit eigene Produkte billiger machen so dass die wieder wettbewerbsfähig sind und ihre Produkte wieder an den mann bringen, alles andere ist Schwachsinn!
Kommentar ansehen
21.08.2011 20:43 Uhr von maretz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@cruelannexy: Nun - fangen wir mal einfach an: Klar - JETZT kann man die Probleme nicht so einfach lösen. Aber die sind auch nicht in 3 Tagen entstanden, oder? Da wurde über JAHRE das Geld rausgeballert - und jetzt stehen die eben vor dem Scherbenhaufen...

Und jetzt machen wir es etwas komplizierter: Gehe morgen mal zur Bank und frage nach nem Kredit über 50.000 Euro. Du wirst deine Einkommens- und Ausgabeverhältnisse offenlegen müssen, die Bank möchte wissen wie lange du schon arbeitest, ob der Job sicher ist, wofür du das Geld benötigst usw... Jetzt hast du die Kohle bekommen - und gehst wieder hin. Was meinst du - die Prüfung wird wohl nicht leichter, oder? Dabei interessiert es die Bank nicht warum du die Kohle vom ersten Kredit nicht mehr hast. Bei einem Land sollen aber diese grundprinzipien nicht mehr funktionieren?!? Da geht man hin und bekommt gleich mal Milliarden - ohne das da nen vernünftiger Plan zur Lösung dieser Kriese vorgelegt wird? Ohne das man einen vernünftigen Plan zur Rückzahlung vorlegt? Einfach nur so?!?

Und jetzt nochmal was zum darüber nachdenken: Ich komme morgen zu DIR und möchte Geld haben weil ich selbst offentsichtlich nicht mit dem Geld umgehen kann... Würdest DU einen Kredit aufnehmen und Schulden machen um MIR das Geld zu geben?!? Jetzt überlege mal kurz: Deutschland hat Schulden ohne Ende - aber leiht Geld an ein Land bei dem es mehr als unwahrscheinlich ist das die das Geld mal zurückzahlen können?!?

Wenn man also Helfen möchte: Ok, die Kohle hierbehalten und die Arbeitskräfte rüberschicken. Es mag sich herzlos anhören - aber wir haben hier genug Arbeitslose die gerne Arbeiten möchten. Diese bezahlen wir fürs Rumsitzen - und geben Geld darüber damt die dort das Geld verbrennen?!?
Kommentar ansehen
21.08.2011 21:55 Uhr von XaLox
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2011 22:19 Uhr von Acun87
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
tja: mit der türkei in der eu wäre das nicht passiert hahahahah
Kommentar ansehen
21.08.2011 22:36 Uhr von Win7
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
cruelanexys: gugg dir doch bitte den Youtube link von mir an. Dauert zwar knapp ne Stunde, aber dann weisst du was los ist.
Kommentar ansehen
21.08.2011 22:37 Uhr von Win7
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Acun: euere Wirtschaft sinkt momentan recht stark, ganz ohne EU !
Kommentar ansehen
21.08.2011 22:41 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Heilige....!
Wir werden echt von Amöben regiert -.-
Griechenlands Untergang sind ja gerade diese ominösen Rettungspakete. Wer annähernd Ahnung von der Materie hat, wird mir beipflichten, dass es das Sinnvollste wäre, wenn die Griechen aus der EU austeigen würden. Dann hätten sie gute Möglichkeiten sich zu sanieren und auf die Beine zu kommen.

Sorry Leute, aber ich muss mich grad fürchterlich für die Menschheit schämen. Natürlich werden die Zeiten immer härter, das Rad dreht sich schneller und schneller...die Welt ist komplex geworden und wir können uns nicht erlauben, mit dem Lernen und dem Zweifeln aufzuhören. Wenn ich darüber nachdenke, dass Griechenland die Wiege der westlichen Philosophie darstellt, wird mir ganz flau im Magen.
Kommentar ansehen
21.08.2011 23:36 Uhr von Zephram
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll die Panik ? ^^: Jedes monatliche ´Rettungspaket´ wird uns doch nur laufend 40 € pro Nase und Monat kosten, wir habens doch ^^
Kommentar ansehen
22.08.2011 02:25 Uhr von Peter323
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ist eh alles völlig egal: Wir haben inzwischen zuviel Geld in die Griechen reingepumpt. Wenn wir jetzt die Griechen Pleite gehen lassen, wäre das schlimm für uns.
Wir müssten hunderte Milliarden Euro abschreiben, ganz zu Schweigen vom enormen Verlust in die EURO Zone. Der Anleihenmarkt wäre faktisch tot für die Krisenländer Irland, Spanien, Italien, Griechenland, weitere würden folgen.

Kettenreaktion würde ausgelöst werden: Deutschland und Frankreich wäre praktisch sofort auch Pleite und der Euro würde ins bodenlose stürzen und wertlos werden.

Wie auch immer, unsere Renten der neuen Generation sehen wir so oder so nicht, das hab ich mir schon vor längerer Zeit abgeschminkt, dafür ist unsere Regierung zu unfähig nen schlanken effizienten Staat zu stellen, aber bei nem dicken deutschen Staat + EU Finanzierung => Renten können wir knicken ...
Kommentar ansehen
22.08.2011 04:07 Uhr von Peter323
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@steffi78: Ich versteh dich absolut.

Leider kann man Staaten aber nicht mit Privatpersonen vergleichen.

Nehmen wir mal Deutschland als Beispiel. Deutschland ist eigentlich Pleite und lebt nur noch, weil Vertrauen in die Wirtschaftskraft Deutschlands vorhanden ist und deshalb weiterhin Anleihen gekauft werden. Sobald dieses Vertrauen durch irgendwas erschüttert wird, ist Deutschland schneller Pleite als man Scheisse rufen kann... Das ist das kranke an diesem System.

Deutschland hat knapp 2000 Milliarden Euro Schulden angehäuft. Das kann man nicht mehr abbezahlen, unmöglich, nur durch eine Hyperinflation. Der Point of no return wurde schon vor vielen Jahren erreicht.
Heute geht´s nur noch darum, die Zinsen zu bezahlen und die jährliche Neuverschuldung runterzudrücken(krank was?). Bei Ländern rechnet man die Schuldenlast im Verhältnis zum BIP --- dann hört sich das nicht so schlimm an und man kann die Anleger beruhigen :) 90% Schulden in Relation zum BIP sind halt ne kleinere Nummer als wenn man 2000 Milliarden Euro Schulden sagt :) Die BIP Berechnung iss nen Witz für sich... daher halt ich davon nix und rechne lieber mit absoluten Summen.

Staaten refinanzieren sich durch Anleihen. Das sind Megakredite für den Staat, die einfach gespaltet werden, damit sie viele Firmen, Staaten und Privatleute mittragen können.

Alljährlich werden Anleihen fällig, das heißt der Staat muss neue Anleihen ausgeben, um alte zu bezahlen... Ich weiß, krankes System, ist aber so. Das ist wie, wenn du einen auslaufenden Kredit, durch einen neuen ersetzt... Die Schulden bleiben, du hast nur einen neuen Gläubiger :)
Findest du aber jetzt keinen neuen Gläubiger bzw. Niemanden, der dir Geld leihen will --- biste Pleite ---- und das kann Deutschland durchaus und sehr realistisch gesehen auch passieren, wenn halt die Leute keine Anleihen mehr kaufen wollen.

Wenn wir Griechenland Pleite gehen lassen, erschüttert das den Anleihenmarkt derart schlimm, dass keine privaten und geschäftliche Anleger mehr Staatsanleihen kaufen bzw. nicht im ausreichenden Maße. Die Staaten brauchen aber dieses Geld, damit sie die alten fälligen Anleihen bezahlen können.

Die Folge wäre, dass als erstes innerhalb kürzester Zeit Länder wie Italien, Spanien, Portugal, Irland Pleite gehen würden. Frankreich misstraut man jetzt schon --- nach der Griechenland Pleite würde das Vertrauen in die Euro Zone weg sein und Frankreich kann sich dann auch kein Geld mehr leihen.

Deutschland genießt zwar enormes Vertrauen auf dem Anleihenmarkt, wäre aber auch nahezu sofort Pleite, weil es sehr viele Staatsanleihen anderer Länder besitzt, an der EZB beteiligt ist und für sämtliche Bürgschaften nun voll eintreten muss, ganz zu Schweigen von den Bankenrettungsmaßnahmen...

Der Witz an Griechenland ist nämlich, dass das alles nur Bürgschaften sind. Theoretisch hat der Staat noch kein Cent bezahlt --- erst wenn die Zahlungsunfähigkeit von Griechenland eintritt, muss der deutsche Staat das ganze auch bezahlen und das hat sich inzwischen ordentlich summiert und zwar nicht nur in Bezug zu Griechenland.

Deshalb weigern die sich auch mit Händen und Füßen Griechenland Pleite gehen zu lassen... Deutschland hat sich ja nur verbürgt und die Kredite weitergereicht...
Das ist wie wenn ein Vater(Deutschland) mit seinem Sohn zur Bank geht, der Sohn(Griechenland) hat kein Einkommen und der Vater bürgt für ihn... Dann kriegt er ein Kredit, weil die Bank als Sicherheit den Vater hat :) Und genauso läuft das derzeit mit Griechenland ab. Der Vater bzw. Deutschland hat noch kein einzigen Cent bezahlt, aber sobald der Sohn bzw. Griechenland plötzlich nicht mehr zahlt oder Pleite geht, muss der Vater bzw. Deutschland für absolut alles aufkommen. Deshalb schiebt der Vater den Sohn weiterhin zur Bank und bürgt für neue Kredite, damit er die alten nicht bezahlen muss :)

Dass das ne Milchmädchenrechnung ist, wissen die in Berlin natürlich auch, aber Ihnen bleibt keine andere Wahl, sie erkaufen sich Zeit um an echten Lösungen zu arbeiten, wenn es die überhaupt geben sollte...

Der reale Schuldenstand Deutschlands ist also nicht einkalkuliert, der liegt nämlich sehr deutlich ÜBER 2 Billionen Euro --- wenn man noch die realen Beamten-/Politikerpensionen und normale Renten mit einberechnet muss man das nochmal deutlich nach oben korrigieren.



Wir bürgen also weiterhin für die Griechen, damit wir kein Geld bezahlen müssen, denn dann wären wir Pleite :) komische Logik ich weiß :)

Renten und Sparguthaben wären dann halt wertlos. Ist besser als nen Krieg zu haben

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?