19.08.11 18:08 Uhr
 620
 

Oranienburg: Stadtkämmerin vermietet seit 11 Jahren einen Bauernhof ohne Genehmigung

Kerstin Kausche, unter anderem Vize-Bürgermeisterin der Kreisstadt Oranienburg, vermietete offenbar seit Jahren unsägliche Unterkünfte an Hartz-IV Empfänger, teilweise ohne Genehmigung.

Auf einem heruntergekommenen Bauernhof außerhalb Berlins lebten die Mieter unter teilweise vorindustriellen Bedingungen. Beispielsweise bestanden die sanitären Anlagen teilweise nur aus einem Dixi-Klo im Vorgarten.

Nun drohe der Spitzenbeamtin ein Bußgeld in Höhe von 10.000 Euro. Angesichts der Mieteinnahmen, die sie bisher erzielt habe, sei die Begleichung dessen kein Problem. Ohnehin arbeite die Wahlbeamtin an einem Wechsel in die Privatwirtschaft, wo sie ab 2015 fußfassen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Odysseus999
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stadt, Genehmigung, Hartz-IV-Empfänger, Vermietung, Oranienburg
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2011 18:08 Uhr von Odysseus999
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Offenbar muss man ziemlich kaltschnäuzig sein, um oben mitzumischen. Meine Meinung zu diesem speziellem Bericht: Wer kann, der kann und wer es mit sich machen lässt.
Kommentar ansehen
19.08.2011 18:34 Uhr von Urrn
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wär ich mal Beamter geworden.
Kommentar ansehen
19.08.2011 18:55 Uhr von ZzaiH
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
oha: die hat 500.000 mieteinnahmen ergaunert und nun droht(!) ihr ein bußgeld von 10.000 euro, hoffentlich hat sie das noch in der portokasse...

falls nicht ließe sich sicher der zuständige befreundete richter zu einem strengen "dudu" überreden
Kommentar ansehen
19.08.2011 22:35 Uhr von Mailzerstoerer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Zustände so mies waren: wieso haben sich die H4ler und Mieter nicht bei übergeordneter Stelle beschwert und sind ausgezogen?
Welcher Beamte/Beamtin gibt seinen Posten freiwillig auf,denke da mal an die durchaus gute Pension

















ß
Kommentar ansehen
20.08.2011 08:51 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die beamtin 500.000 € mieteinnahmen eingenommen hat und die nicht versteuerte, dann denke ich mal, hat sie sehr schlechte karten ihr pensionsalter auf ihrem jetzigen arbeitsplatz zu erreichen. gönnen würde ich ihr das

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?