19.08.11 16:49 Uhr
 106
 

Boston: Eintritt zur "The Clock"-Ausstellung kostet teilweise bis zu 200 US-Dollar

Das Museum of Fine Arts in Boston verlangt bis zu 200 Dollar als Eintrittspreis für die Ausstellung, die im kommenden Monat startet: dieser Preis gilt für diejenigen, die die Installation als erste sehen wollen.

Es handelt sich um eine 24-stündige Installation mit dem Titel "The Clock" ("Die Uhr"), die von dem Künstler Christian Marclay kreiert wurde. Teilnehmer, die die 200 Dollar Eintritt zahlen, dürfen also die vollen 24 Stunden an dem Kunstereignis teilnehmen.

Die Präsentation des Werks, das bereits in anderen Städten präsentiert wurde und sich der positiven Resonanz, sowie bei den Kritikern als auch bei dem Publikum erfreute, soll am 17. September in Boston starten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dollar, Ausstellung, US-Dollar, Boston, Eintritt
Quelle: articles.boston.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2011 13:26 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was zahlen die, die sich nur die letzte Stunde ansehen wollen? ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?