18.08.11 11:52 Uhr
 537
 

Apple: iTunes-Abzocke durch "Texas Poker"-App

Wer im iTunes-Store seine Kreditkarten-Informationen hinterlegt, kann derzeit mit unberechtigten Abbuchungen in Höhe von 80 bis 120 Euro konfrontiert werden. Hierbei handelt es sich um angebliche In-App Käufe aus der "Texas Poker"-App heraus.

Kurios ist, dass es auch Betroffene gibt, die diese App nie installiert hatten.

Vermutlich sind hier Hacker am Werk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BrainBug79
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Texas, Abzocke, Poker, iTunes
Quelle: www.itler.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2011 11:52 Uhr von BrainBug79
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bin davon selbst betroffen, aktuell soll ich zusammen einen Betrag i.H.v etwa 210 Euro bezahlen verteilt auf 6 In-App Käufe. Auch ich habe und hatte die App nie installiert.
Heute Morgen dann das böse Erwachen in Form von 6 Abbuchungsmails mit je zwischen 8 und 80 Euro.

Betroffene sollten schleunigst Kontakt zum Apple Support aufnehmen. In der Regel wird das Geld dann zurück erstattet.
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:01 Uhr von David_blabla
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: per Kreditkarte bezahlt wurde, kann man doch binnen zwei Wochen die Zahlung stornieren - sollte sie illegal/fälschlicher weise abgebucht worden sein? Oder?
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:12 Uhr von BrainBug79
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ausser Kreditkarten: kann auch eine Einzugsermächtigung hinterlegt werden, so wie in meinem Fall. Abgebucht wurde von meinem Konto bislang zum Glück noch nichts. Lediglich die Rechnungen (Transaktionsbestätigungen) von ClickandBuy wurden mir per Mail zugesandt.
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:22 Uhr von David_blabla
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aber definitiv kann man Bankeinzüge von Firmen innerhalb von sechs Wochen "zurückholen"! Das ist auf jeden Fall machbar. Schon ´ne Antwort von denen bekommen? Oder mal bei der Bank angefragt?
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:33 Uhr von BrainBug79
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Antwort habe ich noch nicht erhalten: und abgebucht ist bis jetzt noch nichts. Höre immer wieder, dass man bei der Bank Beträge zurückholen kann. Als ich mich bei meiner Bank vor geraumer Zeit erkundigte hiess es dass das bei ihnen (Volksbank) nicht geht. Oder sie hatte keinen Bock auf den Schreibkram...
Falls es abgebucht wird werde ich mein Glück nochmal versuchen, Danke für den Tip
Kommentar ansehen
18.08.2011 14:44 Uhr von Der Herdecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BrainBug79: Das Problem ist aber, dass ClickandBuy nur ein Service-Unternehmen ist und mit der Sache nicht viel zu tun hat. Wenn die abbuchen solltest Du es nicht zurückbuchen, da sonst zusätzliche Kosten entstehen. Apple gibt an CuB die Anweisung es gutzuschreiben und Du findest es dann im CuB Account und kannst entscheiden, ob Du es Dir aufs Konto überweisen lässt oder für andere Einkäufe dort direkt stehen lässt.

Bei Kreditkarten muss man in der Regel an "Eides statt" versichern, dass man den Einkauf nicht getätigt hat - also auch Schreibkram - da geht es über den Apple-Support schneller.

Apple verlangt allerdings vor der Erstattung, dass man sein Passwort ändert - logischerweise. Damit kann man schon einmal anfangen und danach dann den Support anschreiben mit dem Hinweis auf die PW-Änderung - spart eine Email.

Viel Erfolg!
Kommentar ansehen
20.09.2011 21:10 Uhr von iRead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich ändere mein iTunes Passwort: jede Woche...
seit fast 4 Jahren keine Abbuchung erlebt die ich nicht selber in Auftrag gegeben hab.

LG

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?