21.08.11 13:29 Uhr
 2.048
 

Stockholm: Schwedisches Autohaus will keine Autos der Marke Saab mehr verkaufen

Ein Autohändler in Schweden hat beschlossen, dass in seinem Geschäft keine Autos des Konzerns Saab mehr verkauft werden.

Grund seien die Lieferengpässe und die erhöhten Bonuszahlungen, welche die Vorstände des Konzerns bekommen. Im Gegensatz dazu stehen die Gehaltsaussetzungen der Beschäftigten für die Monate Juni und Juli.

Sein Unternehmen könne sich nicht mehr für Saab mit Stolz einsetzen, erklärte der Autohausbesitzer Bill Holmgren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Marke, Saab, Stockholm, Autohaus
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump
ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2011 13:29 Uhr von mcbeer
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Das nenne ich mal eine konsequente und gute Haltung des Autohändlers. Die Bonzen machen sich die Taschen voll und der kleine Mann steht außen vor. Respekt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?