21.08.11 13:47 Uhr
 12.782
 

Ab Windows 8 könnten Software-Piraten es schwer haben, das System zu cracken

Der Kampf zwischen Microsoft und den Software-Piraten gibt es wohl schon so lange, wie es das Betriebssystem Windows gibt. Bis jetzt fanden die Piraten immer einen Weg, die Software zu cracken. Doch ab dem kommenden Betriebssystem Windows 8 soll sich dies ändern.

So soll es in Zukunft keine Volumenlizenzschlüssel mehr geben. Auch Produktschlüssel werden mit der Software nicht mehr mitgeliefert. Microsoft will zukünftig mehr auf die Cloud setzen: Es soll nur noch einen individuellen Schlüssel für Windows 8 geben. Diesen müsse man bei Microsoft herunterladen.

Eine weitere Möglichkeit wäre die sogenannte Fast-Boot Option. In diese Option könnte Microsoft ein Programm einfügen, welches einen Crack noch vor dem eigentlichen Systemstart beseitigt. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob diese Maßnahmen nicht wieder den Gegenmaßnahmen der Cracker zum Opfer fallen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Software, System, Windows 8, Cracker, Cloud Computing
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2011 13:56 Uhr von darkfailure
 
+85 | -5
 
ANZEIGEN
Als ob Irgendjemand wird es cracken. Auch wenns etwas länger dauert durch den zusätzlichen Schutz!
Kommentar ansehen
21.08.2011 13:59 Uhr von lenzen88
 
+44 | -1
 
ANZEIGEN
wie war das mit der echtheitsprüfung???
Kommentar ansehen
21.08.2011 14:01 Uhr von Alice_undergrounD
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
lol: des wirds bringen
Kommentar ansehen
21.08.2011 14:01 Uhr von SNnewsreader
 
+47 | -10
 
ANZEIGEN
Dank cloud und closed source weiß es niemand: wer denn alles so mitlesen kann was geschrieben und gespeichert wird. "Welcome to CIA" sollte der Startbildschirm werden ;-)
Kommentar ansehen
21.08.2011 14:10 Uhr von Marco Werner
 
+69 | -1
 
ANZEIGEN
Ahja...und: Rechner ohne Internetzugang (ja..die soll es tatsächlich geben) werden für Win8 somit praktisch nicht verwendbar...
Kommentar ansehen
21.08.2011 14:17 Uhr von Skyeye
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Ich: gebe den Crackern max. eine Woche bis es Win 8 illegal zum download gibt ;)
Kommentar ansehen
21.08.2011 14:23 Uhr von nyquois
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
"Es soll nur noch einen individuellen Schlüssel für Windows 8 geben. Diesen müsse man bei Microsoft herunterladen. "
Also müssen die einen Keygenerator benutzen. Den werden die Cracker schon nachbauen. Auch wenn´s vielleicht etwas dauert.
Und das Fast-Boot wird man auch austricksen. Es wird wohl auch fähige Hacker geben, die diese "Funktion" entfernen können.
Kommentar ansehen
21.08.2011 14:55 Uhr von face
 
+12 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:08 Uhr von Petaa
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Fast Boot: Ich glaube Microsoft träumt da ganz schön. Das Bios wird demnächst auch im Heimbereich durch UEFI abgelöst. Hier kann man noch viel mehr manipulieren als es beim Bios jemals möglich war.
Mal abgesehen davon kostet ein funktionierender absolut authentischer Key aus Taiwan im Moment rund 20 Euro. Wenn das bei 8 so bleibt gibt es gar keinen Grund sich um einen Crack überhaupt zu kümmern!
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:11 Uhr von Katzee
 
+21 | -28
 
ANZEIGEN
Schon wieder ein: neues Betriebssystem - allmählich nervt die ständige Geldschneiderei. Ich wünsche den Crackern viel Erfolg, denn Microsoft´s Geldgier ist nicht mehr zu ertragen. Anstatt mal ein Betriebssystem so gut wie fehlerfrei zu entwickeln und daran ein paar Jahre fest zu halten, schicken sie eine Bug-Ware nach der anderen auf den Markt und verkauft sie jedesmal als "den ultimativen" Wurf.
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:12 Uhr von Bruno2.0
 
+12 | -20
 
ANZEIGEN
Bei: Wem schon das Betriebssystem gecrackt ist dem kann man dann wirklich nicht mehr Helfen...Die max. 100€ Kann und sollte man zumindest dafür schon ausgeben
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:48 Uhr von tafkad
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@Bruno2.0: Wieso sollte ich für ein Closed Source Betriebsystem 100€ ausgeben, wenn ich Open Source kostenlos bekomme?
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:48 Uhr von mort76
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
Katzee, erklärst du mir mal, wo sich die ganzen W7-Bugs vor mir verstecken?
Ich kann leider keine finden...

Also, entweder bist du zu doof, um einen PC zu benutzen, oder ich habe ein Jahr lang verdammtes Glück gehabt, daß diese ach-so-verbugte Software rein zufällig bei mir auf mehreren Systemen absolut fehlerfrei läuft- und das auch als BS für meine extrem strapazierte Audio- und Videoworkstation...

Man kann ja von Microsoft halten, was man will, aber W7 ist keinen Deut schlechter als jedes andere Betriebssystem auch. Aber MS-Bashing ist halt einfacher als sich in ein System einzuarbeiten...naja, da Problem sitzt meistens VOR dem Computer.

Naja. MS behaupte jedes Mal, ihr Kopierschutz wäre nicht zu knacken. Und gestimmt hat es nie.
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:52 Uhr von Götterspötter
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
MS setzt auf die Coud ......*lach: Viel Spass liebe W8-User - wenn mal das Netz ausfällt und euer PC nicht mehr startet :)

kommst zwar selten vor - soll aber passieren.

Cloud zum Auslagern von Daten ist ja OK - aber bitte nicht für wichtige Teile des Betriebsystem

Den Bonuspunkt bekommen dann die Hacker :D die werden dann - sollte MS sein Versprechen wahr machen - den Hack so anlegen, das ein Netzwerk simuliert wird und die Daten liegen auf dem eigenen PC wo darauf zugriffen werden kann.

Ich würde dann die gehackte Version vorziehen :)

Steamless forever - sozusagen :)
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:57 Uhr von merjon
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
und wenn man jemanden kennt: der jemanden kennt usw. der an ner TU studiert kommt man auch an Windoof 8...
E-Sport der anderen Art.
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:04 Uhr von Gross-ATuin
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
RE: so bald "so bald... ich dafür Geld ausgeben muss nutze ich es nicht mehr." Zitat face

Gratulation! Nach zwei Jahren bringt mich face mit obigem unqualifizierten Kommentar dazu, mich hier wieder anzumelden.

Liebe/r face: Software-Entwicklung kostet Geld. Und auch wenn ich Windows nicht für besonders toll halte... wenn ich es nutzen will, bezahle ich auch dafür um die Arbeit anderer zu nutzen - egal wie schlecht sie sein mag. Wenn Du ein Auto kaufst, bezahlst Du ebenfalls dafür - auch wenn es ein billiger Dacia ist.
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:16 Uhr von dinexr
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Öhm... @mort76: "Also, entweder bist du zu doof, um einen PC zu benutzen[...]"

Bring den Satz mal als Linux-user...

"Aber MS-Bashing ist halt einfacher als sich in ein System einzuarbeiten[...]"

Auch wieder son Satz, für den mal als Linuxer gesteinigt wird...

Komisch, oder? Wenn man solche Sachen als Linux-User sagt, ists immer das dumme Frickel-OS was nie funktioniert. Im Gegensatz zu Windows, wo ja alles von Anfang an funktioniert, ohne das man was übers System wissen muss :O Wenn dann aber doch mal ein Problem auftritt, ist man aufmal doch zu doof für das System.

Aber Linux-Bashing ist halt einfacher, als sich das System überhaupt ersmal anzugucken, nicht wahr? ;)

"Man kann ja von Microsoft halten, was man will, aber W7 ist keinen Deut schlechter als jedes andere Betriebssystem auch."

Um sowas zu sagen, musst du erstmal über den Tellerrand schauen und auch tatsächliche andere BS ausprobieren - und nicht nur verschiedene Windows-Versionen ;)
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:22 Uhr von skipjack
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Cloud und IT-Stasi: sind dann wohl nur noch Wörter...

Schon jetzt werden uns Beta-Versionen für teuer Geld verkauft, aber man kann sich halt helfen....

Ist die Cloud erstmal im Einsatz, ist wohl Schluss mit Lustig:
a) gibt es dann wohl keine geheimen bzw. intimen Daten mehr
b) werden Hacker uns zeigen können, wie naiv dieser Schrott ist
c) habe ich dann Linux, wil ich dann weder Zeit noch Bock habe, DAU`s weiterhin zu retten.

Ja, ja der goldene Reiter von Joachim Witt. Leideer hat Bill G. den Text wohl weder gelesen und/oder kapiert...
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:46 Uhr von mort76
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
dinexr, ich sage ja nichts gegen Linux, und ich habe es auch erfolgreich ausprobiert, aber den Großteil meiner Software gibts halt nicht für Linux, und deswegen benutze ich es nicht...Linuxbashing finde ich auch genauso blöde.
Du solltest in meinen Text nichts reininterpretieren, was nicht drinsteht.

Ich habe nur etwas dagegen, wenn einem System Nachteile angedichtet werden, die es nicht hat, bzw. wenn Leute etwas von Bugs schreiben, die nicht existieren, nur weils cool ist oder sie mal irgendwo vor 10 Jahren was aufgeschnappt haben.

Vista habe ich auch übersprungen- DAS war wirklich kein gutes OS, aber W7? Was gibts daran auszusetzen?

Jede Wette: Katzee kann mir keinen einzigen Bug nennen, ohne googeln zu müssen.

[ nachträglich editiert von mort76 ]
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:58 Uhr von georgygx
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
ich war sehr zufrieden mit meinem win xp doch vor kurzem wurde ich gezwungen auf win 7 um zu steigen - spiele nur noch mit dx11, eingestellte treibersupports, ...
einfach nur schwachsinnig, wenn man soviel geld für etwas ausgibt, was nach ein paar jahren nicht mehr nutzbar ist.
und was hab ich neues bekommen ?
eine minimal buntere oberfläche mit dämlichen minianwendungen für den desktop dazu einen winsxs windows ordner mit über 21 gb größe und weitere nerfige kleinigkeiten ...

cloud wird für mich ein grund sein mir kein orginal windows mehr zu kaufen sondern nur noch nach cracks zu suchen!

wie soll das überhaupt gehen ?
schon alleine für laptops, die meist ohne internet genutzt werden ...
Kommentar ansehen
21.08.2011 17:18 Uhr von dinexr
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Oh, Sorry @ mort76: Mein Fehler. Ich hätts deutlicher hervorheben sollen, dass mein Gemecker nicht konkret an dich gerichtet war, sondern viel mehr an die Allgemeinheit. Es ist nur so, dass ich sowas andauernd les und dass oft die gleichen Leute an anderer Stelle über Linux jammern, weil das ja viel zu schwer zu benutzen sei (ist es btw. lange nicht mehr - kommt nur auf die entsprechende Distribution an).

Aber mal zu dem Rest vom Post:
Also ich hab mit Vista bessere Erfahrungen gemacht. In 2 Jahren gabs bei mir nur ein einziges Problem, aber dann auch ein richtiges: SP1 Update hat mein Setup unwiederbringbar vernichtet :(. Nach Neuinstallation mit erneutem Update-Versuch gings aber und lief immer gut. Mit W7 hatte ich vorallem mit dem RC und Release-Version haufenweise Probleme (Treiber liefen nicht, beim Hochfahren oft abgeschmiert oder zumindest eine Fehlermeldung, dass iregnwas nicht richtig läuft, random Freezes etc.). Das hat ca. 3 Monate gedauert, bis das mal rund lief :/

Kurz: Weder ist Vista großartig schlechter als 7, noch ist 7 die Offenbarung. Im Vergleich zu Ubuntu immer noch stink langsam und holprig.

"[...]aber W7? Was gibts daran auszusetzen?"

Willst du das wirklich wissen? ^^ Wenn ja, würd ich dir ne PM schrieben, weil das wär jetzt zu OT und würd zu nem Flamewar führen.
Kommentar ansehen
21.08.2011 17:53 Uhr von sno0oper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: is klar M$. Solange selbst proprietären Spielkonsolen oder iTelefone namhafter Hersteller immer wieder geknackt werden, wird auch Win8 zu knacken sein.
Kommentar ansehen
21.08.2011 18:06 Uhr von Fasty66
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Originale: Nun ja wenn sich alle Deppen Hacker Cracker etc Originale kaufen oder mit dem Hacken oder Viren schreiben aufhören würden ... Wer bräuchte dann noch die ganzen Schutzmaßnahmen? Keiner selbst Bill Gates nicht.

Also hört auf zu weinen, kauft euch was ihr BRAUCHT, nicht was cool ist gecrackt zu haben und gut ist.
Kommentar ansehen
21.08.2011 18:39 Uhr von Kati_Lysator
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
is schon eigenartig wie hier einige rum heulen. geben geld für jeden furz und feuerstein aus, aber alle jahre mal für eine neues betriebssystem geld ausgeben geht nicht. neue klamotten gehen immer, bs nie.
mir gehts hier nur um die, die eine kostenpflichtiges bs lieber für lau haben wollen. in meinem umfeld haben die linuxuser mehr ahnung von pc´s als die anderen. der linuxuser löst noch selbst die probleme, der windowsuser (also auch ich) schreit um hilfe. das trifft natürlich nicht auf alle zu, ich will nicht alle über einen kamm scheren. ich bin der meinung, das man für linux etwas mehr auf dem kasten haben muss.
mir geht halt nur das geheule auf den keks. ein kumpel hat zwar geld sich min.2 spiele im monat zu kaufen, aber wenn ich frage ob er auch mal ein bs kaufen will, lehnt er ab da es zu teuer ist. is klar. einmal kaufen, jahre nutzen, aber zu teuer.
jetzt werde ich bestimmt gesteinigt.
Kommentar ansehen
21.08.2011 18:52 Uhr von Betaman2k
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Cloud: hört sich gut an, aber ob das wirklich schützen soll ist die 2 frage.
würde mal gerne wissen ob man kostelos von w7 auf w8 upgraden kann

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?