19.08.11 06:26 Uhr
 223
 

"Seasteading": US-Institut arbeitet an der Vision von Städten auf dem Meer

Im Zuge der wachsenden Weltbevölkerung verfolgt ein Institut aus den USA um Gründer Patri Friedmann - Enkel des Wirtschaftsnobelpreisträgers Milton Friedman - die Vision von Städten auf dem Meer.

Mit "Seasteading" - zu deutsch "Meeresgehöft" - sollen bis zum Jahr 2050 mehrere Millionen Menschen auf den schwimmenden Stadtstaaten leben.

Investoren für das Projekt halten sich jedoch noch bedeckt - mit Ausnahme von Milliardär und Paypal-Gründer Peter Thiel, der mit mittlerweile 1,25 Millionen US-Dollar mit im "Boot" sitzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: smith7
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Forschung, Meer, Institut, Vision, Städtebau
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2011 07:20 Uhr von Elektrosklave
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Trinkgeld, für einen Milliardär, und noch steuerlich absetzbar.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?