18.08.11 11:19 Uhr
 9.131
 

U2-Frontmann Bono fast Facebook-Milliardär

210 Millionen Dollar hat U2-Frontmann Bono 2009 in 1,5 Prozent der Aktien von Facebook investiert - ein gutes Geschäft.

Während Facebook zu Wochenbeginn einen Unternehmenswert von 65 Milliarden Dollar erreichte, stieg der Wert des Aktienpaketes auf 975 Millionen US-Dollar.

Die Anteile kaufte er über seine Investmentfirma Elevation Partners, an der auch der ehemalige Apple-Chef Fred Anderson beteiligt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Milliardär, Soziales Netzwerk, Bono, Investment
Quelle: www.tech-review.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziales Netzwerk Lokalisten wird es bald nicht mehr geben
Negativpreis für Facebook: Soziales Netzwerk ist Informationsblockierer 2016
USA will von Einreisenden die Nicknames von sozialen Netzwerken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2011 11:41 Uhr von Alice_undergrounD
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
gutes geschäft: joa
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:48 Uhr von Powerlupo
 
+75 | -4
 
ANZEIGEN
Und wo ist der: Gegenwert? Womit macht Facebook soviel Umsatz, daß die Aktien so hochgegangen sind? Alles nur Schall und Rauch.
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:53 Uhr von schlafmohn
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie rieche mich mit Apple, FB und Co eine neue Dot-Com-Blase.

Nur eine Frage der Zeit bis diese wieder "Peng" macht und zahlreiche "Investoren" Selbstmord begehen. Wie zuletzt zur Jahrtausendwende bei der ersten Blase.
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:10 Uhr von Freddy_Frank
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@schlafmohn: Apple hat wenigstens noch Umsatz, der die Bewertung der Aktien rechtfertig. Google und Facebook machen ihr Geld durch euch/uns, die sich bei Facebook registriert haben und die Daten preisgegeben haben. Diese werden für gezielte Werbung genutzt (z.B. gebt ihr an, dass ihr z.B. gerne "Die Sims" spielt, dann wird euch Werbung dazu angezeigt! Probierts ruhig mal aus. Jeden muss klar sein, dass Facebook nur dadurch soviel Geld "umsetzt", was denkt ihr warum Google mit Google+ kommt?
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:28 Uhr von AnotherHater
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@Poerlupo: Seifenblasen sind eben schön anzusehen.
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:50 Uhr von JesusSchmidt
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
falschmeldung: da der wert rein spekulativ ist, hat der typ das gute geschäft erst dann gemacht, wenn er die aktien wieder verkauft.
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:52 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Inteligentes Kerlchen Nicht das er "Aktien" kauft .... sondern die schnell wieder abzustossen - bevor die "Sozial-IT-Blase" demnächst platzt

:) ......
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:25 Uhr von Allmightyrandom
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Google: macht MIlliarden mit Werbung innerhalb der Suchmaschine - das ist (Im Gegensatz zu Facebook) ein ECHTER Wert.
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:28 Uhr von mysteryM
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Bono= Kackhaufen: fällt mir nur Southpark ein.

[ nachträglich editiert von mysteryM ]
Kommentar ansehen
18.08.2011 14:20 Uhr von stevesl
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
na dann wird es zeit: das er den müll so schnell als möglich vertickt, und mit der kohle was gutes anstellt.

damit kann man ne menge guter dinge bezahlen, und dafür ist bono ja relativ bekannt.
Kommentar ansehen
18.08.2011 16:12 Uhr von grandmasterchef
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Blase Blase da exestiert doch kein materieller gegenwert. selsbt bei apple. Die produzieren ihre waren doch nichma selbst. das macht foxcon. Die sollen gegen walmart, exxon, shell, siemens co ankommen? mit 100.000 zügen, tankern, etc. ähm jaaa.....
Kommentar ansehen
18.08.2011 17:03 Uhr von Diego85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Clever: Wenigstens gehört Bono zu denen die mit dem Geld noch was Gutes tun. Von daher sei es ihm gegönnt.

@mysteryM

ich fand die South Park Folge lustig und das sag ich als beinharter U2 Fan. Wobei die meisten U2 Fans das sehr lustig fanden, einiges draf den Nagel dort auf den Kopf ;)
Kommentar ansehen
18.08.2011 17:18 Uhr von Gorli
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Powerlupo: Facebook ist der Gegenwert. Wert wird über die Nachfrage definiert. Offensichtlich sind Menschen bereit, für 1% Anteil 570 Mio hinzublättern. Daher ist Facebook als ganzes 57 Mrd Wert.

Außerdem erwirtschaften die durchaus etwas. Nämlich allein 2 Mrd € aus Werbeeinahmen und Spielegebühren. Die Investition ist zwar damit erst nach 30 Jahren Rentabel, aber wer weis was man mit einer 500 Mio Community die ihre Daten freiwillig ins Netz schaufeln noch so alles machen kann.

Apple ist mit seinen Image-Produkten noch weitaus schlimmer. Apple nimmt mindestens die Hälfte des Umsatzes NUR aus Imagepflege rein. Sollte Apple sich mal (warum auch immer) das Image verbauen, kann man die Firma nackt über den Zaun hängen.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
18.08.2011 18:08 Uhr von nstyle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Powerlup: Gegenwert? Facebook hat 500 Millionen User, wenn nicht mehr. Wenn nur die Hälfte davon sich täglich einloggen, freuen sich alle Firmen die auf Facebook Werbung schalten.
Kommentar ansehen
18.08.2011 23:34 Uhr von HansiHansenHans
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt: umtauschen gegen realwerte sonst verpufft das irgendwann zu nix. das ist doich eh alles nur aufgbläht auf dem papier.
Kommentar ansehen
19.08.2011 01:19 Uhr von MaxBoulet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Powerlupo, Allmighty: Facebook verdient Geld! Facebook macht sehr viel Geld mit Werbung, und zwar soviel, dass Google gezwungen war, mit einem eigenen Social Network darauf zu reagieren.

Grund: Personalisierte Werbung, die Werbung der Zukunft.

Facebook ist dazu in der Lage, "Targeting" zu betreiben wie kein anderer. Werbekunden können gezielt aussuchen, welcher Zielgruppe (Alter/Geschlecht/Hobbies/Anzahl Freunde usw.) welche Anzeigen angezeigt werden können. Dadurch werden sehr geringe Streuverluste erzielt.

Zudem kann Facebook von z.B. Games-Anbietern 30% Gewinnbeteiligung verlangen.

Ferner ist Facebook eher ein Technologieunternehmen als alles andere, und eine der bekanntesten Marken weltweit. Der Firmenwert ist angesichts dieser Assets und der Zukunftaussichten (an der Börse werden immer Gewinn-ERWARTUNGEN gehandelt) definitiv im Milliardenbereich anzusetzen.

[ nachträglich editiert von MaxBoulet ]
Kommentar ansehen
19.08.2011 22:32 Uhr von grandmasterchef
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
darum gehjs nich: @ephembesserwisserunch

der wert is einfach zu hoch angesetzt. asus ist auch nicht das "wertvollste unternhemen der welt" so wie es jetzt bei apple heisst.


das die f(remd-)teile wo anders gebaut werden is klar.
Kommentar ansehen
20.08.2011 14:41 Uhr von neminem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bono: ist ein aufgeblasener heuchler.. mit seiner dämlichen hackfresse, dieser dümmlichen brille und seiner schmierigen frisur.

der typ ist nur an geld interessiert, aber jeder glaubt er ist mutter theresa 2.0 was ist nur los?! nur weil die teenis zu blöd sind selber zu helfen und stattdessen ihren dämlichen stellvertreter anbeten... scharlatan. echt hey, wenn man ernsthaft glaubt die welt zu verändern, wenn man ein u2 konzert besucht, oder was....

würd mich nicht wundern, wenn eines tages rauskommt, dass er in waffengeschäfte verwickelt ist.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziales Netzwerk Lokalisten wird es bald nicht mehr geben
Negativpreis für Facebook: Soziales Netzwerk ist Informationsblockierer 2016
USA will von Einreisenden die Nicknames von sozialen Netzwerken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?