18.08.11 15:45 Uhr
 934
 

Nachbar fühlt sich durch Spielzeugkamera aus Micky-Maus-Heft überwacht

In Hessen hat ein Gericht einem siebenjährigen Jungen verboten seine Spielzeugkamera aus einem Micky-Maus-Heft ins Fester zu stellen, da sich die Nachbarn durch diese überwacht fühlten.

Dabei kann er an dem Spielzeug lediglich eine rote Lampe einschalten, weshalb Nachbarn meinten, dass das Spielzeug eine echte Kamera sei.

Die Eltern, die den Prozess verloren, sollen nun für die Gerichtskosten aufkommen. Von ihrem Vermieter bekamen die Eltern obendrein die Kündigung der Wohnung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Urteil, Kamera, Nachbar, Spielzeug, Heft, Micky Maus
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2011 15:50 Uhr von logistiker
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
idioten wie bescheuert muss man sein wegen sowas nen gerichtsprozess zu machen?!?!?!

kamera ausm fenster nehmen und gut os

omg :O
Kommentar ansehen
18.08.2011 16:11 Uhr von Bokaj
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Da ging es bestimmt um mehr, als nur um die Kamera.
Kommentar ansehen
18.08.2011 16:19 Uhr von Jaecko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vermieter will ich ned sein.

Wie peinlich muss des sein, wenn seine "Ehre" (Sofern er die vorher überhaupt hatte) dadurch zerstört wird, dass er ne Familie wegen einem 30-Cent-Artikel rausschmeisst... sowas von lächerlich/peinlich, was hierzulande rumläuft.
Der Nachbar is auch nicht besser.
Mal nachfragen, was das fürn Ding ist? Nein! Gleich wie´n Kleinkind zu Mami = Gericht rennen und verpetzen.
Bissl paranoid schön und gut, aber bei manchen...

Das Haus gegenüber hat ne echte Wetter-Webcam, die nen Teil unseres Gartens zeigt... Tschu Tschu, Wayne-Train. Interessiert mich doch ned. Jeder, der mitm Auto vorbeifährt, sieht mehr. Und selbst wenn die direkt auf die Scheiben zielen, sehens auch nix besonderes.

[ nachträglich editiert von Jaecko ]
Kommentar ansehen
18.08.2011 16:20 Uhr von Mayana
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Doppelt? Gab es die News heute nicht schon mal?
Kommentar ansehen
19.08.2011 05:14 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachbar ,,, ,,, und vermieter in einen sack stecken und drauf hauen. es trifft bestimmt immer den richtigen. der nachbar leidet doch offensichtlich an verfolgungswahn. ob ddie kündigung rechtskräftig ist sollte ja wohl beim mieterschutzbund geklärt werden können. obwohl,so einem vermieter würde ich auch nicht helfen seine baufinanzierung mit zu finanzieren.

mein letzter vermieter in deutschland hat mich eben aus diesem grund auf den gedanken gebracht, mir ein eigenheim zu schaffen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?