20.08.11 19:23 Uhr
 474
 

Erzbischof Rainer Maria Woelki: Demos gegen Papst "vollkommen in Ordnung"

Der zukünftige Berliner Erzbischof Rainer Maria Woelki sieht in den Demonstrationen gegen Papst Benedikt XVI. keine Probleme. Woelki hofft aber, dass die Proteste einen friedlichen Verlauf nehmen und fair bleiben.

"Wir leben in einer offenen, freien Gesellschaft. Ich finde das vollkommen in Ordnung, dass die Papst-Gegner für ihre Überzeugungen eintreten und demonstrieren", sagte Rainer Maria Woelki.

Gegen den designierten Erzbischof gab es bereits heftige Kritik wegen seiner angeblichen Mitgliedschaft in Opus Dei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Demonstration, Erzbischof, Ordnung
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2011 20:58 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaub als der Papst in England war wurden auch >10 Millionen an Steuergelder verbratzt, wenn auch wohl indirekt wegen den Sicherheitsmaßnahmen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?