19.08.11 22:42 Uhr
 409
 

Essen: 300 Schusswaffen und Tonnenweise Pyrotechnik gehortet

Ein Bote rief die Polizei, nachdem er die Hilferufe der 81-jährigen Mutter des 45-jährigen Militariasammlers gehört hatte, nachdem diese in der eigenen Wohnung gestürzt war.

Als die Beamten die Wohnung öffneten, erwartete sie eine vom Boden bis zur Decke mit Pyrotechnik, Kanister mit bisher unbekannten Flüssigkeiten und Waffen zugestellter Anblick. Auch der Keller war voll mit Waffen. Insgesamt fanden sich 300 Waffen in den Räumlichkeiten.

Ein Richter erließ Haftbefehl wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz. Der Mann sei ein unbeschriebenes Blatt und sei in keinster Weise polizeilich in Erscheinung getreten. Noch dauern die Ermittlungen an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Odysseus999
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Essen, Waffe, Pyrotechnik
Quelle: www.neuepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2011 22:42 Uhr von Odysseus999
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Manchmal frage ich mich, was in den Köpfen mancher Leute herumspukt.
Wenn diese Menge an Sprengstoff und Munition entzündet worden wäre,
wäre von dem Mehrfamilienhaus und seinen Bewohnern wohl kaum noch etwas übrig geblieben.
Kommentar ansehen
20.08.2011 00:12 Uhr von TennoTomsen
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Waffengesetzt Liberaliersieren. JETZT!!!! Bin dafuer das jeder Bürger der in Deutscland lebt eine waffe kaufe darf um sein heim und familie zu schützen.
Kommentar ansehen
20.08.2011 00:31 Uhr von AOC
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@TennoTomsen,

Dadurch wird die Kriminaltäts und Sterbe rate aber Steigen!
Ein Mensch sollte schon das recht auf eine Waffe haben, aber nicht jeder ist Fähig eine zu Tragen, und genau um solche Leute geht es!
Kommentar ansehen
20.08.2011 01:21 Uhr von 4thelement
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
naja ... kann man nicht so vergleichen ... aber : kinder zeugt auch jeder ohne entsprechende geistige kompetenz vorweisen zu müssen ..... dementsprechend .... wobei vorher sollten erstmal spiele ab 18 unzensiert sein damit man mal vor augen hat was mit so nem ballermann passieren kann ;-)
Kommentar ansehen
20.08.2011 01:24 Uhr von NilsGH
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Waffengesetze die Kriminalitätsrate würde bei einer Liberalisierung steigen? Glaube ich nicht wirklich. Jeder kriminelle, der eine SCHUSSwaffe haben will, der kommt auch an eine ran. Ich hab dafür zwar gerade keinen "Dealer" zur Hand, aber ich wüsste, wo ich hingehen müsste, damit man mir in dieser Hinsicht weiterhelfen kann :) Schusswaffen illegal erwerben ist in etwa so schwierig, wie "Marihuna" kaufen.

"Wer suchet, der findet" eben ...

Das Beispiel hier ist schon sehr krass. Diese Person sollte man aus Sicherheitsgründen wohl auch erst mal vorsorglich in Gewahrsam nehmen, bis seine Wohnung geräumt ist. Und natürlich auch entsprechend bestrafen, ganz klar.

Unsere Waffengesetze sind jedoch in der Tat sehr sehr streng. Man muss sich ja auch nicht gleich an den USA ein Beispiel nehmen, wo sich jeder mit genug Geld auch vollautomatische Militärwaffen kaufen kann. Dennoch KANN es unter Umständen auch für "Normalbürger" sinnvoll sein, sich eine Schusswaffe zum Selbstschutz zu kaufen. Eine entsprechend überprüfte und bescheinigte Eignung für den Besitz und (wenn notwendig) auch das Tragen vorausgesetzt!

Außerdem glaube ich auch, dass es - gerade bei Taten wie Einbrüchen - auch eine Verringerung der Kriminalität bedeuten kann, wenn ein Einbrecher beispielsweise damit rechnen muss, auf einen Hausbesitzer mit Waffe zu treffen.

Wobei wir hier in Deutschland aber wieder ein anderes Problem hätten: Das der Rechtslage. Ich darf ja als Hauseigentümer einem Einbrecher nicht mal eine Bratpfanne über den Schädel ziehen, wenn der bei mir durchs Fenster kommt. Das ist Körperverletzung. *Kopfschüttel* Einfach lächerlich. Ich finde DA sollte man zuerst mal anfangen, die Gesetze zu ändern.
Kommentar ansehen
20.08.2011 06:34 Uhr von KamalaKurt
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
nilsgh, wenn ein einbrecher damit rechnen muss, dass er den eigentümer mit schusswaffe antrifft, dann steigt er durch fenster mit gezogener pistole, oder denkst du da anders?.

ich bin der meinung, dass die tötungsdelikte bzw die schussverletzungen stark zunehmen würden. es gibt viele leute, die sehr leicht aggresiv werden und da sehe ich die gefahr, dass die hemmschwelle, zur waffe zu greifen, gleich null ist.
Kommentar ansehen
20.08.2011 08:44 Uhr von NetReport2000
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
KamalaKurt hat recht, es gibt viele Leute, die sehr leicht aggressiv werden und da schätze ich die Chance, einen Messerstich zu überleben als viel größer ein. ;)
Kommentar ansehen
20.08.2011 09:17 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die werden nur aggressiv weil sie wissen das sie a) in der Überzahl b) sich stärker einschätzen oder c) ein Messer in der Tasche haben und mit 90% damit rechnen der andere nicht

Die meisten dieser Aggrokunden wird zahm sobald sie in den Lauf einer scharfen Waffe gucken.

Und die nächste Sache ist die, der Umlauf von Schußwaffen wird oder kann nicht unterbunden werden, also jeder der wirklich will kommt auch irgendwo an Schußwaffen ran. Das bedeutet für die Bürger die sich an das Gesetz halten und sich nicht bewaffnen das sie in einer Situation keine Chance haben zu überleben, sie können wie Lämmer abgeschlachtet werden. Määääh Määääh.......

Man muss ja nicht die Schusswaffen an jedem Idioten verkaufen, reicht wenn man ein psychologisches Gutachten vorweisen muss das beweißt das du keiner von diesen Aggrotypen bist.
Kommentar ansehen
20.08.2011 09:57 Uhr von MBGucky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: "Das bedeutet für die Bürger die sich an das Gesetz halten und sich nicht bewaffnen das sie in einer Situation keine Chance haben zu überleben, sie können wie Lämmer abgeschlachtet werden."

Da hast Du recht. Ist mir auch schon oft passiert, dass ich erschossen wurde weil der Andere eine Schusswaffe hatte und ich nicht. (Man kommt ja auch nicht mit einem Messer zu einer Schießerei ;) )

Oh moment, ich lebe ja noch.

Hast Du eigentlich auch darüber nachgedacht, dass viel mehr Leute eine Schusswaffe haben wollen, wenn dies legalisiert wird? Und das es für diejenigen, die beim psychologischen Gutachten durchfallen, leichter wird eine Waffe illegal zu bekommen, weil ja dann viel mehr Waffen in Umlauf sind?

@KamalaKurt

obwohl Du mit Deiner Aussage recht hast, hast Du von mir ein Minus bekommen. Und Du wirst auch weiterhin wegen schlechter Lesbarkeit Deiner Beiträge Minusse von mir bekommen. Denk doch bitte mal drüber nach, Satzanfänge und Nomen groß zu schreiben. Danke.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?