18.08.11 17:44 Uhr
 103
 

Marienheide: Badeverbot wegen Blaualgen an der Badestelle Linge

An der Lingesetalsperre in Nordrhein-Westfalen wurde am heutigen Donnerstag aus gesundheitlichen Gründen ein Badeverbot für die Badestelle Linge verhängt. Es hatten sich dort vermehrt Blaualgen gebildet.

Bei hohen Konzentrationen können diese Algen allergische Reaktionen hervorrufen. Werden sie verschluckt können Durchfall und Erbrechen die Folge sein. Vor allem Kleinkinder müssen geschützt werden, betont die örtliche Gesundheitsbehörde.

Die trockenen und sonnigen Frühjahrsmonate werden als Grund für die Algenbildung genannt. An den übrigen Badestellen der Lingese-Talsperre ist das Baden weiterhin gestattet. Hier seien keine Blaualgen beobachtet worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Nordrhein-Westfalen, Baden, See, Alge
Quelle: www.rundschau-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neumünster: Gewalteskalation an Sprachschulen
Düsseldorf: Massaker durch Terroristen geplant
Australien: Mann im Nationalpark von einem Riesenkrokodil angefallen und getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurz vor der Vereidigung erhält Donald Trump seine persönlichen Atom-Codes
Sonntagsfrage: AfD überholt in Brandenburg die Regierungspartei SPD
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?