20.08.11 13:44 Uhr
 63
 

Lübeck: Flughafen Blankensee mit schlechter Bilanz

Der Flughafen Blankensee wird wohl in diesem Jahr ein sehr schlechtes Ergebnis in seiner Geschäftsbilanz aufweisen können. Das Unternehmen erwartet ein Rekordminus von 6,5 Millionen Euro.

Als Grund für den großen Umsatzeinbruch werden gesunkenen Passagierzahlen angegeben. Im Jahr 2011 wird mit rund 330.000 Fluggästen gerechnet. Das sind rund 210.000 Passagiere weniger als im Vorjahr.

"Die Realität ist hart, aber ich hatte das erwartet", sagt der Airport-Chef Friedel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flughafen, Bilanz, Lübeck
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2011 13:51 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
was ein wunder: liegen doch die flughäfen hannover, hamburg und quasi auch berlin in unmittelbarer nachbarschaft.

in deutschland gibt es sowieso zuviele regionale flughäfen, nur weil irgendnen provinzpolitker mal international strahlen wil für sein heimatnest.
Kommentar ansehen
20.08.2011 15:07 Uhr von Marie52
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ZzaiH: Vielleicht sollte man Hannover und Köln-Bonn auch noch dicht machen. Wenige hundert Kilometer entfernt sind gleich mehrere andere Großflughäfen.
Kommentar ansehen
21.08.2011 01:22 Uhr von gdi1965
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die solllten: mal lieber den Ausweichflughafen Kaltenkirchen bauen. Der war ja mal geplant zur Entlasstung von Fuhlsbüttel. Nach Lübeck reicht die Bahnverbindung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?