19.08.11 07:54 Uhr
 1.431
 

Kuh Yvonne zum Abschuß frei gegeben

Schon seit 87 Tagen irrt die verwirrte Kuh Yvonne jetzt durch die Lande. Nun sind ihre Retter mit Gewehren ausgestattet worden. Es sind zum Glück nur Betäubungsgewehre.

In den Gewehren ist eine Spezialmischung eines Narkosemittels. Wildtierexperte Heino Krannich (52) sagt: "Kaum Nebenwirkungen, für die Kuh absolut ungefährlich." Zwei Patronen hat er dabei, die zusammen 600 Euro kosten.

Um das betäubte Tier dann zu bergen hat ein Bauer eine Tragedecke bereitgestellt, die 1.000 Kilogramm trägt. Wenn Yvonne bis Ende dieser Woche nicht gefunden wird, ist die Gnadenfrist um. Dann darf mit scharfer Munition geschossen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tier, Kuh, Abschuss, Yvonne
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2011 07:54 Uhr von joecool_RX
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Gnadenfrist hin oder her. Wer macht die Regeln bei so einer absurden Entscheidung. Ob einen oder drei Monate. Das rechtfertigt nicht den Einsatz scharfer Munition. Schrecklicher Gedanke.
Kommentar ansehen
19.08.2011 08:17 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Bruno war in wirklichkeit auch eine Kuh. Aber damit man sich nicht so über seine Exekution aufregt hat man den einfach als Bären deklariert.

Mal ehrlich. wie lange ist die Muhkuh schon in Freiheit? 87 Tage? Bisher habe ich keine Meldung über Unfälle oder Schäden die durch das Tier verursacht worden sind gehört oder gelesen. Wenn das Teil so clever ist sich seit drei Monaten der "Festnahme" zu entziehen, dann lasst Yvonne einfach in ruhe und gut ist.

@Chorkrin: Das mit den Wanderern anfallen, aka auf die Hörner nehmen, ist ja evtl. sogar noch möglich. Ist aber bisher nicht vorgekommen, soweit ich weiß. Und wenn man sich ganz blöde anstellt wird man auch von ner Kuh hinterm Weidezaun angefallen (Stichwort Kuhschubser). ;-)

[ nachträglich editiert von Kepas_Beleglorn ]
Kommentar ansehen
19.08.2011 08:33 Uhr von Marco Werner
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Apropos Bruno: War das damals nicht auch so,daß sie den nicht finden konnten,als sie ihn "nur" betäuben sollten,aber er fast augenblicklich "erwischt" wurde,nachdem mit scharfer Muntion geschossen werden durfte ? Ich will damit nur sagen: Damals wie auch heute liegt die Vermutung nahe,daß sich die "Jäger" mit einer einfachen Betäubung gar nicht zufriedengeben wollen und nur drauf waren,daß scharf geschossen werden darf. Schießwütige Brut!
Kommentar ansehen
19.08.2011 08:38 Uhr von Bender-1729
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@ Vorredner: Ganz so harmlos wie ihr das hier hinstellt ist das ganze nun auch wieder nicht. Natürlich stellt eine Kuh nur eine bedingte direkte Gefahrenquelle dar, aber habt ihr schonmal dran gedacht was passiert, wenn sie z. B. im Dunkeln auf eine Autobahn läuft ... ?

Bleibt nur zu hoffen, dass das Tier gefunden wird, bevor die Frist abläuft.
Kommentar ansehen
19.08.2011 08:42 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
@Bender-1729: Das gleiche wie bei allen anderen Lebenwesen die auf der Autobahn unterwegs sind.
Bei Meldungen über "Personen auf der A8" oder wie letzte Woche "Kinder auf der A81" schreit auch keiner nach "Abschuss".
Kommentar ansehen
19.08.2011 08:46 Uhr von politikerhasser
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Nochmal -: um Verwechslungen und jeglichen Irrtum auszuschließen: Yvonne wurde zum Abschuss frei gegeben - NICHT Angela ...
Kommentar ansehen
19.08.2011 08:50 Uhr von Bender-1729
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Kepas_Beleglorn: Mein Kommentar sollte auch nicht den Abschuss rechtfertigen. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass auch ein friedliches Tier dieser Größe sehr wohl eine Gefahr darstellen kann, da das in den vorherigen Kommentaren so runtergespielt wurde.

Ich sag ja: Bleibt nur zu hoffen, dass das Tier gefunden wird, bevor die Frist abläuft.
Kommentar ansehen
19.08.2011 08:56 Uhr von Stadtaffe_84
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lasst das nicht die Inder hören Würde gern wissen ob dieses Thema den indischen Medien bekannt ist und wie die darauf reagieren.
Ich meine wir jagen hier eine Gottheit der Inder durch den Wald und wollen sie killen wenn sie nicht auftaucht!
Kommentar ansehen
19.08.2011 08:57 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
toll, nach 87 tagen (!) kommt der erste mal auf idee, die kuh zu betäuben. die idee hatte ich bereits am ersten tag. das ist einfach ein logischer gedankengang. mir ist absolut unbegreiflich wie man erst nach 87 tagen vergeblicher versuche, das tier einzufangen, darauf kommen kann.

auch kann ich nicht verstehen, wieso die kuh, sollte man sie nicht bekommen, sterben muss. was tut diese kuh so schlimmes, dass sie erschossen werden müsste? kühe sind pflanzenfresser. sie greift keine menschen an, richtet keinerlei sachschäden an, sondern läuft einfach nur durch die pampa. nicht mehr und nicht weniger. wenn sich das tier nicht einfangen lässt, wieso kann man es dann nicht einfach in ruhe lassen, wenn es niemandem etwas tut?
Kommentar ansehen
19.08.2011 09:11 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Schlaue Kuh Yvonne: Also verwirrt scheint mir die Kuh überhaupt nicht zu sein. Clever wäre das bessere Wort anstatt "verwirrt". Vielleicht ist sie ja eine Mutation.
Kommentar ansehen
19.08.2011 09:17 Uhr von Cetacea
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Winter: Ich denke, im Winter wird - zumindest wenn der diesmal nicht so milde wird - spätestens Schluss mit Kuh Yvonne sein. Zumindest scheint sieht sie mir nicht nach einer Wetterfesten Rasse aus

Aber so lange kann man sie ja noch getrost rum laufen lassen, und vll. kommt sie ja dann von ganz alleine nach Hause oder lässt sich zumindest problemlos einfangen.

Erschreckend was hier für ein Personal- und Materialaufwand nur wegen so einer Kuh eingesetzt wird, anstatt sie in Ruhe zu lassen. Ich mein wenn es ein Killerkanikel wäre würde ich es ja verstehen.. aber so

Edit:
Generell @ArminioIBK
Aus dem selben Grund weil der kl. Mehmend aus der 3. Welt und dem Fernsehen unbedingt die Schulausbildung benötigt und sich keiner drum schert wenn der Rest da unten verhungert.
Außerdem sollte niemand sterben, der einen eigenen Wiki-Artikel hat:
http://de.wikipedia.org/...(Hausrind)

[ nachträglich editiert von Cetacea ]
Kommentar ansehen
19.08.2011 09:20 Uhr von ArminioIBK
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Seid mir nicht böse Bitte nicht böse sein, aber ich versteh nicht, wieso bei Tieren immer mit zweierlei Maß gemessen wird.

Einerseits der Aufschrei, dass bei Kuh Yvonne eventuell bald scharfe Munition verwendet wird... "wie kann man nur"... usw.

Andererseits werden täglich zigtausende Kühe, Schweine, Hühner usw. geschlachtet für unser täglich Brot...

Entscheidet euch Leute ;)
Kommentar ansehen
19.08.2011 09:21 Uhr von DerMaus
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Gottverdamt, Leute, das ist eine KUH! Davon schlachten wir jeden Tag mehrere tausend. Macht mal nicht so nen Aufstand um ein einziges (auch noch gefährliches) Rindvieh!
Kommentar ansehen
19.08.2011 09:23 Uhr von Pilot_Pirx
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
aber die ist doch: von Gut Aider-Ober-Pichel, dem tierfreundlichsten Gut überhaupt und sowieso!
Kommentar ansehen
19.08.2011 09:26 Uhr von CrazyWolf1981
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist halt: schwer für manche Menschen zu akzeptieren dass es Lebewesen gibt die sich nicht den Menschen unterordnen. Freilebende Tiere, sowas kann man nicht dulden, also wird es beseitigt. aber Gewalttäter lässt man laufen bis sie wirklich jemanden umbringen, vorher wird da nicht reagiert.
Manchmal muss man sich echt schämen zur Gattung Mensch zu gehören.
Kommentar ansehen
19.08.2011 09:31 Uhr von kingoftf
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich: habe gestern gelesen, dass in der Gegend mindestens 100 Kinder getötet aufgefunden worden sind, mit klaren Zeichen von "Hornstichen" und auch ganze Schafherden wurden schon gerissen, das war bestimmt diese Bestie.

Ja, ihr holden Waidmänner, da setzt bei Euch doch bestimmt schon der Pawlowsche Reflex ein.
abknallen abknallen abknallen
sabber sabber sabber
Kommentar ansehen
19.08.2011 09:36 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@arminiolBK: zitat: "Bitte nicht böse sein, aber ich versteh nicht, wieso bei Tieren immer mit zweierlei Maß gemessen wird."

lies mal den beitrag von crazywolf1981 um 09:26, dann weißt du warum.
Kommentar ansehen
19.08.2011 11:55 Uhr von raterZ
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht: dass die kuh auf eine autobahn laufen würde. die ist viel zu langsam - und außerdem würde sie warscheinlich gar nicht erst drauf kommen. so dumm sind kühe auch nicht. ganz im gegenteil.
eher würde sie normale landstraßen überqueren - aber vermutlich auch so langsam, dass man sie sehen würde: da ist schnell springendes wild viel gefährlicher.

ergo: die kuh ist VÖLLIG harmlos!

das ist nur dumme regulierungswut. tiere in freiheit darf es nicht geben.

außerdem wieso hat bisher angeblich niemand die kuh entdeckt? die blöden förster/jäger sehn doch eigtl. alles in ihren wäldern.
Kommentar ansehen
19.08.2011 13:07 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
OMG!!! Kein Verständnis, was hat denn die Kuh gemacht?
Und nur weil die zu blöd sind, die Kuh zu finden, brauch man die doch nich gleich zu erschießen -.-
Langsam haben hier echt alle n Dachschaden, das darf doch nich wahr sein.
Wo bleiben denn unsere Tierschützer, wenn man sie mal braucht?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?