20.08.11 10:57 Uhr
 439
 

Berlin: Bilder aus den geheimen Stasi-Archiven werden ausgestellt

Die Ausstellung mit dem Titel "Bilder aus den geheimen Archiven der Stasi" kann man derzeit in der Berliner Galerie "Morgen Contemporary" besichtigen.

Die Exposition, die noch bis 1. September läuft, wird von Berliner Künstler Simon Menner organisiert.

Unter den Exponaten befinden sich Aufnahmen von einem Mann, der verschiedene Verkleidungen für die Kamera ausprobiert - dunkle Brillen und falschen Schnurrbart inklusive. Auch Polaroid-Aufnahmen von heimlichen Hausdurchsuchungen werden dort präsentiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Foto, Ausstellung, Spion, Stasi
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2011 11:12 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ob das ganze Stasigesülze: irgendwann einmal ein Ende hat !?

Ich glaube, so lange bestimmte Parteien die Stasi pünktlich zu Wahlen immer noch benutzt und eine menge Leute sich mit ihr eine "Goldene Nase" verdienen, wird die Stasi wohl in den nächsten 100 Jahren immer und immer wieder hochgewürgt und wiedergekäut...


Vor allem, geht es nie um die hauptamtlichen Mitarbeiter ( die erfreuen sich eines schönen Rentnerlebens und der Chef wurde auch nie wegen seiner Machenschaften angeklagt ) sonder immer nur um kleine, billige Zuträger.
Kommentar ansehen
20.08.2011 11:29 Uhr von Urrn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: Was? Das ist Historie und ich finde sowas hochinteressant. Du bist ja schließlich nicht gezwungen, dir das anzusehen.
Kommentar ansehen
20.08.2011 11:44 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich wollte damit auch nur: ausdrücken, das dieses Ganze verlogen ist und von bestimmten polit. Gruppierungen zu Wahlen gern benutzt wird und diese damit ihr Süppchen kochen.

Mit unabhängiger Aufarbeitung hat das nicht´s zu tun.


Erst recht, wenn die Befehlshaber der Stasi bei der Aufarbeitung immer aussen vor bleiben..

Das Thema an sich, ist sehr wohl interesant...

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
20.08.2011 11:48 Uhr von Urrn
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: Dir ist bewusst, dass die Ausstellung im Rahmen des Mauer-Jubiläums staffindet? Dir ist bewusst, dass die Ausstellung von einem Künstler organisiert wird?

Ich verstehe nicht, was daran nun verlogen sein soll... ich glaube du bildest dir grade zu viel drauf ein.
Kommentar ansehen
20.08.2011 13:22 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht die Mauerausstellung , nein: ich meinte es allgemein, aus den Erfahrungen gebohren, die man halt so macht..

Keines der Opfer der Innerdeutschen Grenze und der Mauer in Berlin wollte ich jemals diskreditieren !!

Es ging einzig nur um die A R T der Aufarbeitung der ehem. Stasi..

Keinem der Opfer, die unter der Stasi leiden mussten wollte ich zu nahe treten..das steht mir nicht zu..
Kommentar ansehen
20.08.2011 15:08 Uhr von Urrn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: "Es ging einzig nur um die A R T der Aufarbeitung der ehem. Stasi.."

Dann erklär mir doch mal, was dich stört. Ich empfinde das nämlich nicht so.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?