19.08.11 06:26 Uhr
 226
 

"Seasteading": US-Institut arbeitet an der Vision von Städten auf dem Meer

Im Zuge der wachsenden Weltbevölkerung verfolgt ein Institut aus den USA um Gründer Patri Friedmann - Enkel des Wirtschaftsnobelpreisträgers Milton Friedman - die Vision von Städten auf dem Meer.

Mit "Seasteading" - zu deutsch "Meeresgehöft" - sollen bis zum Jahr 2050 mehrere Millionen Menschen auf den schwimmenden Stadtstaaten leben.

Investoren für das Projekt halten sich jedoch noch bedeckt - mit Ausnahme von Milliardär und Paypal-Gründer Peter Thiel, der mit mittlerweile 1,25 Millionen US-Dollar mit im "Boot" sitzt.


WebReporter: smith7
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Forschung, Meer, Institut, Vision, Städtebau
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2011 07:20 Uhr von Elektrosklave
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Trinkgeld, für einen Milliardär, und noch steuerlich absetzbar.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?