18.08.11 15:03 Uhr
 73
 

Fraport bietet offiziell für Hochtief-Flughafenanteile im Ausland

Die Fraport AG, Betreiber des Frankfurter Flughafens, bietet jetzt offiziell für die Flughafenbeteiligungen des Baukonzerns Hochtief im Ausland. Das teilte Fraport-Sprecher Jürgen Harrer am heutigen Donnerstag in Frankfurt mit.

Fraport denke aber nicht daran, die deutschen Hochtief-Beteiligungen in Düsseldorf oder Hamburg zu übernehmen, führte Harrer aus. Auch zu der Höhe des Gebots machte er keine Angaben. Medieninformationen zufolge soll es sich aber um Einzelgebote von bis zu 1,3 Milliarden Euro handeln.

Hochtief ist im Ausland an den Flughäfen in Athen, Budapest, Tirana und Sidney beteiligt. Ebenfalls Interesse an den Beteiligungen zeigen weitere Bieter aus Deutschland sowie aus Frankreich und China.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ausland, Hochtief, Gebot, Fraport, Baukonzern
Quelle: www.dvz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen
Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochhausbrand in London: Versicherer warnte kurz zuvor Regierung
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?