21.08.11 13:02 Uhr
 4.316
 

Türkische Lira auf Talfahrt

Für die Urlauber in der Türkei ist es ein Segen, der Kursverfall der türkischen Lira könnte für die türkische Wirtschaft jedoch einen enormen Schaden bedeuten. Seit Anfang des Jahres verzeichnete die türkische Lira gegenüber dem Euro einen Kursverlust von 25 Prozent.

In den letzten zehn Jahren ist die türkische Wirtschaft stetig gewachsen. Dies lag vor allem an Investitionen aus dem Ausland. Mittlerweile hat sich die Situation gewandelt. Aufgrund des enormen Außenhandelsdefizits der Türkei beginnen die Investoren langsam ihr Kapital aus dem Land abzuziehen.

Das wirkt sich negativ auf den Lira-Kurs aus. Ein schwacher Lira bedeutet für den türkischen Staat und die türkische Wirtschaft teurere Rohstoff- und Energieimporte und größere Schwierigkeiten bei der Rückzahlung von im Ausland aufgenommenen Krediten: eine Gefahr für die türkischen Wachstumsziele.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: all_in
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Türkei, Verlust, Kurs, Währung, Talfahrt
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2011 13:06 Uhr von Bokaj
 
+22 | -13
 
ANZEIGEN
Gerade ging es der Wirtschaft in der Türkei doch: so gut.

Auf der ganzen Welt leidet im Moment die Wirtschaft.

Hoffentlich findet diese Krise noch ein gutes Ende.
Kommentar ansehen
21.08.2011 13:53 Uhr von DerTuerke81
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
news: die ganze welt geht langsam pleite
Kommentar ansehen
21.08.2011 14:59 Uhr von Mika_lxxvii
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@derTuerke81: die Welt als solches geht nicht pleite, gibt ja immer noch ein paar wenige, die sämtliche Finanzmittel horten, nur der ganze Rest ist pleite, heißt dann 2% haben alles und 98% verhungern
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:08 Uhr von kirkpatrik
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist: ÜBERHAUPT kein Problem. Deutschland (allen voran) wird den Schaden schon regulieren.....
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:16 Uhr von Bruno2.0
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Den Export und für den Tourismus ist das doch gut Nur der Import ist dann am Ar***
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:42 Uhr von Tingting
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
hier in deutschl sollte es doch auch bergauf gehen: und jetzt soll es kein oder kaum Wachstum mehr geben.

Das globele Sythem ist schon so vernetzt das alles was in Amerika passiert indirekt Deutschland und auch die Türkei trifft.

Alle Länder dieser Welt müssen mal anfangen sich wieder mit reallem Wachstum zu beschäftigen und nicht mit Wachstum auf Pump.
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:45 Uhr von all_in
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Bruno: "Den Export und für den Tourismus ist das doch gut Nur der Import ist dann am Ar*** "

Vollkommen richtig und da die Türkei doppelt soviele Güter und Dienstleistungen importiert als exportiert werden die Importe immer teurer, was auch wiederum die türkischen Exporte verteuert. Was die Touristen angeht habe ich letztens auf der Website des ORF gelesen, dass die Vorteile des schwachen Lira fast vollständig von der hohen Inflation aufgefressen werden, wodurch plus/minus null übrig bleibt.
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:52 Uhr von Perisecor
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@PrinzZulu: "Was passiert denn wenn die türkische Lira gegenüber dem Euro abgeschwächt wird ? "

Dann kann die Türkei mehr Dinge exportieren, weil die Waren für den Rest der Welt günstiger und somit attraktiver werden.

Gleichzeitig kostet der Import von Dingen deutlich mehr und kann unter Umständen nicht mehr gewährleistet werden.

Da die Türkei extrem mehr importiert als exportiert, ist die aktuelle Situation für die Türkei nicht so gut.


"das Land zieht noch mehr Touristen"

Die dort für extrem wenig Geld viele Waren bekommen können - Waren, die teilweise teuer importiert wurden.


"und Investoren an"

Dem Widerspricht die News.


"als es ohnehin schon genug hat"

Man kann nie genug haben und da die Türkei noch immer nicht zur ersten Welt zählt, scheint das Defizit doch größer zu sein, als du denkst.


"Zuletzt übrigens Weltrekort ein Plus von 12 Prozent"

Wo nichts ist, kann viel wachsen. Deshalb haben Staaten, die sehr tief gestartet sind (eben z.B. Türkei, VR China, Brasilien) deutlich weniger Wachstum als Länder, die schon auf einem hohen Level sind und diesen nur noch schwer steigern können (Deutschland, USA, Japan).
Kommentar ansehen
21.08.2011 15:59 Uhr von GLOTIS2006
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Haha so ein Unsinn: Selten so einen Quatsch gehört. Die Lira hat innerhalb der letzten 6 mOnate um über 17% gegenüber dem Euro zugelegt. Das ist Fakt und kann von allen Lesern hier gerne z.B. über Yahoo Finance oder andere Aggrgationsportale nachgelesen werden.

Habe auch gerade mal die Quelle gelesen...dieser Mustafa Sönmez, der da zitiert wird und angeblich einer bekanntesten FINANZJOURNALISTEN sein soll redet entweder ökonomischen Unsinn, oder wurde falsch übersetzt. Man lese sich einmal durch, was er als Grund für das starke Wirtschaftswachstum der Türkei in den letzten Jahren angibt: DEVISENZUFLÜSSE, mit denen AKTIEN gekauft wurden.

Vorweg: Ich bin selbst türkischer Abstammung, arbeite in FaM bei einem renomierten Investmenthaus und arbeite täglich mit derlei Materie.

Man kann in der Türkei keine Aktien mit Devisen kaufen, sondern ausschließlich mit türkischer Währung. Das heißt, dass sämtliches Kapital, z.B. in Form von Giralgeld, erst in Lira getauscht werden müssen. Das hat zwei Effekte: die Nachfrage nach Lira steigt, während das Angebot der jeweiligen Devise zunimmt. Das lässt den relativen Währungswert der Lira steigen, z.B. zum Euro, sofern dieser als Devise ins Land kommt. Somit ist die Aussage des vermeintlichen Finanzexperten schonmal ad absurdum geführt. Zweitens erhöht sich das Wirtschaftswachstum EBEN NICHT durch einen höheren Stand der Leitindizes. Das ist auch gar nicht möglich, weil die Indizes lediglich die jeweiligen Werte von Unternehmen (aus Sicht der aggregierten Nachfrage, positiv oder negativ) wiederspiegeln, nicht aber deren tatsächliche Abbilder hinsichtlich deren Produktionsniveau im volkswirtschaftlichen Sinne. Das heißt, auch hier hat der Herr Finanzexperte Mustafa Sönmez absoluten Dünnschiss erzählt.

[ nachträglich editiert von GLOTIS2006 ]
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:20 Uhr von sicness66
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Besser gehts doch nicht: Jetzt schwächt sich halt das Wachstum in den Großstädten ab. Wenn die Türkei schlau ist, nutzt sie den Kursverlust, um Investitionen in den unterentwickelten Landgebieten voranzutreiben...
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:31 Uhr von StanSmith
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wow schau mal an: die türkische lire gegen die superwährung teuro
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:33 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
jo ich seh da auch nix negatives, das einzige Manke werden die Kredite und der Strom sein ;)

aber das mit dem Strom werden wir hier doch selbst bald miterleben dürfen...

und n Schacher Lira bedeutet noch mehr Touristen und noch mehr Export.

ich versteh nicht wieso hier einige schon wieder mit ihrem geheule anfangen " Deutschland holt sie schon raus"

den Türken gehts doch gut, die wollen keine hilfe Oo...
dass der Lira an Wert verliert ist ja wohl mal nicht zuvergleichen mit dem totalen Staatbankrott Italiens, Spaniens Portugals, Griechenlands, Islands und der USA Oo...

-.- einige ( allen vorran denen bei denen es schon im Namen steht) wollen einfach nur unquallifizierte Beiträge abgeben die zeigen auf was für nem geistigen Niveau sie sich befinden...
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:34 Uhr von all_in
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@GLOTIS2006: "Selten so einen Quatsch gehört. Die Lira hat innerhalb der letzten 6 mOnate um über 17% gegenüber dem Euro zugelegt."

Blödsinn. Dies verdeutlicht folgende Grafik:

http://www.finanzen.net/...

"DEVISENZUFLÜSSE, mit denen AKTIEN gekauft wurden.

Man kann in der Türkei keine Aktien mit Devisen kaufen, sondern ausschließlich mit türkischer Währung. Das heißt, dass sämtlichen Kapital, z.B. in Form von Giralgeld, erst in Lira getauscht werden müssen. Das hat zwei Effekte: die Nachfrage nach Lira steigt, während das Angebot der jeweiligen Devise abnimmt. Das lässt den relativen Währungswert der Lira steigen, z.B. zum Euro, sofern dieser als Devise ins Land kommt. Somit ist die Aussage des vermeintlichen Finanzexperten schonmal ad absurdum geführt."

Nein, warum? Er hat ja nichts anderes gesagt, nur dass die Investoren im Gegensatz zu früher langsam ihr Kapital abziehen, ihre Aktien und Anleihen verkaufen und mit den dadurch gewonnenen Lira andere Währungen kaufen, wodurch die Nachfrage nach Lira im Gegensatz zu ausländischer Währung sinkt. Insofern widerspricht er nicht ein mal deinen Ausführungen.

"Zweitens erhöht sich das Wirtschaftswachstum EBEN NICHT durch einen höheren Stand der Leitindizes. Das ist auch gar nicht möglich, weil die Indizes lediglich die jeweiligen Werte von Unternehmen (aus Sicht der aggregierten Nachfrage, positiv oder negativ) wiederspiegeln, nicht aber deren tatsächliche Abbilder hinsichtlich deren Produktionsniveau im volkswirtschaftlichen Sinne. Das heißt, auch hier hat der Herr Finanzexperte Mustafa Sönmez absoluten Dünnschiss erzählt. "

Das sagt er ja auch nicht, er hat nur ausgeführt, dass eine schwache Lira teurere Importe und Schulden bedeuten. Und das ist richtig. Also wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
21.08.2011 17:14 Uhr von all_in
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@PrinzZulu: "Seiner Meinung nach ... blablabla ;)
alles klar ?"

Ich muss dich enttäuschen. Das ist nicht nur seine Meinung. Genauso steht es auch im Wall Street Journal:

"Economists said that despite the number being in line with expectations, the data confirmed that the deficit is deteriorating at a rapid pace, along with the quality of assets covering the financing gap.

"The deterioration in the current account deficit is at full speed and the financing quality continues to worsen," said Ozgur Altug, chief economist at Istanbul-based BGC Partners.

Turkey´s ballooning current account deficit, which is forecast to hit 9% of gross domestic product this year, is considered the economy´s key weakness by investors. The widening finance gap is in a sense symptomatic of Turkey´s strong rebound from recession, as the country´s economy is unusually dependent on imports and domestic demand. "

http://online.wsj.com/...
Kommentar ansehen
21.08.2011 17:48 Uhr von all_in
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@PrinzZulu: Wie wäre es damit, wenn du ausnahmsweise mal versuchst mitzudenken. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass meine Quelle mit anderen Quellen korrespondiert, in denen das selbe steht und meine Quelle keine abstruse Einzelmeinung darstellt (oder ist für dich das WSJ nicht glaubhaft genug?). Ist doch nicht so schwer zu begreifen, oder? Naja, für manch einen vielleicht doch.

[ nachträglich editiert von all_in ]
Kommentar ansehen
21.08.2011 18:50 Uhr von Marie52
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wie ist das möglich??? Wirtschaften die Türken etwa noch schlechter als die EU? Kaum vorzustellen.

Wenn der Bürgerkrieg in Kurdistan eskaliert wäre, hätte man das gehört. Ein paar Dutzend tote türkische Soldaten in Ost-Anatolien machen noch keinen Sommer.

Es wird bestimmt bald wieder aufwärts ehen. Türkischen Gastarbeitern/Sozialfällen empfehle ich, ihr Geld unauffällig in die Türkei zu schaffen - bevor Frankreich pleite ist ;-(. Dann könnt ihr die Villa in Antalya vergessen.
Kommentar ansehen
21.08.2011 19:19 Uhr von Perisecor
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@PrinzZulu: "Die Türkei hat so wenig Schulden wie kein EU Land."

Schulden sind irrelevant. Wenn Schulden ein entsprechender Gegenwert gegenübersteht, wie z.B. in den USA, Deutschland oder Japan, gibt es kein Problem.


"hat sich das BIP Pro Kopf in den letzten Jahren in der Türkei auf über 10.000$ verdreifacht."

Wie gesagt, wo wenig ist, kann sich viel entwickeln.


"Rede du da was von kein "Erstland""

Gibt es denn mittlerweile überall Strom und fließend sauberes Wasser in der Türkei? Zumindest letztes Jahr war dem noch nicht so.

Außerdem sind $10k im Vergleich zur ersten Welt nicht sonderlich viel.


"Platz 6 in Europa ist also in deinen Augen nichts"

Nein. Außerdem ist die Türkei nicht auf Platz 6 in Europa;
http://de.wikipedia.org/...


"Träum mal schön weiter."

Muss ich nicht. Aber wäre es in der Türkei so toll, wie von dir und anderen hier immer behauptet, würde nicht fast eine zweistellige Millionenzahl von Türken in anderen europäischen Ländern leben.
Kommentar ansehen
21.08.2011 20:22 Uhr von kaderekusen
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@all_in: wen man keine Ahnung hat einfach mal die fresse halten. du hast absolut null plan von Volkswirtschaft. ich habe ne kaufmänische ausbildung hinter mir und bin auch im handel beschäftigt und glaub mir wen der lira fällt ist es nicht dramatisch im gegensatz dazu das der Dollar nix wert ist der euro schwächelt. verstehst? wohl kaum daher hör auf hier müll zu verbreiten und harul-all_rashid schon wieder bist du am trollen, kann es sein das du explizit auf türken news drauf gehst um türkei runter zu machen?

hast nix besseres zu tun?
Kommentar ansehen
21.08.2011 21:28 Uhr von Bayernpower71
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ich glaubs ja nicht: nochmal zum mitschreiben (auch du mein Prinz).

45 % beträgt die türkische Staatsverschuldung des Bruttoinlandsprodukt.

In absoluten Zahlen gesehen gar nicht mal so viel, anhand des schwachen BIP.

Die türkische Staatsverschuldung beträgt demnach knapp 300 Milliarden Euro (zur Erinnerung: Griechenland drücken 400 Milliarden Euro)

Spinnen wir das ganze mal durch (als was wäre wenn). Angenommen die PKK macht ihre Drohung auf Terroranschläge auf Touristengebiete war?

Durch die dadurch ausfallenden Touristen rutscht die Türkei schneller in die Pleite als ein Grieche in Rente geht. Soll ich nochmal die Kaufkraft-Karte posten in der man sehr sehr gut sieht das lediglich Istanbul, Ankara und Touristengebiete eine Kaufkraft auf Normal-Niveau haben?

Bleibt doch mal sachlich und hebt die Türkei nicht immer in den Himmel. Da ist se nicht. Ich sag ja auch nicht das in D alles supa-dupa-megageil (Zitat: Dieter Bohlen) ist. Einfach mal sachlich und auf dem Boden bleiben. Wäre mal ein Ansatz.
Kommentar ansehen
21.08.2011 21:39 Uhr von kaderekusen
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
hahahaha das ging aber mächtig in die hose jetzt oder? türkische staats verschuldung für ein land das Doppelt so groß ist wie deutschland 300milliarden€ ok :D
und jetzt kommts grieschenland das 5 mal kleiner ist als deutschland 400Milliarden€ deutschland 2000milliarden€

http://www.staatsverschuldung.de/...

unsere staatsschulden betragen allerhöchstens 42% und deutschlands im momment über 110% das heisst das eure zinsen steigen und steigen sollange ihr nicht unter 100% kommt. macht erstmal das dan reden wir weiter kollege. wovon redest du mein freund und wem willst du hier was vor machen hahahaha du Vogel.

und ich bleibe dabei ich hebe Türkei in den himmel und Deutschland sollte sich ein beispiel nehmen und auch ganz Europa. Türkei macht es richtig und ihr nicht punkt aus. regt dich das auf? dan beschwer dich bei deiner Merkel das es dir nicht passt das Türkei besser finanziell da steht.

PS: Rechtschreibfehler habe ich das weis ich auch aber deutsch ist und bleibt nun mal für mich die 3. Fremdsprache.

[ nachträglich editiert von kaderekusen ]
Kommentar ansehen
21.08.2011 21:40 Uhr von BuFu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kann mich bitte einer aufklären.

wenn die türkische währung schwächelt, wird der export billiger und der import teuerer?!? somit müssen die unternehmen mehr verkaufen um rohstoffe einkaufen zu können. somit würde der gewinn von den unternehmen verringern. bloss wenn die menschen kein geld haben zum ausgeben, woher soll dann die unternehmen die teueren rohstoffe bezahlen bzw. seine waren verkaufen ????

ist diese news nicht ein hinweis, das die gesamte welt den bach runter geht und nicht nur die "grossen" USA & EU ???
Kommentar ansehen
21.08.2011 21:46 Uhr von kaderekusen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
du hättest recht wen nur der lira fallen würde jedoch fallen alle wärungen daher gleicht sich das aus.
Kommentar ansehen
21.08.2011 23:18 Uhr von Perisecor
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@kaderekusen: "ich habe ne kaufmänische ausbildung hinter mir und bin auch im handel beschäftigt"

Das ist natürlich echt krass. Dann bist du sicher voll der Wissensgott unso!

"das der Dollar nix wert ist"

Genau. Der Dollar ist ja nur die Währung der mit Abstand größten Volkswirtschaft, die Hauptreservewährung der meisten Länder und Basiswährung quasi aller halbwegs wichtigen Ressourcen und Güter. Von der Dollar-Kopplung anderer großer Währungen (z.B. Renminbi) mal ganz zu schweigen.

Da kann der US Dollar unmöglich mit sowas coolem wie der türkischen Lira mithalten. Die ist nämlich so geil, dass die sogar Währung in der Türkei sein darf!


"der euro schwächelt" "wen der lira fällt "

Soso. Wenn die türkische Lira fällt ist das toll und gar nicht schlimm, wenn der Euro fällt ist das natürlich sofort schwach und voll noobig.

"um türkei runter zu machen?"

Jaja... wer die Wahrheit spricht, der macht ein Land sofort ´runter.

Genau so könnte man natürlich dich fragen, warum du bei jeder Deutschland oder USA News gegen die entsprechenden Länder hetzt - gerade wenn man bedenkt, dass du als stolzer Türke in Deutschland lebst und nicht in der tollen Türkei.


"Doppelt so groß ist"

Sicher, dass du eine kaufmännische Ausbildung hinter dir hast? Hat man dir da nicht beigebracht, dass es völlig irrelevant ist, wie Groß ein Land flächenmäßig ist?

"unsere staatsschulden betragen allerhöchstens 42% und deutschlands im momment über 110%"

Deutschland liegt, für 2010, bei 83% und die Türkei für 2009 (wobei der Trend steigend ist) bei 45%.

Dafür hat Deutschland allerdings auch ein sehr großes BIP, eine sehr starke Industrie und eine starke Forschung/viele Patente - Dinge, die bei Ratings sehr wichtig sind.

"das eure zinsen steigen und steigen"

Das ist natürlich Schwachsinn. Deutschland hat ein AAA Rating, die Türkei ein BB(B) Rating. Vor 2010 sogar noch schlechter.

"bleibe dabei ich hebe Türkei in den himmel und Deutschland sollte sich ein beispiel nehmen"

Warum sollte sich Deutschland ein Beispiel an einem Land nehmen, dessen Bevölkerung lieber im Ausland wohnt?


"das Türkei besser finanziell da steht"

Gewagte Aussage wenn man die Ratings und die Vermögenswerte vergleicht...
Kommentar ansehen
21.08.2011 23:45 Uhr von Rupur
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Perisecor: Gerade ein Mann mit deinem Berufsfeld sollte sich in einem angemessenen Ton ausdrücken.
Kommentar ansehen
22.08.2011 00:25 Uhr von Perisecor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Rupur: Ich halte meinen Ton für der Situation und meinem Gegenüber angemessen. Falls du damit Probleme hast, schreib mir doch einfach eine PM...

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?