18.08.11 15:03 Uhr
 69
 

Fraport bietet offiziell für Hochtief-Flughafenanteile im Ausland

Die Fraport AG, Betreiber des Frankfurter Flughafens, bietet jetzt offiziell für die Flughafenbeteiligungen des Baukonzerns Hochtief im Ausland. Das teilte Fraport-Sprecher Jürgen Harrer am heutigen Donnerstag in Frankfurt mit.

Fraport denke aber nicht daran, die deutschen Hochtief-Beteiligungen in Düsseldorf oder Hamburg zu übernehmen, führte Harrer aus. Auch zu der Höhe des Gebots machte er keine Angaben. Medieninformationen zufolge soll es sich aber um Einzelgebote von bis zu 1,3 Milliarden Euro handeln.

Hochtief ist im Ausland an den Flughäfen in Athen, Budapest, Tirana und Sidney beteiligt. Ebenfalls Interesse an den Beteiligungen zeigen weitere Bieter aus Deutschland sowie aus Frankreich und China.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ausland, Hochtief, Gebot, Fraport, Baukonzern
Quelle: www.dvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?