18.08.11 11:47 Uhr
 400
 

USA: Regierung nimmt "Standard & Poor´s" ins Visier

Die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika knöpft sich im Moment offenbar den Ratingriesen "Standard & Poor´s" vor. Laut der "New York Times" hat das Justizministerium Ermittlungen gegen die Ratingagentur aufgenommen und zwar schon vor der Bonitätsherabstufung der USA.

Ermittelt wird aufgrund möglicher Unregelmäßigkeiten bei der Bewertung von Hypothekensicherheiten. Möglicherweise wollten Analysten des Unternehmens Hypothekenbriefen ein schlechteres Rating ausstellen, wurden dann aber von S&P-Managern überstimmt.

Sollte dies der Fall sein, wäre offensichtlich, dass die Analysten von S&P nicht unabhängig von Geschäftsinteressen agieren. Die US-Börsenaufsicht SEC hat ebenfalls Ermittlungen aufgenommen. Ob gegen die Agenturen Moody´s und Fitch ebenfalls ermittelt wird, ist im Moment noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dynAdZ
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Regierung, Ermittlung, Visier, Standard & Poor´s
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Putschversuch: Standard & Poor´s stuft Türkei nun als Hochrisiko-Land ein
US-Ratingagentur zur Geldbuße von 1,37 Mrd. Dollar verurteilt
Standard & Poor´s stuft Twitter auf Ramsch-Niveau ab - Aktie verliert deutlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2011 11:47 Uhr von dynAdZ
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ratingagenturen mussten sich in jüngster Vergangenheit massiver Kritik unterziehen. Möglicherweise muss bei den Unternehmen demnächst ein starkes Umdenken erfolgen.
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:53 Uhr von ManiacDj
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
War klar: das die USA nach nachforschen will nachdem die ein schlechteres Rating bekommen haben.
Aber mit genug Geld wird man da was machen können...

Ein Schelm wer böses denkt ;)
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:14 Uhr von tomyd
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ach will die Regierung der USA jetzt herrausfinden warum sie, trotz dem die USA faktisch bankrott sind, immer noch so ein gutes Rating haben?

Natürlich sind die Ratings abhängig von Geschäftsinteressen, sonst würde das Zeuch aus den USA nurnoch Wühlkistenwert haben.

[ nachträglich editiert von tomyd ]
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:49 Uhr von Mailzerstoerer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig klar das da die USA Regierung dagegen etwas unternimmt, denn wie kann es sein das solche Ratingagenturen mit ihren Instrumenten mehr Macht ausüben als die Weltmacht USA
und die stuft man ebend nicht mal so einfach ungestraft herab!
Kommentar ansehen
18.08.2011 16:08 Uhr von Delios
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man ist: schier hin und hergerissen...

Einerseits war es wohl längst überfällig dass die Ratingagenturen die USA mal abstufen (bei den Wirtschaftsdaten). Was dann meiner Meinung nach vollkommen logisch war, dass die US-Regierung dagegen mit allen Mitteln vorgeht (aber selbstverständlich schon VOR der Herabstufung ^^)

Andererseits schreien schon seit Beginn der Griechenlandkrise (und auch schon vorher nur nicht so laut) dass die Ratingagenturen mal überprüft werden. Und dass sich dabei die SEC mit einbringt find ich schon ganz gut. Immerhin haben die Burschen auch einige andere heikle Themen angefasst, wie eben Goldman Sachs oder Ungereimtheiten während der Finanzkrise.
Übrigens zur SEC. Ich hab letztens ne Doku gesehen über das "alte leidige" Thema 11.09.2001... und da wurde gesagt, dass die SEC ihren Sitz im WT7 hatte, der ja auch eingestürzt ist (Ein Schelm der böses dabei denkt ^^)
Kommentar ansehen
19.08.2011 07:58 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe schon immer behauptet, dass ameikanische politiker zu den größten ratten zählen. ich habe auch eine doku zu 9.11.2001. da sieht es aus, als hätten die amis selbst das ganze initiiert.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Putschversuch: Standard & Poor´s stuft Türkei nun als Hochrisiko-Land ein
US-Ratingagentur zur Geldbuße von 1,37 Mrd. Dollar verurteilt
Standard & Poor´s stuft Twitter auf Ramsch-Niveau ab - Aktie verliert deutlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?