19.08.11 14:23 Uhr
 4.142
 

Facebook: Datenschützer drohen Usern mit Bußgeldern von bis zu 50.000 Euro

Das Datenschutzzentrum in Schleswig-Holstein will gegen alle Facebook-User, die eine eigene Fanpage haben oder einen sogenannten "Gefällt mir" Button auf ihrer Internetseite anbieten, drastisch vorgehen. Es werde dabei gegen mehrere Gesetze verstoßen, so die Datenschützer.

Mit jedem Klick auf den Button werden Daten in die USA übermittelt, ohne dass der User etwas davon bemerkt. Unter anderem auch das Surfverhalten.

Der oberste Datenschützer, Thilo Weichert sagt: "Wir haben den Betreibern in Schleswig-Holstein jetzt einen Monat Zeit gelassen, um unsere Forderungen umzusetzen. Die Rechtslage ist eindeutig, sodass wir diese auch entsprechend durchsetzen werden." Bußgelder von 50.000 Euro sind im Gespräch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Facebook, Recht, Datenschützer
Quelle: www.ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2011 14:29 Uhr von ArminioIBK
 
+21 | -18
 
ANZEIGEN
Das ist wohl ein schlechter Scherz? Wenn ich jetzt eine Fanpage für ... hm ... mein Lieblingshobby mache, kann es sein, dass ich auf 50.000 Euro verklagt werde??? Ich frage mich wirklich wo der Realitätssinn der Politiker geblieben ist. Da müsste doch Facebook verklagt werden!
Kommentar ansehen
19.08.2011 14:34 Uhr von Seravan
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
SN Aufgepasst Ihr habt auch so ein FB-Button..

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
19.08.2011 14:40 Uhr von TennoTomsen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Zeigen wir den herrschaften einfachmal: Unser koennen wer sich mit dieser community anlegt hat verloren im schlimmsten fall ,muss ich ja nicht erwähnen
Kommentar ansehen
19.08.2011 16:01 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
jaja... die stasi war ja soooo schlimm: und die ddr ein übler unrechtsstaat.

schonmal gemerkt, dass unsere ganze welt unrecht ist?

"unrechtsstaat" ist irgenwie so ähnlich wie "weißer schimmel". :)
Kommentar ansehen
19.08.2011 16:15 Uhr von Bluti666
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Diese dreckigen Wichser von Datenschützern! Nicht nur, das die Shopbetreibern schon das Leben schwer machen mit ihrem Scheiß, Datenschutzerklärung hier (liest eh keine Sau), "Gefällt mir"-Buttons und Analalysetoolverbote da, jetzt fangen die damit auch noch bei Privatpersonen an. Jeder der sich im Netz bewegt, überträgt auf JEDER Seite irgendwelche Daten IRGENDWO hin, ansonsten würde die ganze Sache mit dem INTERNET nämlich garnicht funktionieren!

Und die meisten Menschen machen sich eh auf Facebook und Co. selbst schon zu 120% nackig!

Da kann man das Internet eigentlich nur abschalten!
Kommentar ansehen
19.08.2011 16:16 Uhr von Betaman2k
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Lächerlich - armes deutschland: naja für jeden webmaster der solch ein button nutz,der sollte das rein machen in seine Nutzungsbestimmungen somit können die euch nichst

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir“) auf unserer Seite. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer

IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken.

Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

[ nachträglich editiert von Betaman2k ]
Kommentar ansehen
19.08.2011 16:28 Uhr von gdi1965
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dieses Spionageprogramm: gehört eh verboten. Schade nur das die Unwissenden dafür zur Kasse gebeten werden.

[ nachträglich editiert von gdi1965 ]
Kommentar ansehen
19.08.2011 17:02 Uhr von hierdings
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
An Facebook wenden! Ich denke auch, dass man die User eher aufklären sollte, anstatt so drastische Maßnahmen wie ein 50.000 €-Busgeld durchzusetzen.
Und die "Datenschützer" sollten sich bei Problemen mit dem Datenschutz an Facebook wenden, die denen ja ohnehin auf der Nase rumtanzen..
Kommentar ansehen
19.08.2011 17:40 Uhr von Bluti666
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@hierdings: "Und die "Datenschützer" sollten sich bei Problemen mit dem Datenschutz an Facebook wenden, die denen ja ohnehin auf der Nase rumtanzen.."

Aus diesem Grunde wenden die selbsternannten Datenschützer sich ja an die Endnutzer...weil an Facebook kein rankommen ist...
Kommentar ansehen
19.08.2011 18:56 Uhr von Bluti666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@steffi78: Weil er durchnittliche Depp Webseitenbesucher, Dich warscheinlich mit eingeschlossen, eh keine Lust hat, die Fülle der Informationspflichten, die einem Wenseitenbetreiber, insbesondere Shopbetreiber auferlegt werden zu lesen bzw. zu verstehen. Und letztendlich ist es immernoch Depp "Gefällt mir"-Klicker, der diesen Knopf (unüberlegt) anklickt, ich biete diesen nur an. Klickt er den nicht auf meiner Seite an, klickt er ihn auf einer anderen Seite an. Letztendlich werden IMMER Daten irgendwo hin übertragen, wie ich bereits schrieb und letztendlich weiß ich auch nicht was mit den Zugriffsdaten meiner Webseite vielleicht beim Hoster passiert...

Mal ganz ehrlich, welchen Schaden genau sollte ein "Gefällt mir"-Knopf Klicker davontragen? Mir ist bisher nichts bekannt.

Und nein, ich schreibe auf Facebook nicht, wann und wie lange ich kacken war und stell Dir mal vor, ich habe bei Facebook NUR Leute in der Freundesliste, die ich persönlich und auch schon lange kenne...sind 99 Stück...stell Dir vor, ich habe mindestens 99 "Reallife"-Freunde und der Rest ist nicht bei Facebook...
Kommentar ansehen
19.08.2011 20:16 Uhr von Haidenai
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Button ruft auch nach Hause an, wenn man im FB eingeloggt ist. Und das ohne klick. (http://futurezone.at/...)

Warum ihr armen Leute verknackt werden sollt, weiß ich auch nicht. Ihr seid ja nur dumme Schafe die dem hype folgen. (Bewusst provokant formuliert) - Facebook sollte einfach mal zu Millionen Bußgeld verknackt werden. Und wenn Palo Alto nicht zahlt, wird einfach das Firmengebäude in Hamburg gepfändet.

Alle die nun sagen ich solle mein FB Profil löschen, wissen genau dass das nicht geht, weil ich mich dann sozial ausgrenzen würde. Folglich ziehen die 80% die sich nicht um ihre Privatphäre scheren die anderen 20% mit in das Glashaus. Oder sie klicken direkt irgendein scheiß App an und verschenken meine Daten mit ihren gleich mit an Drittanbieter.

[ nachträglich editiert von Haidenai ]
Kommentar ansehen
19.08.2011 21:24 Uhr von onecryeu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Siehe unten ins Impressum und Ruhe ist: Laut meinen Infos reicht eine erweiterung des impressums aus, wenn man solche buttons hat. Siehe unten.
------------
Verwendung von Facebook-Plugins

Auf diesen Internetseiten werden Plugins des sozialen Netzwerkes facebook.com verwendet, das von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird ("Facebook").
Wenn Sie mit einen solchen Plugin versehene Internetseiten unserer Internetpräsenz aufrufen, wird eine Verbindung zu den Facebook-Servern hergestellt und dabei das Plugin durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt. Hierdurch wird an den Facebook-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie dabei als Mitglied bei Facebook eingeloggt, ordnet Facebook diese Information Ihrem persönlichen Facebook-Benutzerkonto zu. Bei der Nutzung der Plugin-Funktionen (z.B. Anklicken des „Gefällt mir“-Buttons, Abgabe eines Kommentars) werden auch diese Informationen Ihrem Facebook-Konto zugeordnet, was Sie nur durch Ausloggen vor Nutzung des Plugins verhindern können.
Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Facebook, über Ihre diesbezüglichen Rechte Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook.
--------------
Von einer bekannten Datenschutz/AGB usw Seite.
Kommentar ansehen
20.08.2011 16:09 Uhr von Felixus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da werden Leute verarscht: Man kann nur hoffen, dass Anonymus bald zuschlägt , wie im Video angekündigt.
http://bit.ly/...
Kommentar ansehen
22.08.2011 19:17 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind übergeschnappt, nix weiter Als Datenschützer haben die mich freundlich zu informieren, aber Vorsicht, nicht aufdringlich werden dabei, auf keinen Fall jedoch kann so eine Abzockdrohung deren Aufgabe sein ^^

jm2p Zeph

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Rechtsextremist fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?