18.08.11 10:58 Uhr
 229
 

Wissenschaftler halten Humor für eine effektive Waffe gegen Rechtsextreme

Die "Front Deutscher Äpfel" bezeichnet sich als die "einzige wahre nationale Kraft" und will durch Humor die rechte Szene bekämpfen.

Wissenschaftler und Politiker halten diese Waffe für sehr effektiv: "Gerade junge Leute kann man für Politik sehr gut über Humor und Satire gewinnen", so Mathias Brodkorb von der SPD.

Auch Satiriker greifen zu diesem Mittel gegen Rechts. Indem rechte Parolen bis zur Absurdität nachgeplappert werden, kann der Gesellschaft ein Spiegel vorgehalten werden und auch nicht politische Menschen zum Nachdenken gebracht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Waffe, Wissenschaftler, Satire, Humor, Rechtsextreme
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2011 11:12 Uhr von heinzelmann12
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Gegen rechts: Hier wird eine Minderheit verfolgt, und das soll lustig sein???
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:18 Uhr von Mixuga
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@heinzelmann12: oja... das ist sehr lustig...
besonders der shop von Storch Heinar...
einfach köstlich, wie rechte parolen dort verdreht werden
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:21 Uhr von Urrn
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Über den Bockwurst-Bullshit kann man ja nur noch lachen.

Siehe T-Shirt Aktion. Buahaha.
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:40 Uhr von U.R.Wankers
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Heinzelmann1488 fühlt sich diskriminiert: es darf gelacht werden. XD

...

"Wir eilten gern in die Partei,
Und waren überall dabei.
Wir waren eifrige Profitler,
Und schrien laut und oft "Heil Hitler!".
Wir sah´n in ihm ein höheres Wesen,
doch NAZIS sind wir NIE gewesen! "

...

Ein amerikanischer Journalist wird 1939 nach einem Deutschlandbesuch von seinen Kollegen gefragt, wie denn die Deutschen so seien.

Darauf antwortet er: "Die Deutschen sind intelligent, ehrlich und nationalsozialistisch. Aber niemals treffen alle drei Eigenschaften gleichzeitig zu:

1. Sind sie intelligent und nationalsozialistisch,
dann sind sie nicht ehrlich.

2. Sind sie intelligent und ehrlich,
dann sind sie nicht nationalsozialistisch.

3. Sind sie ehrlich und nationalsozialistisch,
dann sind sie nicht intelligent."

...

Hitler, Göring und Goebbels sitzen in einem Lokal.
Am Nebentisch sehen sie eine interessanten Frau
und streiten sich darüber, ob sie arisch oder jüdisch ist.
Schließlich soll Goebbels Gewißheit schaffen.
Er setzt sich zu ihr und fragt sie:
"Wissen Sie, wann die Juden ihren höchsten Feiertag haben?"
"Wenn ihr Drei nicht mehr da seid!"

...

Im Wartezimmer beim Arzt.
Eine alte Dame sitzt einem Neonazi gegenüber.
Lange mustert sie ihn von oben bis unten, schaut immer wieder auf die Glatze und anschließend auf die Springerstiefel.

Nach einer Weile spricht sie ihn an: "Ach Sie Armer! Erst die Chemo und jetzt auch noch orthopädische Schuhe!"

...

Wie stellen sich die Nazis die arische Rasse vor?

Schlank wie Göring, blond wie Hitler und genau so groß wie Göbbels!
Kommentar ansehen
18.08.2011 15:21 Uhr von gugge01
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Oh ja!!!!! Es geht doch nichts über Anwalt und Richterwitze beim Kammeradschaftsabend!

Und hier ein Klassiger:

Woran erkennt man einen Nazi vor Gericht ?

Na ganz einfach!

Er zitiert ständig das Grundgesetz!
Kommentar ansehen
18.08.2011 16:05 Uhr von gugge01
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auch auf die Gefahr Ärger zubekommen! Da gibt es dann noch diesen tendenziellen Rassistischen Witz den mir ein !!echter!! Militär-Rabbi bei einem Militariatreffen in England erzählt hat und der hier nur zu Bildungs- und Warnzwecken im Rahmen der politischen Bildung zitiert wird:

Frage: „Warum fällt es Nazis immer so schwer über den HolXXXXst zu reden?

Antwort: „Weil die Familienstreitigkeiten des Chefs immer Tabu sind!“

Ich weise darauf hin dass jüdischer Humor schon immer ziemlich bis sehr verwirrend für gelernte Bundesbürger ist.

Die Sache mit „Eva Braun“ und der Beschneidung lasse ich lieber weg!

Sonst kollabieren hier noch die Kontrollbeamten!
Kommentar ansehen
19.08.2011 18:07 Uhr von Vandemar
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Kamerad Heinzelmann: Seit wann hast du Probleme damit, Minderheiten zu verfolgen?

Schließlich hältst du das, was beim "Rock für Deutschland" in Gera dargeboten wurde, für "gute Musik".

Zum Beispiel "Radikahl". In einem der bekanntesten Lieder dieser braunen Combo wird gefordert, die "rote Fahne mit dem Hakenkreuz" zu hissen und "Adolf Hitler den Nobelpreis" umzuhängen.

"Burning Hate" haben sich den passenden Namen gegeben.
Texte wie

[zitatbeginn]
Wir sind brennender Hass
Halt die Klappe, du dreckiger Bastard
Mach deine Augen auf, kannst du meinen Hass sehen
Wir sind entfesselter Widerstand
Wir kämpfen für die weiße Nation
[zitatende]

unterstreichen das.

Oder auch "Brutal Attack", die in "Aryan Child" den Kampf um das "weiße Erbe" gegen die "jüdischen Diebe" beschwören.

So etwas ist für dich also "gute Musik".

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?