19.08.11 15:20 Uhr
 259
 

Berlin: Zeitungsausträger verhaftet, weil er Kinderwagen in Brand setzte

Die Berliner Polizei hat einen Mann dingfest gemacht, der im Verdacht steht, Kinderwagen in Brand gesteckt zu haben.

Nach Angaben der Polizei, wurde der 29-jährige Verdächtige am Prenzlauer Berg verhaftet. Zuvor waren in der Nähe zwei Kinderwagen angezündet worden.

Der Verhaftete ist Zeitungsbote in Neukölln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Brand, Brandstiftung, Kinderwagen
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2011 15:26 Uhr von heinzelmann12
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Aus Neukölln,,,, Solche Leute würden den Kinderwagen auch anzünden, wenn ein Kind drin sitzt. Deshalb gehören solche Verbrechen wie versuchter Mord bestraft.
Kommentar ansehen
19.08.2011 15:36 Uhr von heinzelmann12
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
"Solche Leute: Mit solchen Leute meine ich ganz einfach Leute, die ohne mit der Wimper zu zucken einen Kinderwagen anzünden, ohne Frage nach Herkunft oder Hautfarbe.

@RentnerSchreck.

Zeige mir doch bitte mal einen Post von mir, in dem ich "Ausländer raus" geschrieben habe, und lies dir bitte mal diese Seite unten durch.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
19.08.2011 18:20 Uhr von Vandemar
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Kamerad Heinzelmann: LOL. Üble Nachrede.

Du bezeichnest den NS verherrlichende Bands als "gute Musik" und Leute, die diesen Rotz nicht mögen haben deiner Meinung nach "keine Ahnung".
Da liegt es natürlich völlig fern, dich im "Ausländer raus"-Bereich anzusiedeln.
^^
Kommentar ansehen
20.08.2011 17:54 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vermutlich Zwangsarbeiter: Schätzungsweise eine Zwangsarbeitsmaßnahme des Arbeitsamtes, denn mit 29 dürfte Zeitungsbote nicht wirklich ein erstrebenswerter "Job" sein. In meinen Augen war dies möglicherweise eine Protestaktion.
Kommentar ansehen
23.08.2011 12:56 Uhr von Vandemar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl eher ein "Schwabenhasser": http://www.tagesspiegel.de/...

für die Umbruchproblematiker: http://alturl.com/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?