21.08.11 15:10 Uhr
 356
 

Linke: Vorsitzende gratulieren Fidel Castro

Vor gut einer Woche feierte Kubas ehemaliger Regierungschef Fidel Castro seinen 85. Geburtstag. Linken-Vorsitzende Gesine Lötzsch und Klaus Ernst nahmen diese Gelegenheit zum Anlass, einen Glückwunschbrief an den "Maximo Lider" zu senden.

In dem Brief loben Lötzsch und Ernst die historischen Verdienste Castros, besonders in der Bildung, Wissenschaft, Gesundheit, Kultur und Sport. Kuba sei Vorbild für die Unabhängigkeit Lateinamerikas gewesen. Die beiden Vorsitzenden bekräftigten die Solidarität und Freundschaft zum kubanischen Volk.

Scharfe Kritik kam dagegen aus Reihen der CDU. Der Vorsitzende der Jungen Union, Mißfelder, sprach vom "Kniefall der Linken vor einer Diktatur". Aus den Reihen der Linksfraktion gab es keinen Kommentar, da dieses Schreiben "persönlich und nicht öffentlich" sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geburtstag, Fidel Castro, Vorsitzende, Gratulation
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder vertritt Regierung bei Trauerfeier für Fidel Castro
Kuba: Fidel Castro gestorben
Kuba: Fidel Castro wird 90 - oder doch erst 89 Jahre alt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2011 15:10 Uhr von sicness66
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
Kommunismus, Mauerbau, Castro. Die Linke ist auf besten Wege wieder zurück in die Bedeutungslosigkeit. Kein Wunder, dass man intern laut nach Lafontaine schreit. Was er und Bisky aufgebaut haben, reißen Lötzsch und Ernst mit dem A**** wieder ein und liefern dabei einen Steilpass nach dem anderen für konservative Presse. Eine politische Alternative sieht anders aus.

Der Brief kann übrigens auf der Webseite des kubanischen Außenministeriums nachgelesen werden: http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:23 Uhr von Katzee
 
+14 | -15
 
ANZEIGEN
Die Ideologie: der DDR steckt der Linken immer noch in den politischen Knochen. Das wird sich so schnell nicht ändern. Kommunismus und Sozialismus sind nun einmal diktatorische Ideologien. Da der Mensch nicht selbstlos ist, werden diese Ideologien auch niemals über die "Diktatur des Proletatriats" hinaus kommen.
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:53 Uhr von symphony84
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@Katzee: Und du glaubst nicht, dass du in einer Art Wirtschaftsdikatur lebst? Vergangene Woche wurde der nächste Schritt dahin getan. Oder was glaubst du ist eine Wirtschaftsregierung?
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:17 Uhr von mort76
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
schlimm wer sich als Speichellecker für den Massenmörder Bush betätigt hat, braucht jetzt auch nicht das Maul aufzureißen, liebe CDU...Glashaus, Steine.

Wer unsere eh schon arg gebeutelte Demokratie in eine EU-Oligarchie umzubauen versucht, braucht jetzt auch nicht die Moralkeule zu schwingen- die wahren Feinde der Demokratie regieren gerade unser Land. Aber nicht mehr lange...

Wer unter "Marktwirtschaft" die "Umverteilung von arm nach reich" versteht, braucht sich auch nicht zu wundern, wenn das Volk das Raubrittersystem, euphemistisch "Marktwirtschaft" genannt, in zunehmendem Maße ablehnt.

Bei der nächsten Wahl seid ihr weg vom Fenster, ihr Volksverräter! Wird auch Zeit...
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:19 Uhr von NetReport2000
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Seit dem Vertrag von Lissabon? ist alles noch viel schlimmer...
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:33 Uhr von skipjack
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Nie dort gewesen: oder immer dauer dicht...

>Mehr kann man über solche Ansichten nicht sagen...

>>Cuba ist ein schönes Land, aber Armut und Elend gehen Abseits der Touristen-Routen Hand in Hand...
(Halt Sozialismus...)

>>>Entweder haben die Linken es nie gerafft und/oder sie werden bzw. wollen es nie raffen, was Demokratie eigentlich bedeutet...

>>>>Unsere mag ja angeschlagen sein, doch meine letzt Hoffnung ist, die Linken haben sich mit dieser Speichellecker-Orgie selbst ins Aus katapultiert...

****Mein Vorschlag zur Güte: 4 Wochen All-in im Guantanamo, oder ohne Geld auf Cuba aussetzen...

[ nachträglich editiert von skipjack ]
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:37 Uhr von fallobst
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ area54: genau du genie, in unserer fürchterlichen diktatur kommst du ja bekanntlich wie in kuba in einen knast, wenn du was gegen die merkel sagst, oder?

wie bescheuert sind die leute heutzutage, dass sie bereits von diktaturen in europa labern, nur weil nicht alles glatt läuft. dieses diktaturgeschwaffel geht ja schon los, wenn die leute knöllchen bekommen von bösen, bösen beamten einer diktatur. hier auf shortnews herrscht ja bereits kein hohes niveau, aber manche leute schaffen es durch ihr dummes, sinnbefreites gequatsche auch das zu unterbieten. herzlichen glückwunsch.

ps: probleme und falsche methoden (siehe politische entscheidungen bei wm und em) will ich gar nicht absprechen. das ist in der tat eine schweinerei, aber die bekloppten vergleiche, die daraus resultieren sind echt auf dem niveau einer 5.hauptschulklasse.
Kommentar ansehen
21.08.2011 17:00 Uhr von d1pe
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Soso Geburtstagswünsche an Fidel Castro sind also schlimmer als deutsche Panzer an Saudi-Arabien.
Kommentar ansehen
21.08.2011 17:14 Uhr von symphony84
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
oder: das Steuerabkommen mit der Schweiz von Schäuble, welche größte Strafbefreiung von Steuersündern vorbereitet.
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:27 Uhr von maki
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
oder: Überfälle auf diverse souveräne Staaten.
Kommentar ansehen
21.08.2011 21:00 Uhr von frederichards
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist auch eine Art: von "die harten eingefahrenden Fronten" aufweichen. Könnte man so sehen, sollte man auch.

Das war noch nie die Sache der Konservativen, der SPD und FDP bzw. Zwei bis Drei nicht konservativen Ausnahmepolitkern ist es zu verdanken, das die Konstellation der Wiedervereinigung der Deutschen Staaten zustande kam, die dann die CDU für sich beanspruchte, aber nie gelebt hatte.

Weitblick fehlte den Konservativen immer.

[ nachträglich editiert von frederichards ]
Kommentar ansehen
22.08.2011 16:38 Uhr von symphony84
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ahja: Gysi erwähnte es auch im Sommerinterview.

http://www.youtube.com/...

Man muss sich das mal genau angucken.
Deppendorf macht seinen Namen alle Ehre.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder vertritt Regierung bei Trauerfeier für Fidel Castro
Kuba: Fidel Castro gestorben
Kuba: Fidel Castro wird 90 - oder doch erst 89 Jahre alt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?