18.08.11 11:26 Uhr
 1.767
 

Studienergebnis: Eine Ehe hält durchschnittlich 8,7 Jahre

Eine neue australische Studie hat die durchschnittliche Lebensdauer einer Ehe ermittelt und ist auf eine Haltbarkeitszeit von 8,7 Jahren gekommen.

Bis sich Paare dann endgültig zu einer Scheidung durchringen, dauert es bis zu 12,3 Jahren.

Für Paare, die dennoch an die ewige Ehe glauben, gibt es trotzdem gute Neuigkeiten: Die meisten Ehen halten viel länger als der ermittelte Durchschnittswert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ehe, Scheidung, Heirat, Durchschnitt, Dauer
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2011 11:41 Uhr von kingoftf
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
puh: nur noch 3 Jahre
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:46 Uhr von Kati_Lysator
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ist die berechnung eines durchschnittes gleich eine studie?

egal, manches hält halt nicht für immer, so wie man sich das am anfang gedacht hat.
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:47 Uhr von shmootz
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Die meisten Ehen halten viel länger als der ermittelte Durchschnittswert"
gehen nicht abgeschlossene Ehen mit in die Statistik ein oder wie?
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:48 Uhr von Unerwartet
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch: Ist das nicht ein Widerspruch?

"Die meisten Ehen halten viel länger als der ermittelte Durchschnittswert."

"Eine Ehe hält durchschnittlich 8,7 Jahren"

Achja muss es nicht "Jahre" heißen?

[ nachträglich editiert von Unerwartet ]
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:55 Uhr von Maedy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dann haben wir es hier jetzt schon doppelt so lang
miteinander ausgehalten....
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:04 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
lebensende mit 3 buchstaben: ehe
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:28 Uhr von Technonick2xlc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das noch? Achja das "verflixte Acht, Siebte Jahr"
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:29 Uhr von tHeUndead
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Unerwartet: Nein, das ist kein Widerspruch. Wenn die meisten Ehen viel länger als der Durchschnitt halten, bedeutet dies, dass es viele Ehen geben muss, die z.B. nur ein oder zwei Jahre halten. Unter "die meisten" verstehe ich mehr als 50%, unter "viel länger" verstehe ich mindestens 1.5 mal so lange, also mindestens 13,05 Jahre. Nun angenommen, man hätte 10 Ehen, die nach folgenden Ehejahren getrennt wären 13,05, 13,05, 13,05, 13,05, 13,05, 13,05, 2, 2, 2, 3. Dann wäre der Durchschnitt etwa 8,7 Jahre und beide Aussagen von oben wären erfüllt. Interessant wäre eine Aussage über den Median, also das mittlere Element der sortierten Liste mit allen Daten gewesen.

[ nachträglich editiert von tHeUndead ]
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:01 Uhr von nexuscrawler
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
die Ehe: ist doch eh nur ein Konstrukt, das von der Kirche geschaffen wurde um die Menschen auf dauer aneinander zu binden!

Der Mensch ist von Natur aus nicht monogam, das wird ihm oft aufgezwungen!

Wenn ich in einer Beziehung bin, bin ich monogam, falls die Gefühle zu der anderen Person weg sein sollten, oder zu jemand anderen grösser bin ich so fair und lege das offen auf den Tisch und betrüge nicht!

Ich glaube das die Meisten Ehen daran scheitern, dass niemand den Arsch in der Hose hat diesen Schritt zu gehen, viele Partner verstehen sogar das Bedürfniss und lassen es zu, somit ist Ehrlichkeit auch in diesem Fall die beste Lösung!

Feige und Hinterhältig ist nur, wenn man es hinter dem Rücken des Partners macht, mit der Sicherheit, dass, wenn es mit der Affaere nicht klappen sollte immer noch die Olle in der Hinterhand zu haben!!!! -.-
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:50 Uhr von silas89
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fehler! 1:
"Bis sich Paare dann endgültig zu einer Scheidung durchringen, dauert es bis zu 12,3 Jahren."

Die 12,3 Jahre sind nicht das Maximum der Dauer nach der Trennung, es ist die durchschnittliche Dauer von Heirat bis Scheidung.

2:
Das ist keine Studie, das ist nur eine Berechnung. (Vorsicht: das englische Wort "study" hat nicht die genau gleiche Bedeutung wie das deutsche Wort "Studie".

Ich glaube, dass die Quelle sowieso einen riesigen Fehler macht: Sie haben nur die Ehen, die vor dem Tod geschieden werden mitgerechnet. Wie man sonst auf diese Zahl kommen kann ist mir schleierhaft.
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:51 Uhr von martin@pc
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mich interessiert hier mal der: Median.
Kommentar ansehen
18.08.2011 15:04 Uhr von ManiacDj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nebelfrost: wie Al Bundy
Frage zwei mit wem würden sie lieber den Abend verbingen A mit Ihrer Frau oder B...

B!!!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?