18.08.11 12:48 Uhr
 327
 

Australien: Kampfhund attackiert vierjähriges Mädchen brutal

Im australischen Melbourne kam es zu einem tragischen Unglücksfall, als ein Pitbull in die Wohnung der Nachbarn eindrang und ein vierjähriges Mädchen zerfleischte.

In der Wohnung befand sich auch noch der fünfjährige Cousin des Mädchens, den der Kampfhund ebenfalls angriff und in das Gesicht biss. Der Fünfjährige hatte noch versucht, den Hund zu verteiben und schlug mit einem Tisch auf den Pitbull ein.

Beide Kinder wurden sofort ins Krankenhaus gebracht. Das aggressive Tier soll nun getötet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mädchen, Australien, Angriff, Kampfhund
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2011 13:12 Uhr von Lucianus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
RIP: also Titel vorweg.

Aber ich musste wirklich schmunzeln .. als ich mir einen 5 Jährigen mit einem TISCH (!) bewaffnet vorstellte, der auf einen Hund eindrescht.
Kommentar ansehen
18.08.2011 14:04 Uhr von BerndS.
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@bleissy: Schade, dass du das wieder verallgmeinerst.
Es gibt ja nicht nur böse Hunde. Hunde werden böse gemacht, von Menschen!!
Du bist ein Beispiel dafür, dass ignoranz groß geschrieben wird!
Es gibt so viele nützliche Hunde z.B. Blindenhunde, Therapiehunde etc.
Einfach nur ARM!!!!

Ich finde es unglaublich, dass irgendwo auf der Welt Kinder verhungern und du trotzdem was isst, bzw. wandern bei dir bestimmt auch Reste in den Müll.

Das hat zwar nicht mim Thema zu tun, ist aber ein Ähnlicher vergleich.

[ nachträglich editiert von BerndS. ]
Kommentar ansehen
19.08.2011 06:19 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
....@bleissy, wie oft im jahr kommst du denn überhaupt aus dem haus? ichchätze alle 4 jahre wenns ein schaltjahr ist. es gibt viel mehr schlechte menschen , als schlechte hunde. und wenn du mal vor die haustür kommst musst du halt mit offenen augen durch die gegend latschen, dann trittst du auch nicht in den hundekot. außerdem sind die vorwürfe die du gegenüber den hunden äußerst total überzogen. in den meisten gemeinden gibt ein eine verordnung über die hundehaltung und wird auch bei zuwiderhandlung bestraft.
Kommentar ansehen
19.08.2011 08:13 Uhr von BerndS.
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@bleissy: Ich habe nie gesagt, dass es schlecht erzogene Blindenhunde etc. gibt.
Ich habe deine Verallgemeinerung kritisiert, da du geschireben hattest, dass Hunde nichts in der Stadt zu suchen haben...

Wie ich es schonmal geschrieben habe, Hunde werden durch Menschen so gemacht, wie sie sind. Böse oder lieb!
Was ist denn ein gut erzogener Hund für dich?
Kommentar ansehen
22.08.2011 08:27 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1 Preis: für die dämlichste Headline des Tages.

Ein Hund ist weder brutal noch kann er irgend etwas brutales anstellen. Ein Hund verhält wie ein Tier sich eben verhält.

2 Preis für die dümmlichste Lüge in der News.

Das Kind lebt offensichtlich noch, also wurde es nicht zerfleischt. Es wurde gebissen und entsprechend verletzt.


Mein Gott, wie kann so etwas durch den Check kommen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Donald Trump macht Guantanamo-Aufseher zu neuem Heimatschutzminister


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?