19.08.11 09:24 Uhr
 2.782
 

Norwegen: Polizei veröffentlicht Anders Breiviks Telefonate zum Zeitpunkt des Attentats

Die Polizei hat jetzt die Protokolle der Telefonate veröffentlicht, die Anders Breivik während des Attentats geführt hat. Um 18:01 Uhr ging der erste Anruf bei der Polizei ein. Breivik meldete sich mit "Kommandant" und beschrieb sich als "Mitglied der norwegischen anti-kommunistischen Widerstandsbewegung".

Er sagte, dass er sich ergeben wolle, dann riss die Verbindung ab. Um 18:26 Uhr ging bei einer anderen Polizeidienststelle ein zweiter Anruf ein. Breivik gab darin an, ein Attentat als "Mitglied der europäischen Tempelritter" begangen zu haben.

Weiter sagte er: "Wir sind in der antikommunistischen und norwegischen Widerstandsbewegung organisiert, gegen die Islamisierung Europas und Norwegens". Als er verlangte, ihn mit Polizei-Spezialeinheiten zu verbinden, brach auch diese Verbindung ab. Das Mobilfunknetz soll überlastet gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Norwegen, Attentat, Anders Behring Breivik, Telefonat
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anders Behring Breivik provoziert in Gerichtssaal wieder mit Hitlergruß
Anders Behring Breivik stellt in Brief Forderungen für die Nationalsozialisten
Anders Behring Breiviks Vater: "Ich hätte gerufen: Erschieß mich zuerst!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2011 10:15 Uhr von KamalaKurt
 
+5 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2011 10:59 Uhr von uferdamm
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Langsam langweilen mich diese ganzen Breivik News ... schenkt diesem Menschen doch einfach keine Aufmerksamkeit!

Und wenn man es genau nimmt, hat er nur das Erbe der katholischen Kirche fortgeführt ... alle "Ungläubigen" abschlachten (Kreuzzüge etc. pp.) ....
Kommentar ansehen
19.08.2011 14:02 Uhr von U.R.Wankers