19.08.11 13:14 Uhr
 116
 

Investoren flüchten in den "sicheren Hafen" Schweizer Franken

Immer mehr Menschen flüchten in den Schweizer Franken. Angesichts zahlreicher ungelöster Schuldenkrisen sehen viele Anleger derzeit keine Alternative zur Eidgenossen-Währung und betrachten den Franken als sicheren Anlegerhafen. Am späten Vormittag kursierte dieser bei 1,1252 Euro.

Auch die Sorge vor einer erneuten Intervention der Schweizer Nationalbank (SNB) konnte die Nachfrage nicht trüben. Erst kürzlich griff die SNB in Zürich ein, um zu verhindern, dass der Euro auf Parität mit der Schweizer Währung fällt.

Derweil verliert der Euro aufgrund von erneuten Refinanzierungssorgen einiger europäischer Großbanken an Vertrauen. Dies erhöhte die Nachfrage nach dem Dollar - mit der Folge, dass die europäische Gemeinschaftswährung im späten Vormittagsgeschäft leicht nachgab. Auch der japanische Yen zog an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Währung, Schweizer, Schweizer Franken
Quelle: de.reuters.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?