20.08.11 13:13 Uhr
 870
 

Charlotte Roche: Roman "Schoßgebete" auf Platz eins der Bestsellerlisten

Charlotte Roches Roman "Schoßgebete" hat es inzwischen auf Platz eins der Bestsellerlisten geschafft. Die Autorin liegt mit ihrem Werk bereits auf dem ersten Rang bei "Focus" und "Stern".

Auf der "Spiegel"-Liste wird der Roman ebenfalls auf Nummer eins in der nächsten Woche geführt werden. Das gab jetzt Daniel Lenz vom Fachmagazin Buchreport bekannt. Kritiker ihres Buches kritisieren die Autorin.

"Eines allerdings wäre fatal: Wenn deine Leserinnen deine verruchte Heimatschnulze über Sex & Liebe für ein Rezept halten würden. Denn du hast nicht die Lösung, du hast das Problem", schreibt Alice Schwarzer auf ihrer Internetseite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Platz, Roman, Charlotte Roche, Schoßgebete
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2011 13:34 Uhr von humantraffic89
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
charlotte roche: ich kann es absolut nicht verstehen, warum die so erfolgreich ist. ich meine, "sex sells" ist klar. aber das was sie schreibt ist so dermaßen .... KACKE!!
ich hab mir ihr erstes "werk" mal vorgenommen, da steht der letzte rotz drin. man hat den eindruck, dass die leute einfach nur spezielle dinge lesen wollen und schon ist die "autorin" total talentiert.
und nein, ich bin kein verklemmter spießer.
Kommentar ansehen
20.08.2011 13:36 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ist da wer: Eifersüchtig, Frau Schwarzer ??
Kommentar ansehen
20.08.2011 14:02 Uhr von Oberhenne1980
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Kritiker: Also bis auf Frau Schwarzer kam das Buch, im Gegensatz zu ihrem Erstlingswerk, in den Feuilletons durchweg gut weg.
Dass Frau Schwarzer glaubt eine Art päpstliches Unfehlbarkeitsdogma hinsichtlich dessen zu haben, wie eine "moderne und emanzipierte" Frau zu denken und zu sein hat, dürfte nichts neues sein.
Kommentar ansehen
20.08.2011 14:17 Uhr von Randall_Flagg
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist aus den Zeiten geworden wo noch ansprechende Unterhaltungsliteratur gefragt war :/
Aber okay, an solchen Listen erkennt man ohnehin das Niveau der belesenen Gesellschaft. Früher noch durchaus akzeptabel, SciFi, Fantasy, Horror und Co. Heute kommen dann Leute wie Charlotte Roche oder Stephanie Meyer. Ich frage mich was wohl passiert ist. Ist die Leserschaft total bescheuert geworden oder haben die Bescheuerten plötzlich Lesen gelernt?

[ nachträglich editiert von Randall_Flagg ]
Kommentar ansehen
20.08.2011 14:27 Uhr von Oberhenne1980
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Randall_Flagg: Ich denke, deine Argumentationsweise gilt für alle Epochen der Literatur.

Vieles was "neu" war, galt als Untergang der abendländischen Kultur. Das findest Du nahezu bei allen Autoren und/oder Dichtern, welche die tradierten Pfade verlassen und das Schreiben neu entdecken oder definieren.

Nicht wenige Autoren wurden auch erst posthum zu "Weltliteraten" und ihre Werke zu Bestsellern, während sie zu Lebzeiten als Schmierfinken und ähnliches galten.
Kommentar ansehen
20.08.2011 14:40 Uhr von Felixus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alice Schwarzer zeigte sich aber enttäuscht: Sie schrieb auf ihrer Homepage, dass sie das Klischee der Autorin störe.Heizdecke und Sex und die unterwürfige Gattin im Bett, die alles Recht machen will.
http://bit.ly/...
Kommentar ansehen
20.08.2011 14:42 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aha Bestseller bei Stern und Focus .... so-so :): Das war auch der Sarrazin mit seinem Schmöker ....

Ist also keine besonders hohe Messlatte für "Schriftsteller" :)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
20.08.2011 15:28 Uhr von syndikatM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@randal flagg: das liegt an den männern. seit die nicht mehr lesen fällt niveauvolle literatur zu 50% ab zu gunsten 100% weiberliteratur. die weiber die heutzutage lesen denken dann auch noch sie wären "belesen" mit dem dreck den sie aufsaugen, dabei werden sie nur mit diesem schund zugemüllt und raus kommen frauen die eine quote brauchen, weil sie in der welt alleine zu schlecht sind um gegen einen mann im job zu bestehen. die frauen schaffen sich ab.
Kommentar ansehen
20.08.2011 18:02 Uhr von killozap
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Für solche Bücher: geben Harz4-Empfänger also ihr Geld aus, aber kein geld für Schulbücher für die Kinder :)
Kommentar ansehen
23.08.2011 22:57 Uhr von Felixus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reine Geschäftemacherei: Alice Schwarzer im Video zum Buch!
http://bit.ly/...
Kommentar ansehen
31.08.2011 01:03 Uhr von Katzee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe: selten ein langweiligeres Buch gelesen als dieses Machwerk.

90% dieses Geschreibsels widmet diese psychisch gestörte Frau dem Trauma, das sie durch den Unfalltod ihrer 3 Brüder erlitten hat und über das sie 8 Jahre lang mit ihrer Psychotherapeutin geschwafelt hat.

Zu Beginn und am Ende dieses Machwerks fügt Frau Roche antiseptische Beschreibungen der sexuellen Handlungen an ihrem Mann ein, zu denen sie sich gezwungen sieht. Man merkt genau, dass sie für Sex eigentlich nichts übrig hat, aber ihr langweiliges Geschreibsel meint, damit besser verkaufen zu können.

"Erotisch" weiss Frau Roche nicht einmal zu buchstabieren - von erotischer Literatur hat sie nicht die geringste Ahnung. Zukünftig sollte diese "Schriftstellerin" ihre Machwerke ihrendwelchen Therapeuten vorsalbadern. Die werden schließlich für das Zuhören bezahlt. "Lesern" sollte Frau Roche ihre langatmigen Monologe bitte zukünftig ersparen.

[ nachträglich editiert von Katzee ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?