19.08.11 19:25 Uhr
 4.007
 

Niederlande: 2.000 Meter hoher Berg soll entstehen

In den Niederlanden hat der Zeitungskolumnisten Thijs Zonneveld eine Idee gehabt, die nun immer konkretere Formen annimmt.

Einige Unternehmen, Gemeinden und Investoren sind auf seine Idee eingestiegen. Zonneveld möchte in dem flachen Land einen 2.000 Meter hohen Berg errichten.

Auf diesem sollen sich unter anderem Skipisten, sowie ein Alpendorf befinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Niederlande, Meter, Berg, Holländer, Konstruktion
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2011 20:21 Uhr von zabikoreri
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
@comic1: Wenn Holland wegen dem Klimawandel absaufen sollte, können die sich dann ja auf ihren Berg retten.
Kommentar ansehen
19.08.2011 20:42 Uhr von phal0r
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
haha: es nimmt immer konkretere Formen an. Die Idee ist so realistisch wie ein Fahrstuhl zum Mond.
Kommentar ansehen
19.08.2011 20:46 Uhr von Montrey
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Berg: der also aus jedem Punkt in Holland sichtbar ist :--D
Kommentar ansehen
19.08.2011 20:48 Uhr von tulex
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Können ja einen Berg aus der Schweiz importieren: dann hat die Schweiz auch endlich mehr Fläche für Landwirtschaft, win-win.
Kommentar ansehen
19.08.2011 21:54 Uhr von georgygx
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
minus für quelle ...
Kommentar ansehen
19.08.2011 22:39 Uhr von Mailzerstoerer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Hollis wollen nur Sprit sparen: und nicht immer mit ihrem Wohnwagen durch fremde Länder ziehen, um an einem Berg zu gelangen mit Aussicht.
Für den Berg nehmen sie dann die ganzen Abfälle, die die Hausbootbesitzer in den Grachten von Amsterdam ablassen, was meinst wie gut dann alles wächst
Kommentar ansehen
19.08.2011 22:45 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante Meldung wäre den Niederländern bei ihrer Begeisterung für das Sauerland glatt zuzutrauen.

Abraum aus dem nahen niederrheinische Braunkohle-Abbau gäbe es im Übrigen genug. Doch 2000 Meter sind schon eine Hausnummer. Das ist der Höhenunterschied zwischen Eibsee und Zugspitzgipfel. Bereits 700 bis 1000 Meter wäre daher ein Mammutprojekt.

PS: Sind nicht auch schon mal in Berlin solche Päne entstanden?

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
19.08.2011 22:51 Uhr von gurrad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an einen Wallisischen Film: "Der Engländer, der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunterkam"


Da haben die das Ding auch angeschüttet..:D
Kommentar ansehen
20.08.2011 01:13 Uhr von bauernkasten
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Womit bauen sie den Berg auf? In einem Land, das sein Gemüse deshalb so intensiv wäscht, um keine Erde aus dem Land zu lassen, ist das fragwürdig. Mit Müll, Meeressand oder bald mit geschnipselten Euronoten?
So ein 2000-Meter-Berg würde auch das umliegende Klima und die Niederschläge im Land schwerstens irritieren.
Eine dumme Utopie.
Kommentar ansehen
20.08.2011 02:01 Uhr von Bayernpower71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn NL durch den Klimawandel absäuft: schwimmen wir Bayern mit unserer Allianz-Arena einfach weg ^^

http://www.stupidedia.org/...
Kommentar ansehen
20.08.2011 08:00 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn der mensch anfängt zu spinnen, dann meistens im kopf.
Kommentar ansehen
20.08.2011 09:18 Uhr von -canibal-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die Idee als solche: find ich zwar utopisch und spinnert, aber irgendwie auch originell.
Machbar ist es sicher. Aber...wie soll dieser "Alpengipfel" eigentlich aussehen? Und wie soll er entstehen? Aufschütten...? Mit was genau? Soviel Material anzukarren ist schon eine Leistung für sich. Und woher nehmen? Geben die umliegenden Länder einen Teil eines Mittelgebirges her? Denn diese Menge an Gestein und Geröll bräuchte es in etwa um sowas wie einen Berg "aufzuschütten".
Und da kommt mir noch ne Frage. In welcher Zeit wollten die das bewerksteligen? Selbst wenn man sofort mit den Arbeiten beginnt und eine "Basis" von sagen wir 5x5Km anlegt ähnlich einer abgeflachten Pyramide....alleine bis das Material aufgeschüttet und betoniert ist...es dauert Jahrzenhte, bis daraus sowas wie ein "Gipfel" entsteht...
Erfreuliche Ankündigung für die nächste Generation. Die gerade eben Geborenen können bei ihrer Pensionierung vielleicht noch ein paar Schwünge im eigens aus den Alpen herangekarrten Schnee machen...Klimaerwärmung..! ...schon vergessen?

typische dnews-journaille

genausogut hätte man schreiben können: "Die Schweizer wollen einen Teil der Alpen abtragen. Diverse Gemeinden und Städte wollen eine freie Sicht zum Mittelmeer. Intensive Verhandlungen mit den Holländern, die am Mattterhorn interressiert wären laufen zur Stunde.."

^^

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
20.08.2011 10:42 Uhr von schaefchen11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
totaler quatsch aber davon mal abgesehen, wenn die einen berg dort bauen würden gehört der nicht zu den alpen und man kann dann auch kein "Alpen"dorf darauf bauen.
Kommentar ansehen
20.08.2011 11:05 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halt das für ´ne Ente niemand kann einen 2000 Meter hohen Berg aufschütten.
Kommentar ansehen
20.08.2011 11:37 Uhr von Kyklop
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne geeignete Technologie: würde es Jahrzehnte wenn nicht sogar Jahrhunderte dauern!
Kommentar ansehen
20.08.2011 15:21 Uhr von Azureon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach was die brauchen nur die fette Alte die sich noch mehr Kilos anfressen will aus der anderen News einfliegen, die macht dann schon den Rest.
Kommentar ansehen
20.08.2011 16:54 Uhr von radiojohn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hans_peter002: nicht nur wegen der Quelle gabs von mir ein minus. Auch deine Unkenntnis des Plural/Singular in einem Satz trugen dazu bei.

"...hat der Zeitungskolumnisten..."

Schrottnews!

r.j.
Kommentar ansehen
30.08.2011 18:21 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Holländer der ins Flachland ging und von einem Berg herunterkam?

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?