20.08.11 10:46 Uhr
 144
 

Hannover: Angeblich gesichteter Wolf war Fälschung

Vor wenigen Tagen meldete eine junge Frau, dass sie im Weserbergland einen Wolf gesichtet hätte.

Das Foto auf ihrem Handy und ihre Erzählungen ließen die Behörden nicht zweifeln.

Ein Wolfsbeauftragter deckte die Fälschung auf. Das Foto des Wolfes ist überhaupt nicht von der Frau gemacht worden und ist schon vier Jahre alt. Es stammt aus dem Internet. Es gibt keinerlei Anhaltspunkte oder Spuren das sich ein Wolf in der Region aufhält, so eine Sprecherin des Umweltministeriums.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bild, Hannover, Behörde, Fälschung, Wolf
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?