20.08.11 19:12 Uhr
 7.278
 

Hauptbahnhof Oberhausen: Sexspiele sorgten für Polizei- und Feuerwehreinsatz

Weil ein Pärchen heute morgen ein ausgiebiges Liebesspiel am Gleisbett nahe des Hauptbahnhofes Oberhausen abhielt, musste die Bahnstrecke gesperrt werden.

In nur 500 Meter Entfernung zum Bahnhof beobachtete ein Lokführer das vergnügliche Treiben und schlug darauf hin Alarm. Feuerwehr und Polizei rückten mit einem Großaufgebot an.

Auf das Pärchen kommen nun vermutlich hohe Kosten für die Streckensperrung, sowie den Einsatz von Feuerwehr und Polizei zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Oberhausen, Hauptbahnhof, Feuerwehreinsatz
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Eltern von Ermordeter bitten in Traueranzeige Spenden für Flüchtlinge
Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter
Amstetten: Haus von Inzesttäter Josef F. soll für Wohnungen genutzt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2011 20:51 Uhr von Montrey
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: ein Hotelzimmer wär billiger gewesen ;)
Kommentar ansehen
20.08.2011 22:07 Uhr von Rukoch
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Aber wie ausführlich wird denn das Sexspiel gewesen sein, dass man deswegen die Strecke hat sperren müssen? Haben die etwa "Wild Wild West", wo die Frau gefesselt auf die Gleise gelegt wird, und die gerettete sich beim Retter anschließend revongiert, gespielt? ;)
Kommentar ansehen
21.08.2011 03:00 Uhr von Trancesistor
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Woanders hätte man für so eine Show noch Eintritt bezahlt... :-)

Aber im Ernst: Da muss man doch keinen Alarm schlagen. Die haben sicher niemandem was antun wollen. Und bei 500m Abstand zum Bahnhof konnte wohl auch net jeder zusehen. Da sollte der Lokführer auch seinen Anteil für das Spektakel abbekommen!
Kommentar ansehen
21.08.2011 05:09 Uhr von uncut
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
kann die bahn doch gerne verspäten
Kommentar ansehen
21.08.2011 10:54 Uhr von DerMaus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte nicht ein Streifenwagen mehr als völlig ausgereicht? Wozu Feuerwehr?
Klingt für mich als hätte man viel geschickt damit am Ende auch viel bezahlt werden muss.
Kommentar ansehen
21.08.2011 10:56 Uhr von HS.KiNG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist: das nicht eine Fun-News?
Also ein Brennpunkt sehe ich da leider nicht, nach dem ich die News gelesen habe musste ich sogar schmunzeln. :D
Kommentar ansehen
21.08.2011 11:52 Uhr von Hasskasper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ DerMaus: Da vermutest du falsch!
"Großaufgebot" ist hier als Begriff zu dick aufgetragen, weil Journalisten so was gerne machen. Allerdings fahren zu solchen Einsätzen schon mehrere Einsatzmittel, sofern sie gerade verfügbar sind. Ein Streifenwagen reicht da standardmäßig nicht. Bedenke: Es geht hier um eine Gefahr für "Leib oder Leben". Die Situation kann zunächst vom Mitteiler noch nicht genau abgeschätzt werden. Meistens handelt es sich schließlich um Suizidenten oder Besoffene, die nicht wissen was sie tun und über Gleise spazieren. Die Distanz war 500m vor dem Bahnhof (Schätzwert?). Bahnstrecken sind meist beidseitig mit Bäumen und Büschebn umsäumt. Wahrscheinlich würden nur zwei Polizisten zu lange brauchen, um die Personen zu finden. Die Feuerwehr kommt in aller Regel mindestens mit einem RTW und NAW (hier wahrscheinlich doppelt, weil es zwei Personen waren) und einem Rüstwagen, falls es Verletzte gibt, die geborgen und erstversorgt werden müssen. Wenn die erst nachträglich bestellt werden müssen, ist es zu spät!
Der Einsatz der Polizei kostet schon mal nichts. Die Feuerwehr berechnet möglicherweise was.
Kommentar ansehen
22.08.2011 02:44 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... so ihr hirnleeren minusgeber, wenn ihr das normal findet, dass man auf gleisen bumst, dann finde ich auch normal, dass der lokführer augen zumacht und drüberfährt.

wie dumm wird denn die menschheit noch?

@hasskasper, bist du eventuell vom rettungsdient? du siehst die angelegenheit durch eine rosarote brille. wenn 2 idioten sich auf gleise legt um zu poppen, dann gehören die schnellstens entsorgt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Eltern von Ermordeter bitten in Traueranzeige Spenden für Flüchtlinge
Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?