19.08.11 18:58 Uhr
 517
 

Datenschutz: Beate Uhse AG soll wegen "Gefällt mir"-Button abgemahnt werden

Der Facebook-"Gefällt mir"-Button soll in Zukunft nicht mehr auf eigenen Fanpages auftauchen, da er laut Datenschutzbeauftragten gegen diverse Datenschutzrichtlinien verstoße (Shortnews berichtete).

Als Präzedenzfall soll hierbei die Beate Uhse AG herhalten, die ebenfalls (wie sehr viele andere Internet-Seiten auch) den "Gefällt mir"-Button auf ihrer Seite integriert hat.

Vor Monaten sollen schon einmal Probleme und Zwistigkeiten wegen des Buttons aufgekommen sein. Facebook konnte den Streit damals beilegen, indem die bemängelten Funktionen ausgebessert wurden.


WebReporter: Adina
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Datenschutz, Button, Verstoß, Beate Uhse
Quelle: www.ichspiele.cc

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
"be you.": Erotikunternehmen Beate Uhse präsentiert neues Logo samt Slogan
Beate Uhse möchte, dass Gläubiger auf Geld verzichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2011 21:20 Uhr von leCauchemar
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Tolle News: "Vor Monaten sollen schon einmal Probleme und Zwistigkeiten wegen des Buttons aufgekommen sein. Facebook konnte den Streit damals beilegen, indem die bemängelten Funktionen ausgebessert wurden."
Ich schreibe über dieses Zitat, was ich darüber denke und bewerte die News entsprechend. Danach wird dieser Kommentar so bewertet, wie die User ihn qualitativ einschätzen.

Oder kurz gesagt: Was? Warum? Wo? Wie?
Informationsgehalt = 0
Kommentar ansehen
20.08.2011 06:50 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@lachauchemar mache dem autor keinen vorwurf. wenn die quelle kein infogehalt hat, wie soll er es denn bewerkstelligen können.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
"be you.": Erotikunternehmen Beate Uhse präsentiert neues Logo samt Slogan
Beate Uhse möchte, dass Gläubiger auf Geld verzichten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?