19.08.11 15:48 Uhr
 533
 

Mann reist 1.300 Kilometer, um seine Wettschuld - ein Pint Bier - einzulösen

Ein 34-jähriger Lehrer aus Deutschland ist jetzt 1.300 Kilometer weit gereist, um seine Wettschuld einzulösen. 1.000 britische Pfund hat Sebastian Steinzen mittlerweile ausgegeben, um das Paar zu finden, mit dem er 2005 auf Mallorca gewettet hatte.

Dabei ging es um Golf, der Verlierer sollte dem Gewinner ein Pint Bier spendieren. Doch damals wurde nichts daraus: das Paar reist bereits am nächsten Tag ab. Alles was Sebastian von den beiden wusste, waren ihre Namen und der Name von der Kneipe in der Patrick gern weilte.

Sechs Jahre später hat sich Sebastian auf die Reise nach Portishead in Großbritannien begeben, um Patrick und Pam ausfindig zu machen und seine Wettschuld endlich einzulösen. Bisher verlief seine Suche allerdings erfolglos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving