21.08.11 18:33 Uhr
 1.125
 

Italien: Restauratoren sollen mehrere Phalli aus einem Fresko weg retuschiert haben

Italienische Kunstexperten werden beschuldigt, ein mittelalterliches Fresko "zensiert" zu haben. Das ziemlich ungewöhnliche Fresko, das aus dem 13. Jahrhundert stammt, zeigt "den Baum der Fruchtbarkeit". Es wurde in der Stadt Massa Marittima vor einigen Jahren entdeckt.

Nun wird der Gruppe der Restauratoren, die in den vergangenen drei Jahren an der Wiederherstellung des Kunstobjekts gearbeitet hat, vorgeworfen, insgesamt 25 Phalli in der Abbildung übermalt zu haben.

Die Restauratoren behaupten hingegen, dass die Veränderungen auf den ursprünglich außerordentlich schlechten Zustand des Freskos zurückzuführen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Kunst, Zensur, Fresko
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2011 19:26 Uhr von Nebelfrost
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
selbst wenn dem so wäre, wie die restauratoren sagen, dann sollten sie ihren job an den nagel hängen. denn es ist ja auch aufgabe eines restaurators, etwas wieder herzurichten, was in schlechtem zustand ist und nicht einfach zu entfernen oder zu überpinseln. das kann ich auch, dazu muss ich kein restaurator sein. wenn nach der restauration noch weniger da ist als vorher, dann ist in der arbeit der restauratoren irgendwas schief gelaufen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
21.08.2011 21:33 Uhr von berndole
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
was ist ein Phalli ? nur mal so
Kommentar ansehen
21.08.2011 21:56 Uhr von Paganini
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@berndole: Ein "Phallus", Mehrzahl "Phalli", ist ein männliches Geschlechtsteil.
Kommentar ansehen
22.08.2011 11:33 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: So solte es eigentlich sein, jedoch wurde seit der Zeit um 1900 bis in die 80er Jahre wenn Restauriert wurde nicht unbedingt der Urzustand wieder hergestellt sondern der Mode der Zeit entsprechend übergemalt und gespachtelt was das Zeug hielt, heute is das anders und viele der Restaurierungssünden müssen heutzutage mit großem Aufwand wieder rückgängig gemacht werden um die Bilder in Ihren urspünglichen Zustand zu bringen, wenn es um christliche Darstellungen mit Geschlechtsteilen geht wird auch oft genug im Namen der Kirche Zensiert.
Kommentar ansehen
23.08.2011 21:19 Uhr von Der_Anonyme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte endlich die alten Statuen anmalen! http://kurier.at/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?