19.08.11 10:56 Uhr
 82
 

Talfahrt an den Börsen hält an - DAX mit neuem Jahrestief

Der DAX ist in der ersten Handelsstunde mit mehr als vier Prozent Minus unter die Marke von 5.400 Punkten gerutscht.

Investoren haben die Befürchtung, dass die Weltkonjunktur stark abkühlen könnte.

Die Flucht der Anleger in das Gold hält weiter an und treibt den Goldpreis pro Feinunze (31 Gramm) auf 1852,75 US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: smith7
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Börse, DAX, Talfahrt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2011 11:48 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heißa - wettet gegen den Euro und Deutschland! Eine Feinunze Gold gab es vor 10 Tagen zu 1672 Dollar - jetzt bereits bei 1.872 Dollar. Da lacht das Konto.

Wer die Fakten nicht verleugnet weiß, dass es beim Finanzsystem nicht besser wird, im Gegenteil: Insbesondere Deutschlands und Chinas Forderungen werden in den nächsten Monaten entwertet - bzw. beim Volk sozialisiert.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?