19.08.11 14:57 Uhr
 915
 

Forscher entdecken Überraschung in einem Flakon der Pharaonin Hatschepsut

Eine überraschende Entdeckung machten Wissenschaftler in einem kleinen Fläschchen der Pharaonin Hatschepsut. Eigentlich vermuteten die Forscher, in dem unscheinbaren Flakon die Überreste eines Parfüms zur Körperpflege zu finden.

Doch in dem Gefäß, welches aus der Sammlung des Ägyptischen Museums der Universität Bonn stammt, entdeckten die Forscher Spuren einer Hautlotion aus verschiedenen Ölen und Mittel gegen Ekzeme. Die Uni teilte mit: "Wir fanden viele ungesättigte Fettsäuren, die bei Hautkrankheiten Linderung verschaffen."

Bekannt ist, dass die Familie der Pharaonin, die um 1.450 v. Chr. lebte, unter Hautkrankheiten litt. Zudem wurden in dem Flakon auch Teer, Bitumen und Benzo(a)pyren entdeckt, welche aber krebserregend sind. Möglich ist, dass Hatschepsut sich mit dem Inhalt selbst vergiftet hat. Zudem war sie krebskrank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Fund, Überraschung, Hatschepsut
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?