21.08.11 16:21 Uhr
 173
 

Merkel: Um Blutvergießen zu vermeiden soll Muammar al-Gaddafi zurücktreten

Bundeskanzlerin Angela Merkel möchte, dass Muammar al-Gaddafi rasch von seinen Ämtern zurück tritt. Sie erhofft sich davon, dass ein größeres Blutvergießen vermieden werden kann.

Merkel und die Bundesregierung sind erfreut darüber, dass Gaddafi seine Macht abgeben muss. Man sei von Anfang an für eine Demokratisierung in Libyen gewesen.

Inzwischen sollen die Rebellentruppen bis nach Tripolis gekommen sein. Es sollen Kämpfe zwischen Terroristen und gaddafitreuen Truppen im Gange sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg, Angela Merkel, Muammar al-Gaddafi, Blutvergießen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2011 17:03 Uhr von heinzelmann12
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Die nächste Zwangsdemokratisierung: Ich schäme mich für die Aussagen von Frau Merkel. Anstatt Gaddafi im Kampf gegen die Terroristen zu unterstützen, stellt sie sich auf die Seite der Rebellen.

Wir haben es doch am eigenen Leib erfahren, was es bedeutet Zwangsdemokratisiert zu werden.
Kommentar ansehen
21.08.2011 17:29 Uhr von MikeBison
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Hoffen wir: Die Rebellen erwischen Gadaffi, Said und Hannibal und somit erübrigt sich das Exil:)
Kommentar ansehen
21.08.2011 17:42 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@heinzelmann12 wenn es mal eine Zwangsdemokratisierung wäre. Lobbyregierte Showdemokratie ist keine wirkliche Demokratie. Diktatur des Geldes trifft eher zu.....
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:14 Uhr von Ashert
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Von Anfang an Gaddafi ist doch schon an der Macht gewesen, da war Merkel noch nicht mal in der CDU, die hat sich 20 Jahre nicht an Gaddafi gestört und auch ihr Aussenminister Westerwelle hat ihn schon besucht.

Die Merkel ist für die Demokratie ein größerer Schaden als Gaddafi!

Wenn Gaddafi die Rebellen besiegen würde, dann geht die nächste Lieferung 200 deutscher Panzer doch garantiert wieder an ihn.

Deswegen kämpft auch noch Assad in Syrien so verbissen gegen sein eigenen Volk, denn er weiß genau, wenn er irgendwie wieder Ruhe herbeizwingt, dann wird ihn die Welt zwar immer noch hassen, aber mindestens Merkel und ihr Stab wird ihn knutschen und ihm noch alles verkaufen was er zum Machterhalt braucht.

Es geht eben immer nur um "Stabilität" für maximalen Profit und nicht um Demokratie für die Völker!

[ nachträglich editiert von Ashert ]
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:24 Uhr von xjv8
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
nachdem: Merkel und Westerwelle sich beim Anfag des Konfliktes so "gekonnt" herausgehalten haben, würden Sie gut daran tun einfach mal das Mündchen zu halten. Merkel hat genügend Baustellen in unserem Land, es tut nicht Not sich um Gaddafi zu kümmern. Ich denke die Libyer werden das auch ohne Merkel richten.
Kommentar ansehen
21.08.2011 20:41 Uhr von symphony84
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So müsste es heißen. "Merkel: Um an wichtige Ölquellen und das große Wasserreservoir Lybiens zu kommen soll Muammar al-Gaddafi zurücktreten"
Kommentar ansehen
21.08.2011 21:14 Uhr von Reape®
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ashert: na ob man das so bezeichnen kann "Deswegen kämpft auch noch Assad in Syrien so verbissen gegen sein eigenen Volk...", bezweifle ich.
es gab berichte, dass dort leute angeheuert werden/operieren, die nicht mal den ausweis lesen können, also arabisch. sieht mal wieder nach "farbiger revolution" aus oder syrien/iran zu einem angriffskrieg zu zwingen.
Kommentar ansehen
25.08.2011 23:38 Uhr von jkhulk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: wann treten sie zurück frau merkel ?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?