20.08.11 13:43 Uhr
 77
 

Bundesliga: Nach der Niederlage in Gladbach zieht in Wolfsburg Ärger auf

Nach der blamablen 4:1 Niederlage am gestrigen Abend bei Borussia Mönchengladbach drohen beim VfL Wolfsburg jetzt stürmische Zeiten.

So dürfe man einfach nicht auftreten, lies Wolfsburgs Neuzugang Christian Träsch seinem Ärger freien Lauf. Gemeint war damit die Mannschaftsleistung an sich, aber auch die schwache Leistung von Wolfsburgs Verteidiger Simon Kjaer verdient diesen Satz.

Sein kapitaler Fehler führte nämlich zum 1:1 Ausgleich durch Marco Reus. Sein Trainer Felix Magath schließt sich dieser Ansicht an. Hinzu kam: Je mehr und besser die Gladbacher Offensive ins Rollen kam, desto mehr geriet die Wolfsburger Defensive ins schwimmen und offenbarte so grobe Schwächen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, Niederlage, Ärger, Wolfsburg
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)