19.08.11 15:15 Uhr
 342
 

Innenminister: Rot-Rote Landesregierung verantwortlich für brennende Autos in Berlin

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat die Berliner Landesregierung heftig kritisiert und ihr die Schuld für die anhaltenden Brandanschläge auf Berliner Autos gegeben.

"Die brennenden Autos in Berlin sind das Ergebnis einer über viele Jahre hinweg verfehlten Politik", sagte Herrmann der "Bild"-Zeitung.

Berlin habe gegen die Linksextremisten falsche Rücksicht gezeigt. In Bayern gäbe es keine Rücksicht gegenüber Gewalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Auto, Innenminister, Joachim Herrmann
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Politiker Joachim Herrmann darf "Inzuchtprodukt" genannt werden
Empörung nach Neger-Äußerung: CSU-Politiker Joachim Herrmann erklärt seinen Satz
TV: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nennt Roberto Blanco "wunderbaren Neger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2011 15:23 Uhr von TennoTomsen
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2011 15:37 Uhr von gdi1965
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
TennoTomsen: du solltest mal an deiner Schreibweise arbeiten. Dein Beitrag ist schwer zu verstehen.

Zum Thema. Das haben die Parteien nun davon, das sie einen Kuschelkurs mit den Randerlierern fahren. Ob die ihre Haltung auch beibehalten wenn es Tote gibt? Egal ob der Terror von lings oder rechts kommt, solche Leute gehören weggeknastet. Das Eigentum anderer ist tabu, ohne wenn und aber.
Kommentar ansehen
19.08.2011 16:50 Uhr von alimehmethasan
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Stimmt. Stichwort "Rote Hilfe!": Ein Verein der von Dunkelrot supported wird und linke Prügeltrupps vor Gericht unterstützt. Was will man bei dieser Prioritätenlage von Rot/Dunkelrot dann eigentlich erwarten?

[ nachträglich editiert von alimehmethasan ]
Kommentar ansehen
20.08.2011 02:49 Uhr von Bayernpower71
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hier kann ich: unseren IM (lach, InnenMinister) mal voll und ganz verstehen.

Als Bayer kennt man sowas nicht. Hilflose Polizei. Siehe Hamburg, Schanzenviertel. Die bekommen das auch nicht unter Kontrolle. In München würde ne Hundertschaft einrücken und die besetzten Häuser wären binnen Minuten wieder frei.

Oder linke Maikrawalle, Castortransporte, oder oder oder.

Wie gesagt, IM Friedrich kennts halt nicht anders.

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
23.08.2011 14:20 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso eigentlich Linksextremisten? Wieso eigentlich Linksextremisten? Weiß Herrmann da womöglich mehr als die Berliner Ermittler?

Mehr hier, "Brennende Autos fast im Minutentakt ": http://www.stern.de/...

Klar, diesen Sündenbock-Beißreflex kennt man ja von vielen Rechtskonservativen. Wenn jedoch selbst die die Berliner Behörden unsicher sind, ob die Brandanschläge nun von links, von rechts oder von gelangweilten Kids kommen, sollte Herrmann sich wohl besser etwas zurückhalten, wenn er nicht wie der letzte Idiot da stehen will.

[ nachträglich editiert von ArrowTiger ]
Kommentar ansehen
23.09.2011 23:26 Uhr von Ashert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummer Unfug: Linksradikale Brandanschläge zeichnen sich eher dadurch aus, das teure Autos abgebrannt werden oder nur Transportautos von Firmen die Zwangsräumungen machen.

Bei den Brandanschlägen in Berlin gibt es seid Monaten nichts dergleichen, da wird jedes Autos angesteckt, billige wie teure, da ist überhaupt kein linkes Motiv zu erkennen.

Der einzige gemeinsame Nenner ist, das es ungewöhnlich oft nur deutsche Marken betrifft, eigentlich mehr als statistisch zu vermuten wäre.

Davon profitiert dann wohl auch die deutsche Automobilindustrie die die Wagen alle wieder ersetzen muss. Die Täter scheinen im übrigen im Gegensatz zu Linksradikalen auch hoch professionalisiert vorzugehen und die Polizei erwischt praktisch keinen einzigen Täter!

Also so wie ich das sehe, stecken keine Linken, Ausländer oder Spaßkids dahinter, sondern eine Regierungsbehörde selber, anders ist das was seid Monaten in Berlin passiert, nicht zu erklären!

Die etablierten Parteien haben die Brandanschläge auch ungewöhnlich oft, für ihren eigenen Wahlkampf verwendet, im Sinne wo bleibt die Überwachung und die Polizisten, und wann brennen die Menschen.

Völlig Schwachsinnig das reinste Demagogentum, für mehr Kontrolle und gegen einen Feind der laut Polizei aber gar nicht existiert!


[ nachträglich editiert von Ashert ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Politiker Joachim Herrmann darf "Inzuchtprodukt" genannt werden
Empörung nach Neger-Äußerung: CSU-Politiker Joachim Herrmann erklärt seinen Satz
TV: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nennt Roberto Blanco "wunderbaren Neger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?