20.08.11 13:02 Uhr
 2.293
 

Toxisches Soja: EU erlaubt Einfuhr von Monsanto´s Gen-Soja

Der amerikanische Konzern Monsanto hat bei der EU die Zulassung des Gen-Sojas MON 87701 erwirkt. Das Soja darf nun als Futter und Nahrungsmittel importiert werden.

Durch die gentechnische Veränderung produziert die Pflanze ein Toxin der Bakterie Bacillus thuringiensis, welches sie resistent gegen bestimmte Schmetterlingsarten macht. Gentransfer, welcher die Gene natürlicher Pflanzen gefährdet, wurde nicht beobachtet.

Harald Ebner, Sprecher B´90/Die Grünen, kritisiert die Zulassung allerdings auf das schärfste, da der Anbau und Verzehr von Gen Soja laut neuester Studien zu hohen Umwelt- und Gesundheitsrisiken führt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sv3nni
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Gen, Monsanto, Einfuhr, Soja
Quelle: www.agrarheute.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2011 13:02 Uhr von sv3nni
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Monsanto´s Saatgut wird übrigens nur von Monsanto selbst auf Gesundheitsrisiken geprüft für die Zulassung - die FDA hält sich da raus. Auch erwähnenswert: Vor 2 Wochen wurde Monsantos Genmais von er EU zugelassen: http://www.topagrar.com/...
Kommentar ansehen
20.08.2011 13:32 Uhr von Klassenfeind
 
+45 | -2
 
ANZEIGEN
Jaaa, Suuuper !! Da freut sich Mosanto..und wir dürfen diesen Dreck über die Fleischprodukte mit essen..von welchen Idioten werden wir hier eigentlich regiert ??

Ami Interesantesten ist es aber zu wissen, das der Boss von Mosanto grundsätzlich keine genveränderte Produkte ist..

Das sagt alles..!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
20.08.2011 14:04 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Konzern-Diktatur: Die einzige Antwort darauf:

Siehe: http://www.youtube.com/...

Rolf Hochhuth: Holt Euch die Kontrolle über Euer Schicksal zürck.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
20.08.2011 14:10 Uhr von Anlex
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2011 16:21 Uhr von webfighter2
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2011 16:22 Uhr von MiaCarina
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
monsanto ist des teufels.
Kommentar ansehen
20.08.2011 16:40 Uhr von sv3nni
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@webfighter2: der Unterschied zwischen Gentechnik und Kreuzzungen per Hand:

Der Unterschied sind die verwendeten Ausgangsarten. In der gärtnerischen Art kannst du nur oder hauptsächlich Pflanzen einer bestimmten Familie kreuzen (Hund + Katze = ???? - gibbet nit. Aber Schäferhund + Dackel = hässliches etwas :D ). Im Labor werden dabei die Gene einer Pflanze mit selektierten Genen anderer Pflanzen "bombardiert", um die neuen Gene (z.B. Widerstandskräfte, Insektenschutz...) in die Pflanze zu bekommen. Dann bekommt die Tomate plötzlich Sojagene oder die Gurke solche einer Ananas. Fakt ist, das der Prozess nicht ausgereift ist. Die Bombardier- Gene sind nicht genau genug selektierbar, die Stelle an der die neue Genfrequenz eingefügt wird nicht festlegbar. So wird vllt. ein alter guter Aspekt (Nährstoffe...) zerstört oder ein neuer ungewollter und evtl. unbemerkter eingebaut...
Kommentar ansehen
20.08.2011 16:40 Uhr von delicious
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2011 18:26 Uhr von Tinnu
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
ach wie schön wird deutschland ohne schmetterlinge sein. /ironie off

möchte gerne mal wissen wer da wieder geschmiert wurde. kein vernüftig denkender mensch würde das sonst zulassen.
Kommentar ansehen
20.08.2011 23:37 Uhr von trollverramscher
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2011 01:18 Uhr von nightfly85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu die Aufregung? Wer Sojasprossen ist, dem ist seine Gesundheit doch sowieso egal. Ob nun mit oder ohne Genmodifikationen...
Kommentar ansehen
21.08.2011 02:47 Uhr von sv3nni
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@trollverramscher: schau dir mal die arte doku hier an, dann reden wir weiter:
http://video.google.com/...
Kommentar ansehen
21.08.2011 08:09 Uhr von Leeson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer mal lachen will! http://www.monsanto.de/...
Kommentar ansehen
21.08.2011 09:00 Uhr von LLCoolJay
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
trollverramscher: Was willst du? Wenn du nichts konstruktives zu sagen hast, dann lass es.

Es gibt genügend Dokumentationen, die man sich kostenlos ansehen kann und die erklären warum Monsanto und deren Produkte der Anfang vom Ende der freien Lebensmittelmärkte und des freien Anbaus von Getreide, Mais, etc. sind.

Also wenn du keine Ahnung hast und meinst hinter jedem Kommentar nur sinnloses Gejammer zu hören, halt einfach die Fresse.

[ nachträglich editiert von LLCoolJay ]
Kommentar ansehen
21.08.2011 11:27 Uhr von trollverramscher
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Was ich will? Dass Leute sich wenigstens ein bisschen informieren bevor sie kommentieren. Es gibt so viele Leute die Ahnung von Gentechnik haben und ins Internet schreiben und damit meine ich z.B. Biologen und nicht irgendwelche Verschwörungsspinner die hinter jeder Ecke den Untergang der Welt wissen weil sie das mit den Genen nicht ganz verstanden haben.
Damit das funktioniert und man auch wirklich mit Erkenntnis da raus geht, darf man natürlich nicht überall gekaufte Wissenschaflter vermuten.
Und nein, eine Arte-Doku über Roundup reicht nicht um zu wissen ob und warum besagtes Soja schädlich oder die ESFA korrupt/inkompetent sein soll.
Kommentar ansehen
21.08.2011 16:22 Uhr von LLCoolJay
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
trollverramscher: Aber die Klagewellen der Gen-Industrie in USA gegen die Farmer sind dir geläufig, ja?

Das Patente auf Gene (nicht auf das Produkt alleine, ich mein wirklich auf Gen-Sequenzen) in den USA existieren auch?

Es ist ja nicht alleine die Genveränderung, die schädlich sein kann.
Es ist auch die Spielerei mit der Natur, die gefährlich werden kann.

Pflanzen, die sich über natürliche Evolution, Kreuzung, usw. über Jahre und Jahrzehnte, bzw. Generationen hinweg verändern, entwickeln natürliche Fähigkeiten und Abwehrkräfte im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

Fügt man aber manuell von einer anderen Art etwas hinzu, kommt etwas zustande, was ansonsten nie möglich gewesen wäre.
Und die Konsequenzen sind den Firmen auch egal.


Wie würde es dir gefallen, wenn eine Firma Moskitos mit Ratten kreuzt und dann bei dir im Garten aussetzt?
Ratten sind innerhalb von wenigen Generationen immun gegen viele GIfte.
Die Mosquitos wären dass dann auch. Und pflanzen sich schneller fort.
Du kriegst die Dinger nix mehr los...


Oder um bei dem Beispiel mit dem Mais zu bleiben. Dieser Mais ist gegen eine bestimmte Schmetterlingsart immun. Dieser Mais wird sich also irgendwann druchsetzen und alle anderen Arten fast vollständig verdrängen.

1. Bist du dann abhängig von diesem Mais, der dann NUR von Monsanto vertrieben werden darf (siehe Patent)

2. wenn du eine Alternative willst, musst du dir das Saatgut teuer beschaffen oder den Mais teuer von woanders einkaufen. Sprich: Macht keiner, weil kaum sinnvoll für PRivatpersonen


Aber nicht nur das. Wir wissen, dass z.B. Antibiotika das Schweinen zum Fressen gegeben wird, in deren Fleisch auch enthalten ist und auf den Menschen, beim Verzehr von Schweinefleisch, übergeht.

Wie wilslt du ausschliessen, dass dies bei dem Mais nicht auch der Fall ist?
Dass das eigentlich unmögliche Nahrungsmittel nicht anders vom Körper aufgenommen wird als gedacht.


Du denkst nicht weit genug. Lass mal die theoretischen Überlegunegen mit schlechten auswirkungen auf den Körper weg. Ist ja wirklich nur ein Ratespiel.

Aber alleine die Tatsache, dass dieser Mais alle anderen Sorten verdrängen kann, eben weil er immun ist gegen bestimmte Schädliinge und eine Firma alleine ein Patent auf GENE hat sollte dir zu denken geben.

Hoffe ich jedenfalls.
Kommentar ansehen
21.08.2011 17:53 Uhr von -darkwing-
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Demokratie EU: Toll gemacht:
Kann man sich in einem Nationalstaat wenigstens noch an seine Politiker direkt wenden, welche den Mist verzapft haben oder können Medien noch teilweise etwas bewirken, verpufft ein Aufschrei in der EU komplett.

Keine Chance. Mitwirken fehlanzeige.

EU = Wirtschaftsfaschismus.
Kommentar ansehen
29.12.2011 20:58 Uhr von BmT.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jaaaa, SUUUPER! GEIL

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?