21.08.11 18:30 Uhr
 1.763
 

Zulassungsbeschränkungen für Deutsche an Schweizer Universitäten

Die Schweizer Universitäten wollen weniger deutsche Studenten an ihren Hochschulen haben. Ab dem nächsten Semester bereits sollen Zulassungsbeschränkungen gelten.

Wer als Deutscher dann an Schweizer Unis studieren will, muss auch die Zulassung einer deutschen Hochschule besitzen.

Die Regelung steht im Licht der Qualitätssicherung. "Wir sind offen für ausländische Studenten. Aber wir wollen nicht jeden, sondern die guten Leute", sagte Antonio Loprieno, Präsident des Gremiums.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsche, Universität, Schweizer, Studium
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2011 18:33 Uhr von ZzaiH
 
+47 | -11
 
ANZEIGEN
tja: die schweizer:
"wir wollen nicht jeden, sondern die guten Leute"

und die deutschen
wir nehmen jeden, besonders die schlechten.
Kommentar ansehen
21.08.2011 18:57 Uhr von Marie52
 
+2 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2011 18:59 Uhr von pascal.1973
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
finde ich vollkommen: i.o so.
das hat auch nichts mit ausländerhass zu tun sondern ist ihr gutes recht!
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:53 Uhr von jupiter12
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
@ZzaiH: und die deutschen
wir nehmen jeden, besonders die schlechten.....

Ich weis gar nicht was Dich aufregt, Deutschland leistet sich ja auch den Luxus Dich und Deinesgleichen zu ertragen.

Aber, hauptsache mal wieder Dummes Zeug rausgeblasen.....

Ein weiteres Beispiel fuer die Bildungswueste Deutschland.

Ach was reg ich mich ueber solche Leute auf.....schoenen Sontag noch
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:53 Uhr von Raven04.82
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@Marie52: oh ja, wie geistreich... und dann noch der Zusatz "Spreu vom Weizen trennen"... also ist jeder der kein Geld in der Tasche hat für dich nichts wert? Auch arme Schüler/Studentin die stets die besten Noten haben?

Sei bloß vorsichtig, bevor man dich aus irgendeinen belanglosen Grund benachteiligt... dumme Aussagen reichen da schon aus!!!

@ZzaiH: Naja... dich muss Deutschland ja auch ertragen, oder? Also nimm den Mund nicht zu voll!

Ich pfeife auf alle Nationen und deren imaginären Grenzen!!! ICH BIN WELTBÜRGER!

[ nachträglich editiert von Raven04.82 ]
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:58 Uhr von Fazzo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Würde ich mir in Österreich hier auch wünschen, da unsere Unis besonders in Grenznähe von deutschen Studenten "überrannt" werden.
Kommentar ansehen
21.08.2011 20:06 Uhr von shadow#
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
NC für Deutsche: Die Schweizer [editiert] dürfen natürlich weiterhin ohne NC studieren...
Kommentar ansehen
21.08.2011 21:16 Uhr von LeDanton
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja ich studier in zürich: seit 2 jahren und kann euch sagen der nc ist fürn arsch. aber sowas von.
ich mein gut, dass studium dort kostet einiges an geld...alleine die miete von mind. 500€ für ein kleines wg-zimmer ist dort guter durchschnitt und zieht entsprechend betuchte leute aus irgendwelchen privatinternaten mit 1,x abi und die mongos mit ihrer rolex, iwc, whatever waren alle nach dem1. semester weg.
die guten werden dadurch nicht unbedingt angezogen...
besser machts die hsg mit einer eingangsprüfung für alle!
Kommentar ansehen
21.08.2011 21:34 Uhr von sicness66
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Stell ich mir geil vor: (überspitzt dargestellt) Du als Deutscher musst den NC erfüllen und sitzt dann neben einem Schweizer Vollpfosten, der sich vor der Arbeitslosigkeit gerettet und erstmal an der Uni eingeschrieben hat...Wenn NC, dass für Alle.
Kommentar ansehen
21.08.2011 23:10 Uhr von Lachendeswiesel
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Richtige Entscheidung: Es tut weh, wenn ich mir diesen Dreck schon wieder anhören muss. Man sollte dort lernen, wo man sich selbst die beste Bildung verspricht und nicht wo es kostenlos ist. Ich selbst bin Student, zahle Studiengebühr und komme aus keiner gut betuchten Familie. Man kann aber auch arbeiten (neben dem Studium) und muss sein Geld nicht in Studentenpartys versaufen. Ich persönlich finde die Studiengebühren bei mir auch sinnvoll, weil sie wirklich KOMPLETT der Bildung helfen (wir bekommen die Aufteilung der Gelder jedes Semester mitgeteilt).
Ich habe von einem Bekannten aus Österreich gehört, dass die zT schon ne Abneigung gegen Deutsche entwickeln, da sie in solchen Massen kommen und die Hörsäle überfüllen. Alleine in seinem Studiengang liegt der Anteil an Deutschen bei ca 75%.
Wenn es in der Schweiz ähnlich zugeht, kann ich diese Entscheidung voll und ganz verstehen.
Kommentar ansehen
22.08.2011 09:42 Uhr von verni
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Alles hat 2 Seiten: Ich bin halb deutsch halb Schweizer da ich beide Elternteile habe :D Ich kann dazu folgendes sagen.

1.) Die Schweiz macht es nach wie vor richtig! Ob es um den Euro, die EU, oder sonstwas geht, völlig egal!

2.) Man will in der Schweiz nicht jeden Pfosten haben, das ist ganz normal und würde Deutschland SEHR GUT tun wenn die Politik auch dort den Willen des Volkes berücksichtigen würde statt es zu ignorieren, abzuzocken und zu verkaufen.

3.) Dieses Zulassungsbeschränkung gilt nicht NUR für Deutsche sondern für jeden Studenten der aus dem Ausland kommt und ebenso hat dieser Vorschlag nichts mit purer Willkür zu tun.

Fakt ist und bleibt. Die Menschen hauen aus Deutschland ab wie niemals zuvor weil es dort einfach keinen normalen Rahmenbedingungen mehr für MEnschen existieren die etwas tun und leisten möchten. Das Volk hat keine Stimme mehr, steht aber auch nicht auf. Die Politik hat volle Narrenfreiheit und tut und macht was sie will, der Deutsche sitzt stumm Zuhause und wartet bis es wie in London kracht und ein Pöbel den man mit Gewalt hat einschleppen müssen, zieht durch die Strassen.

Das ist jetzt etwas weiter weg vom Thema aber was man in London sieht wird man als nächstes da sehen wo man eben jeden Pfosten reinnimmt, ob er was leistet, sich eingliedert, sich normal verhält, spielt keine Rolle...Hauptsache da. Ich sag nur Paris und vor allem Berlin!!! Das wird alles noch viel schlimmer werden bis diese Politik vom Volk irgendwann vertrieben oder tatsächlich durch Aufstände ersetzt wird und Deutschland wieder eine Demokratie für Bürger und nicht für Abzocker, Banken und Parteidiktaturen hat. wie weit dieses Land verkauft wurde zeigt doch die Eurogeschichte, was Deutschland alles zahlt und kein Bürger diesem Treiben zustimmt aber JEDER mitblecht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?