18.08.11 16:47 Uhr
 151
 

Korallen durch menschliche Fäkalien bedroht

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Bakterium Serratia marcescens bei Korallen die tödlichen weißen Pocken auslöst. Durch Gentests und Laboruntersuchungen konnte verifiziert werden, dass das Bakterium menschlichen Ausscheidungen entstammt.

Forscher halten dies für ungewöhnlich: "Ein Sprung krankmachender Mikroben vom Menschen auf wirbellose Meerestiere war bisher nicht bekannt". Auch sei der Erreger im Vergleich zu anderen seltenerweise "hochgradig widerstandsfähig gegenüber dem Meerwasser".

Dem könne man nun aber vergleichsweise leicht durch verbesserte Kläranlagen entgegenwirken. Auf den Inseln der Florida Keys sind bereits erste Modernisierungsarbeiten angelaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sascha B
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krankheit, Darm, Keim, Fäkalien, Abwasser, Koralle
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen
Bestand der Schneeleoparden dramatisch gesunken