20.08.11 10:31 Uhr
 15.455
 

RIAA will von YouTube die Daten eines bestimmten Nutzers haben

Gegen YouTube hat die Recording Industry Association of America (RIAA) jetzt ein Auskunftsverfahren eingeleitet. Die RIAA will unbedingt die Daten eines Uploaders haben.

Dieser hat ein Video mit einem Konzertmitschnitt von Britney Spears auf YouTube hochgeladen. Dieses Material hat eine ungewöhnlich hohe Qualität. Normalerweise hatte sich die RIAA bis jetzt immer damit zufriedengegeben, wenn angeblich urheberrechtlich geschütztes Material von YouTube gelöscht wurde.

Das Video-Material, welches im vergangenen Monat auf YouTube hochgeladen wurde, ist schon lange gelöscht. Trotzdem verlangt die RIAA die Daten des Uploaders. Eine diesbezügliche Anfrage von TorrentFreak an die RIAA blieb unbeantwortet. Wie es aussieht, hat YouTube die Daten inzwischen herausgegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, YouTube, RIAA
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2011 10:51 Uhr von KingPiKe
 
+86 | -4
 
ANZEIGEN
Nutzerdaten, Nutzerdaten: Wer will Nutzerdaten.
Nehme 3, bezahle 2...wer will wer will wer hat noch nicht?!?!
Kommentar ansehen
20.08.2011 11:15 Uhr von Klassenfeind
 
+94 | -4
 
ANZEIGEN
Interesiert sich: überhaubt noch jemand für Britney Spears ????
Kommentar ansehen
20.08.2011 11:20 Uhr von Conveam
 
+48 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, die wollen doch nur die Dateien haben, um dem Uploader das Material abzukaufen. Scheint ja wirklich gut zu sein ;)
Kommentar ansehen
20.08.2011 12:01 Uhr von BetzenBube
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
LEAVE BRITNEY ALONE!
SHE IS A HUMAN!
Kommentar ansehen
20.08.2011 13:48 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: Vielleicht wollen die Ihm auch ein 50 Mio dollar angebot machen, wegen Illegalen aufzeichnens von Britney. Wer ist die den, Tod sind die eh mehr wert als Lebend, hat man leider bei Michael Jackson und Amy gesehen.
Kommentar ansehen
20.08.2011 14:39 Uhr von Götterspötter
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Also dieses weinerliche Rumgezicke von RIAA, GEMA und Co ...... geht einem mächtig auf den Sack !!!

Man sollte diese ganze Kommerz-Kacke einfach ignorieren als "FAN" ..... so ein bischen Absatz-Protest sollte doch eigentlich mal ein kleines Wunder bewirken bei den Omis + Opis von den Urheberrechts-Stasi ....

Und wenn das Entertainment-Geschäft mal eingebrochen ist - vieleicht ...... gibts dann auch wieder mal "echte Musik" zu hören mit wirklich Künstlern ...... und nicht dieser aufgebackene Copie&Past-Mist den die Welt seit 20 Jahren unter dem Pseudonym "aktuelle Hits und Chartbreaker" durch die Ohren gepresst wird.

****
Da fällt mir auch gerade das Zitat von Elvis Presley ein - was er in einem Interview auf dem Höhepunkt seiner Karriere sagte " Ich habe keine Ahnung von Musik, dass ist in meinem Gewerbe auch gar nicht notwendig"

Das trifft es auf den Punkt :)
Kommentar ansehen
20.08.2011 16:28 Uhr von Ali Bi
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Dank Crushial weiss ich dass das wohl die ist, mit den 2 unterschiedlich grossen Möpsen?!
Kommentar ansehen
20.08.2011 18:12 Uhr von TennoTomsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann mal los einer raus 10 rein so muss es laufen: Empfehlen wuerde ich ehh alternative uplaod seiten die habe nicht mal eine adresse und wenn dann antwortet dort difinitive keiner .
Kommentar ansehen
20.08.2011 23:52 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2011 01:24 Uhr von fakusaman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es kommt noch schlimmer: Bald bringen sie sich aus furcht vor dem anderen gegenseitig um
die Amis leben doch seit langen in angst und schrecken......Wie bemitleidenswert doch sie sind.....
Kommentar ansehen
21.08.2011 05:27 Uhr von uncut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auserordentliche quali: hätte ich gerne gesehn.wie gut es doch ist
Kommentar ansehen
21.08.2011 18:13 Uhr von Der_Anonyme
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"ungewöhnlich" / Wie gehe ich technich vor?! Was das wohl heißt?

Der Ton (das wohl wichtigste)?
Ist es 2-Kanal in hoher Qualität?



Hier noch ein technischer Leitfaden für gute Tonaufnahmen in professioneller Qualität im bezahlbaren Bereich.

Ideal für Konzertmitschnitte:
"OKM" OriginalKopfMikrofone.
Oder billiger ein "binaural"es (das ist keine Marke sondern die Mikroart) Stereomikrofon in die Ohren stecken (unten dazu mehr).

Die steckt man sich in die Ohren, und schließt sie an einen Audiorecorder mit Speisespannung an.
Wenn der keine solche Spannung auf dem Mikrofoneingang hat, muss noch ein Speisespannungsadapter (5x2x3cm) dazwischen.

Audiorecorder:
Zoom H2 oder H1.
Erster hat schon 4 eingebaute Mikrofone und kann damit auch schon 4-Kanal aufnehmen.
Mit kleiner Software errechnet man daraus hinterher eine 5.1-AC3-Datei.

Will man die OKM-Ohrknopf-Mikrofone einsetzen schließt man die an den Mic-In.
Der Zoom H2 hat eine im Menü (LCD) zuschaltbare "Plug-IN"-Speisespannung

Früher hatten auch Camcroder von Sony Speisespannung auf ihrer Mikrobuchse. Ist evtl. immer noch so.
Z.B. der für heutige Verhältnisse klobige DCR-TRV730E.

Das besondere bei Aufzeichnbung per in die Ohren gesteckter Mikros ist, dass es so aufgezeichnet wird wie man es vor Ort als Mensch hört.
Inkl. der Abschirmung durch den Kopf und die Ohrmuscheln.
Dadurch entstehen Laufzeitunterschiede die auch für die Ortung der Schallquelle verantwortlich sind.
Daher ist das Ergebnis mit dem Kopfhörer angehört praktisch natürlicher Surroundsound.
Auf der "Stereoanlage" soll es aber schlechter klingen als wenn man die Stereomikros regulär aufbaut.
Dies sollen aber schon länger verbaute Programme wie Dolby ProLogic 2x welches heute in jedem Surroundreceiver steckt ausgleichen können.

Der genial räumliche Effekt ist aber schon etwas besonderes.
Und die Art der Aufzeichnung mit Mikros in den Ohren die wie Ohrstöpselkopfhörer aussehen ist wohl die unauffälligste.

Idealerweise hat man zusätzlich noch den Zoom H2 (4-Kanal, mit Software 5.1) oder Zoom H1 (nur Stereo) auf einen kleinen Full-HD-Camcorder geschraubt, und erzeugt so noch das gute Bild, und eine zweite Tonaufnahme in Surround.
Den Ton der Videokamera selbst lässt man ungenutzt.
Nutzt ihn höchstens später um mit einem Videoschnittsoftware-Plugin wie "PluralEyes" zur synchronen Einbindung der anderen Tonspuren in das Video zu nutzen.
Die Software vergleicht dann den Toninhalt der reinen Audioaufnahmen mit dem der Tonspur im Video und setzt die reinen Audiospuren Lippensynchron mit ins Video ein.
Die schlechte Tonspur des Videos kann man dann rauslöschen wenn man will.
So könnte man in dem Video eine extra Kopfhörertonspur (vom Ohrstöpselmikro) und eine 5.1-Spur für die Surround-Anlage einbauen.
In dem Audiorecorder werden die Aufnahmen der vier Mikrofone als jeweils 2 Stereodateien gespeichert.
Nach vorne sind die Mikros 90° ausgerichtet (also ein Viertel Kreis bzw. Rechtwinkelig), nach hinten 120° (etwas offener).
Das heißt, man könnte die Front-Aufnahme alleine als zusätzliche Stereospur für normale Stereowiedergabe einbauen.
Man hätte also eine Stereospur für Anlagen, eine 5.1-Spur für Surroundanlagen und eine Kopfhörersurround-Spur.

Wenn die Kamera selbst eine gute Tonaufzeichnung und Stereo-Mikrofoneingang mit Speisespannung (oder mit Adapter "A3" dazwischen) hat, könnte man die Ohrknopfmikros dort anschließen.
Ansonsten braucht man wenn man alle diese Tonspuren aufzeichnen will zwei Audiorecorder.
Mindestens einen Zoom H1 für die Ohrknopfmikro-Aufnahmen und einen Zoom H2 für die 4-Kanal-Surround-Aufnahmen.
Es gibt natürlich noch andere Marken als "Zoom", die sind nur im Preis-Leistungsverhältnis gut. Den H2 nutze ich selbst. Ich habe noch den "American Audio" "Pocket Record". Ich müsste noch mal direkt das gleiche aufnehmen und vergleichen, aber ich meine mich zu erinnern dass das Grundrauschen höher war.
Dieses Rauschen kennt man ja von Heimaufnahmen wenn gerade nichts zu hören ist. Das ist nicht unabänderlich normal. So ein H2 wird auch von Journalisten für Radiointerviews usw. professionell eingesetzt.
Oder Bands die ihre Proben aufnehmen wollen.
Und die 08/15-Band auf der Suche nach Aufmerksamkeit/Plattenvertrag, nimmt damit evtl. auch etwas zur Eigenveröffentlichung im Netz auf.

Fortsetzung folgt...

[ nachträglich editiert von Der_Anonyme ]
Kommentar ansehen
21.08.2011 18:17 Uhr von Der_Anonyme
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fortsetzung der technischen Informationen: Was die Ohrknopfmikros angeht. OKM ist schon teurer (googlen). Will man es billiger testen gibt es ab und zu z.B. in der Bucht mal "binaural"-Mikros für um die €20.
Damit habe ich mal an einer Sony DCR-TRV730E angeschlossenen sehr plastische Raumklangaufnahmen einer Hochzeit gemacht.
Da waren aber keine Ohrknöpfe am Ende, sondern reine Kegelförmige Kapsel. Würde man die so in die Ohren stecken würde, wären die Mikros richtung Innenohr gerichtet.
Also knickt man das Kabel an der Kapsel vorbei, und wickelt etwas isolierband drum.
Das kann man dann erstaunlich gut und tief in die Ohren stecken. Noch unsichtbarer als bei den teuren OKM-Mikros.
Es kommt nur das Kabel aus dem Ohr.
Die OKM-Mikros haben da höchstens den Vorteil (neben der Mikroqualität die wohl noch etwas besser ist) dass sie gerade aussehen wie 08/15-Kopfhörerknöpfe mit dieser kleinen Schaumstoffsocke (nicht wie die modernen "InEar"-Teile).

Ungewöhnlich ist da optisch höchstens dass sie nach innen UND außen solche Ohrknöpfe mit weichem Schutz haben.
Wer die Teile kennt dem fallen sie auf, wer die nicht kennt wohl nicht.
Und auf den nach außen gerichteten Schützern (Funktion wie der Schaumstoffhut eines normalen Mikros) sind rote (rechts) und blaue (links) linien.
Kommentar ansehen
22.08.2011 07:30 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
welche daten? ich wüßte nicht, wieso youtube bei der registrierung irgendwelche echten daten bekommen sollte.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?