18.08.11 11:24 Uhr
 6.023
 

Italien: Das weltweit blutigste Mannschaftsspiel

Jedes Jahr tragen vier Teams eine Art "Brutalo-Rugby-Spiel" in der Toskana aus. Beim Calcio Storico geht es ums Gewinnen und des öfteren auch nur ums nackte Überleben.

Jährlich sind es rund 100 Teilnehmer, die sich gegenseitig die Köpfe einschlagen. Regeln gibt es dabei nur wenige: Keine Angriffe von Hinten und keine Tritte gegen den Kopf.

Im 15. Jahrhundert veranstalteten Adelige das Spiel und heute wird es von Traditionalisten weitergeführt. Gefeiert werden die Gewinner wie Helden und sind in der ganzen Stadt bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snoopz123
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Italien, Blut, Tradition, Florenz, Mannchaft
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis/Australian Open: Mischa Zverev schlägt Andy Murray im Achtelfinale
Fußball: DFB bewirbt sich offiziell um EM 2024
Fußball: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang würde "nie zu Bayern" wechseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2011 11:54 Uhr von jarichtig
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
sag ich nur eins zu mittelalter!
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:58 Uhr von Powerlupo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und am Ende: brüsten sich dann alle mit eingeschlagener Fresse. Kann mir das so richtig vorstellen.

http://www.mentalfloss.com/...
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:59 Uhr von jetjones
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sage natürliche Auslese
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:54 Uhr von JesusSchmidt
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
wieviele tote gibt es da pro saison denn etwa? gar keine? also geht es auch nicht "ums nackte überleben". reißerischer blödsinn.
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:16 Uhr von Anal-phabet
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Jaja Nur weil ihr Pommesarme habt und lieber den ganzen Tag vor dem PC/shortnews sitzt, sprecht ihr hier von "Auslese", "Mittelalter" und co?

Die "Auslese" findet auch auf shortnews statt ...
durch unüberlegte und dumme Kommentare diverser Leuten! (sowie die Tittennews von Crushial)

Wenn die Typen spaß daran haben, wieso nicht? Manche haben eben andere Hobbys - akzeptiert es oder lebt weiter in eurer Egowelt! Sie wissen sich wenigstens noch zu wehren und Ihren Körper einzusetzen. Wenn Sie damit nun auch noch eine Tradition aufrechterhalten, sehe ich keinen Grund dieses Spiel zu verurteilen!!!!

Für mich persönlich, wäre es interessant einem solchen Spektakel mal zuzuschauen...
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:47 Uhr von Dreamwalker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kann ich Anal-phabet nur zustimmen. Ich finde auch unabhängig vom kulturellen "Anspruch" den so manch einer vielleicht eher als Vorwand erhebt, empfinde ich das als Mordgaudi. Hergoot sooooo brutal ist das jetzt nicht und fun machts bestimmt auch.
Sicher prügeln sie sich überwiegend statt zu spielen, aber wenns anders wäre, dann wärs ja wohl auch Rugby oder ?
Interessantes Spiel, definitiv
Kommentar ansehen
18.08.2011 16:30 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin wird da niemand verprügelt, der: nicht verprügelt werden will. Untereinander können die sich die Köppen einschlagen wie sie wollen, nur wenn sie nachher brabbelnd und sabbernd im Rollstuhl sitzen sollen sie nicht heulen.
Kommentar ansehen
19.08.2011 07:10 Uhr von -canibal-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Angriffe von Hinten und keine Tritte gegen den Kopf*

haben wir hier bei uns ja auch, nur heisst es anders, nämlich: "Bundesliga"...!
und zwar nicht auf, sondern neben dem Platz, und nicht die Spieler sondern die Fans, die sich mit
stupider Regelmässigeit Samstag für Samstag die Fresse polieren... das Mittelalter kommt!?
...es hat nie aufgehört..!!
Kommentar ansehen
19.08.2011 08:37 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm eigentlich ist der letzte Abschnitt komplett falsch:
zuerstmal hat das Interesse der Stadtbevölkerung extrem nachgelassen, nachdem die Regeln stark verändert wurden- es ist nun verboten, feste Stadtteil-Teams zu bilden, die Mannschaften werden nach dem Zufallsprinzip zusammengetsllt, um Rivalitäten zwichen den Stadtteilen zu vermeiden, und als Sahnehäubchen gibt es nun eine Altersbeschränkung, durch die fast alle Stars dieses Sports nicht mehr mitspielen dürfen...
.
Resultat: der Sport interessiert nurnoch Touristen, die eigentliche Bevölkerung sieht sich die Spiele nun nicht mehr an.

Man hat den Sport also quasi kastriert, und das rächt sich nun.

Vor ein paar Monaten gabs euine zweistündige Doku bei Arte über das Turnier: daq sieht man auch, daß es halb so wild ist wie hier beschrieben. Also, wer sich das jetzt als blutiges Gemetzel vorstellt, liegt falsch.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?