18.08.11 13:21 Uhr
 966
 

"Willkommen im Vierten Reich": Britisches Boulevardblatt lästert über Angela Merkel

Die britischen Boulevardmedien sind nicht gerade zimperlich im Umgang mit den Deutschen, doch nun ist die "Daily Mail" mit einem Nazi-Vergleich doch etwas übers Ziel hinausgeschossen.

Angela Merkel wurde wegen ihrer Euro-Krisenstrategie extrem attackiert: "Wo Hitler mit seinen militärischen Mitteln versagte, sind die modernen Deutschen erfolgreich, durch Handel und Finanzdisziplin. Willkommen im Vierten Reich."

Deutschland würde nun mit finanziellen Mitteln Europa zu erobern versuchen, andere Staaten müssten sich notgedrungen so Angela Merkel beugen, die eine neue Kolonialpolitik betreibe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Europa, Angela Merkel, Finanz, Reich, Kolonialismus
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2011 13:42 Uhr von gdi1965
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Ist ja mal: wieder typisch für die Briten. Aber uns Angie verteilt jedenfalls genug “Opium“ fürs Volk, das hier nicht solche Krawalle entstehen wie auf der Insel. Und innere Sicherheit ist nicht zu unterschätzen.
Was kann eine Nation dafür wenn andere nicht wollen, oder können.
Die Briten sollten anfangen ihre Hausaufgaben zu machen. Und wenn es denen nicht passt, sollen sie doch die EU verlassen. Ach ne, das geht ja nicht. Dann kreist der Pleitegeier ja noch tiefer.
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:42 Uhr von r3c3r
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnert: an die WM2010.
http://www.express.de/...
Die Engländern können es einfach nie sein lassen :)
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:43 Uhr von artefaktum
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Die "Daily Mail" ist nicht die Briten, so wie du sicher auch nicht sagen würdest, dass die BILD für die Deutschen steht.
Kommentar ansehen
18.08.2011 14:03 Uhr von TennoTomsen
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.08.2011 14:45 Uhr von Bender-1729
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Naja sagen wir mal so: Hitler hat Deutschland im Endeffekt für viele Jahrzehnte zerstört obwohl er es eigentlich an die "Spitze" führen wollte. Das Potential hierzu würd ich Angie jetzt auch zutrauen. Auch wenn sie dafür sicherlich eine andere (unauffälligere) "Strategie" gewählt hat als Hitler ... ;)

[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]
Kommentar ansehen
18.08.2011 15:23 Uhr von Urrn
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@TennoTomsen: Es waren die Echsenmenschen. Die haben Hitler nach dem Krieg mit dem Schauberger-Freie-Energie-Konverter nach Neuschwabenland gebeamt, von dort kontrolliert er bis heute die deutsche Finanzpolitik. Kein Witz.
Kommentar ansehen
18.08.2011 17:15 Uhr von TrangleC
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: Der Unterschied ist dass bei den Briten tatsächlich eine überwiegende Mehrheit der Bevölkerung so denkt.
Das ist ein Land in dem selbst führende Politiker völlig ungeniert die übelsten antideutschen Sprüche ablassen. Wenn hierzulande ein Politiker so über die Briten reden würde wie die dort über Deutsche reden, würde er nicht nur von ein paar Querulanten wegen Volksverhetzung angezeigt werden, sondern er hätte auch bei der ahnungslosen deutschen Öffentlichkeit ausgespielt und wäre politisch am Ende. Dort gehört es völlig selbstverständlich zum guten Ton offen antideutsch zu sein.

Meinst du irgendjemand auf der Insel hätte sich daran gestört oder es auch nur irgendwie seltsam gefunden als der britische Premierminister sich damals geweigert hat beim WM Spiel Deutschland gegen England neben Merkel zu sitzen?
Kommentar ansehen
18.08.2011 18:24 Uhr von moloche
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Frust: England hatte schon immer Komplexe gegenüber Deutschland.
Das mächtige (ehemalige) Empire, das immer Deutschland unterbuttern wollte, es aber nie geschafft hat.

Besonders hat es England getroffen, das sie die 2 WK nur mit Hilfe vom Rest der Welt gewinnen konnte, aber es Deutschland immer wieder geschafft hat aus den Ruinen aufzuerstehen, bzw. nicht in das gewünschte Nichts gefallen ist.

Empire ist nicht mehr, groß Auftrumpfen kann England nur zusammen mit der Hassliebe USA. Das wurmt.

Englands Problem ist, das wie immer noch zu arg in der Vergangenheit verfangen sind.
Deutschland muss man zu Gute halten, das Deutschland seine Vergangenheit aufgearbeitet hat. England hingegen träumt immer noch vom Empire und ist aufgrund der veränderten Machtverhältnisse äusserst gefrustet.
Kommentar ansehen
18.08.2011 19:29 Uhr von LLCoolJay
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ja. Und? Die Dailymail hat doch vollkommen Recht. Merkel versucht wirklich so etwas in der Richtung.

EU? 4. Reich? Wo ist der Unterschied?

- Zentrale, nicht vollständig demokratische Diktatur in Brüssel
- Verlust der nationalen Hoheitsbefugnisse
- Keine bis kaum Mitbestimmung durchs Volk
- Ausbau der Überwachung


Dadurch, dass Deutschland den ganzen Schulden-ländern Geld leiht, bzw. für sie bürgt sind diese Deutschland politisch durchaus verpflichtet.
Man könnte sowas Vasallentum nennen.

Worin die Dailymail irrt, ist dass "die Deutschen" das wollen.

Die Regierung und die Elite tut es, das Volk begehrt nicht genug auf.

So rum wird ein Schuh draus.

Wie wars denn im 3. Reich? Die Wirtschaft war am Boden und Hitler hat mit platten Sprüchen und Parolen das Blaue vom Himmel versprochen.

Den Leuten gings mies und als Nachwirkung vom 1. WK hat die ganze Welt auf den Deutschen rumgehackt.

Und dann kam da so ein Adolf daher, der versprochen hat ARbeitsplätze zu schaffen, die geldgierigen Juden für alles schlechte verantwortlich gemacht hat und den damaligen Deutschen immer und immer wieder erklärt hat, wie stolz man doch sein muss Deutscher zu sein.

Dann kamen noch ein paar "false flag Angriffe" und schon war man empört, wie es doch sein kann, dass andere "uns" angreifen.

Und tatsächlcih.. in der ersten Zeit gings den Deutschen wirklich besser.

Und ähnliches passiert doch gerade eben. Dumpinglöhne, Politikverdrossenheit, Überschuldung, usw.

Und wer hat die Vorreiterrolle in der EU übernommen? Deutschland.

Wartet mal ein paar Jahre.. wenn dann Deutschland damit droht seine Sicherungen zurückzuziehen oder das Geld einzufordern werden Kritiker aus anderen Ländern schnell mundtot gemacht.


Oh man.. was für ein Horrorszenario :(

Ich schäme mich für die deutsche Regierung.
Kommentar ansehen
18.08.2011 21:38 Uhr von madhouse
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
was für ein Bullshit!!! @TrangleC & nokia1234: lasst´s Euch von einem Briten sagen - ähmm nee @TrangleC, die Mehrheit von uns denkt nicht so - mach mal Deine Hausaufgaben Alter, peinlich peinlich - so ein Schwachsinn aus den Fingern gesaugt...
Und @nokia1234 - artefaktum hat´s richtig angedeutet - wegen ein paar arme Journalisten, die alles schreiben würden (wie die Bild hier in Deutschland) um ein paar Zeitungen zu verkaufen, sind plötzlich die Stimme Groß-Britanniens? ähm, nee... tut mir echt Leid für Dich (und für TrangleC) - vielleicht sich lieber mit interessanteren Sachen aus dem echten Leben befassen, hmm?
Ich könnt´ wie immer kotzen!


EDIT? Nee, soll schön so zu sehen sein!

[ nachträglich editiert von madhouse ]
Kommentar ansehen
18.08.2011 22:00 Uhr von moloche
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ablenkung: in England geht es gerade gesellschaftlich stürmig zu. Was ist das besser als die Aufmerksamkeit auf seinen Lieblingsfeind zu lenken.
Warten wir noch etwas ab, dann werden wir auch noch erfahren, das Deutschland für die Unruhen verantwortlich sind.
Und sei es, weil Deutschland für die schlecht Wirtschaft verantwortlich ist. Als Schuldiger ist Deutschland immer gut zu gebrauchen.
Kommentar ansehen
19.08.2011 01:39 Uhr von fusel3
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nazi sells: angela merkel verfolgt partei-interessen von daher hinkt der vergleich. davon abgesehen was wolln die briten, bei uns randalieren die "ausländer" nicht
Kommentar ansehen
19.08.2011 02:17 Uhr von fusel3
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht das es so kommt, habe zwar verdacht das seit kurzem die medien gegen ausländer hetzen (in der BIld immer diese Kriminalitätsstatistiken/Hartz4).
da jetzt allerdings die meisten kneipen/kioske in türkischer hand sind scheinen die "nazis" mit den "ausländern" sich anzunähern nach meiner beobachtung.
die linken/spd/grüne/cdu sind eh pro..naja man kann gespannt sein^^
Kommentar ansehen
19.08.2011 07:34 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
fusel3: Sehr nett gedacht, leider falsch.

Wie es kurz zuvor schon geschrieben wurde, streiche HartzIV und sonstige Fördermittel, streiche die eh nur rudimentär vorhandenen Jugendhäuser/hilfen und warte ein paar Monate.

Wobei da nicht alleine Ausländer randalieren würden. Da hielt es auch der brave deutsche Michl nicht mehr aus.
Kommentar ansehen
19.08.2011 13:40 Uhr von Floxxor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ist dieser: Michel??
Der wird meistens von rechten Polemikern erwähnt, aber lasst euch gesagt sein, das klingt total schwul!!!!

Dann doch lieber der deutsche Herrmann oder Wernher ;-)
Kommentar ansehen
24.08.2011 10:18 Uhr von Brille65
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich: Haben ihre eigene Insel nicht unter Kontrolle, lässtern aber wieder über Merkel. Und dann - Natürlich wie soll es andere sein - mit einem Hitler vergleich... Ju-Hu,.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?