18.08.11 10:30 Uhr
 1.608
 

Geburtenrate: Zahlen in Deutschland stark ansteigend

Das statistische Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichte eine Statistik, der zufolge die Frauen in Deutschland wieder deutlich mehr Kinder bekommen. Die Zahlen seien so hoch wie zuletzt 1990, hieß es aus Wiesbaden.

Jede gebärfähige Frau hatte im Jahr 2010 demnach 1,39 Kinder. Eine ähnlich hohe Zahl gab es zuletzt im Jahr 1990 mit 1,45 Kindern. 678.000 Kinder wurden 2010 geboren. Gleichzeitig sank die Anzahl der gebärfähigen Frauen zwischen 15 und 49 Jahren allerdings von 18,7 auf 18,4 Millionen ab.

Im Osten Deutschlands werden nach wie vor mehr Kinder als im Westen geboren, die höchste durchschnittliche Anzahl an Kindern haben die 30-Jährigen, kurz nach der Wiedervereinigung waren es noch die 23-Jährigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dynAdZ
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Anstieg, Bevölkerung, Zahlen, Geburtenrate, Demografie
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2011 10:30 Uhr von dynAdZ
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Nachricht erfreulich, ich mag Kinder :) Offensichtlich schafft sich Deutschland also doch noch nicht ab.
Kommentar ansehen
18.08.2011 10:43 Uhr von CoffeMaker
 
+29 | -9
 
ANZEIGEN
@autor im Artikel steht extra "die Frauen in Deutschland" und nicht deutsche Frauen ;) das ist bewusst gewählt worden. XD also mal abwarten mit dem abschaffen ;)
Kommentar ansehen
18.08.2011 10:49 Uhr von dynAdZ
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@CoffeeMaker: Ah, der ist mir durch die Lappen gegangen ;)
Kommentar ansehen
18.08.2011 10:59 Uhr von Pilot_Pirx
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
na, da können wir ja das: Renteneintrittsalter wieder absenken...
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:01 Uhr von sv3nni
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
prima: der wirtschaftsaufschwung is also schon da
ich mein wer setzt schon ein kind in die welt bei einer unsicheren finanzlage
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:04 Uhr von memo81
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@RentnerSchreck: Das Gute daran ist ja, dass solche wie CoffeeMaker (ja, Coffee wird mit 2 e geschrieben) nur im Internet ihren Mund aufkriegen und auf der Straße schön die Füße still halten, da kann man wenigstens das Fenster schließen, wenn zuviel Paranoja-Dünnschiß geschrieben wird. :-)

Internet-Mauler, auf der Straße inkognito... :-)))
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:09 Uhr von CoffeMaker
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
@RentnerSchreck.

Ich sabber garantiert nicht rum, das ist normale Logik. Wenn irgendwann nur noch Leute hier leben die mit Deutschland nichts mehr am Hut haben schafft sich Deutschland nun mal ab oder etwa nicht? Ein Land ist immer das was seine Einwohner sind.

Jeder der das Gegenteil behauptet lügt oder will es nicht wahrhaben.

Wenn ich mich nicht irre hab ich den Islam garnicht erwähnt, mir scheint das du derjenige bist der noch nicht auf Klo war. Und deine Sabberreflexe treten ein sobald irgend jemand was sagt was dir nicht gefällt. Du bist damit kein deut besser.

@memo81 das schreiben mit einem E ist beabsichtigt um a) Klugscheißer ein Thema zu geben klugzuscheißen und b) als Slang, den selbst die Amis verstehen.

Und auf der Straße sag ich auch was ich denke, ich hab auch Kumpels die linke politische Ansichten haben und mit denen ich diskutiere. Wenigstens können die aber argumentieren ohne beleidigend zu werden. Immer dieses Rumgeschreie wenn man eigentlich das offensichtliche sagt.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:36 Uhr von fuDDel@
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
zu wenig Es waren 1990 schon zu wenige Kinder und jetzt sind es immer noch weniger als 1990 und es wird verkauft, als ob es total super wär.
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:49 Uhr von Maedy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich habe: das heute auch schon gelesen und das mit dem Hintergrund,dass es einfach immernoch zu wenige Geburten gibt und das trotz Elterngeld.Wenn also erfolgreiche Frau sich nicht ran hält kann es sein,dass 2013 dieses Thema wieder auf den Tisch kommt und das Elterngeld entweder gekürzt oder abgeschafft wird,weil zu teuer.....(HartzIV Bezieherinnen bekommen schon heute nichts mehr-und die,die ein Jahreseinkommen von 250 000/Ehepaare 500 000 übersteigen)
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:51 Uhr von Akaste
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ sv3nni: man beachte dazu den proportionalen Anstieg der Volksverdummung. Bild, RTL & Co scheinen langsam ernsthafte Auswirkungen zu zeigen. ;)

Spaß bei Seite, wer, wie sv3nni schon sagte, setzt zur jetzigen Lage schon Kinder in die Welt. Entweder muss man sowas von Rotzedämlich sein oder aber ein ausgemachter Sadist. Ich möchte keinem Kind anbieten in einer sich so negativ entwickelnden Welt leben zu müssen.
Kommentar ansehen
18.08.2011 11:55 Uhr von dynAdZ
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Akaste: Das ist aber stark schwarzgemalt. Was für eine Welt man seinem Kind bietet, das kann man zum Glück maßgeblich mit entscheiden. Außerdem entwickelt sich nicht nur das Negative. Man muss nur die Augen aufmachen und das beste geben, jeder ist selber für sein Leben verantwortlich.
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:11 Uhr von Freddy_Frank
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm Leider bekommen "die falschen Leute" Kinder, meist aus der Unterschicht mit wenig Perspektive. Das ist leider so. Gutverdiener haben "keine Zeit" für Kinder...
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:15 Uhr von dynAdZ
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Freddy_Frank: Das ist auf jeden Fall ein Problem, aber keines der Gesellschaft, sondern eher der Einstellung. Man kann heutzutage besser denn je Karriere und Familie unter einen Hut bekommen. Man bekommt großzügige Gelder vom Staat, genügend Freiraum und Zeit nach der Geburt, Kindertagesstätten gibt es wie Sand am Meer... Also wie gesagt, man kann wenn man nur möchte. Eigentlich schade, dass sich viele Frauen heute gegen Kinder entscheiden. Kinder sind sehr wichtig in der Welt.
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:49 Uhr von U.R.Wankers
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
das Problem: die Bildungsfernen: vermehren sich am meissten.
Und das völlig unabhängig von ethnischen Gruppen.

http://www.clipfish.de/...
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:52 Uhr von extinction
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
erstens wie oben schon geschrieben ist die Geburtenrate immer noch zu niedrig!

zweitens:
wichtig ist doch eigentlich nicht die Anzahl der Kinder die geboren werden, sondern wieviel sie später erwirtschaften.

Ich weiss auch nicht wieso schon wieder alle über Xenophobie oder die bösen Mirgranten schimpfen, mal ehrlich, der "ur-deutschen" Jugend traue ich zZ nicht viel zu, Verdummung hält überall einzug!

Soll nicht heissen, dass ich meine Hoffnung in die Migranten stecke, da ist sie ebenso gestrandet!

Aber das ist eine Frage der Zeit in der wir leben!! Es ist doch gar nicht gewollt, dass die Menschen sich über sich oder Andere Gedanken machen, oder einen kritischen Blick auf die Welt haben, lieber indirekt Drogen(Alkohol) und Verdummung(Massenmedien/Religion) fördern um die Schafe besser treiben zu können!

NOCHMAL: die Menge der Geborenen ist nicht wichtig, sondern was aus ihnen wird und da sehe ich schwarz!

schade eigentlich
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:00 Uhr von sicness66
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ich kotze: Mir wird schlecht wenn ich das hier lese: Anstatt sich zu freuen, dass die Kinderrate höher geworden ist, wird darüber spekuliert welche Ethnie sie entstammen, wie dumm sie (möglicherweise) sind oder werden oder wieviel sie später erwirtschaften könnten.

Ich hoffe, ihr bekommt nie Kinder...

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:07 Uhr von opheltes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ausländer die hier wohnen ohne deutschen pass werden natürlich mit einberechnet.
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:29 Uhr von Leeson
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wie ich das im Bahnhofsladen: beobachte, sind das leider die falschen Menschen die Kinder bekommen.
Vielleicht liegt das aber nur am Bahnhof!
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:32 Uhr von extinction
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@sicness66: Ja, genau, ist alles nicht so wichtig!

Ich will Dich mal sehen, wenn und falls Du alt werden solltest, wenn dich ein geistig umnachteter Pflegen soll oder wenn kein Geld mehr in den Kassen ist um deine Pflege überhaupt zu gewährleisten!

Wenn wir das Geldsystem nicht stark reformieren, wo ich sehr dafür währe, ist es leider so, dass die Menschen in ihrer Wirtschaftskraft gemessen werden(auch wenn es nicht so sein sollte!!)

Aber hauptsache mehr Kinder...-.- ist doch nicht wirklich Dein Ernst oder...das ist doch eine sehr unreflektierte Sichtweise!
Kommentar ansehen
18.08.2011 13:34 Uhr von damokless
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
und wie viele davon sind Ausländerkinder? Schaut man sich die Zustände in den Schulen an, so kann man sich vorstellen, wohin die Entwicklung in Zukunft geht. Dabei werden die deutschen Kinder von den Ausländerkindern heute schon gemobbt und abgezogen.

Vermutlich werden die Deutschen erst aufwachen, wenn es zu spät ist, das Problem noch in den Griff zu kriegen. Aber vielleicht wollen wir uns ja wirklich abschaffen?
Kommentar ansehen
18.08.2011 14:18 Uhr von TickTickBoom
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wie kann eine Geburtenrate: zu niedrig sein, bei einer Überbevölkerung von fast 7 Milliarden Menschen???
Kommentar ansehen
18.08.2011 16:29 Uhr von lokoskillzZ
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Welcher normaldenkende Mensch, der sich nicht jeden Tag mit der absoluten Wahrheit von RTL und co den IQ zersiebt, zieht es ernsthaft in Erwägung ein Kind in diese Gesellschaft zu schießen?!

Da müssen definitiv andere Kriterien eine Rolle spielen, was coffeemakers aussage definitiv untermauert.
Open you eyes, you re only a toy in this game ... and so on!
Kommentar ansehen
19.08.2011 11:19 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kaum Wirkung - nur geburtenstärkere Jahrgänge dazu gab es kürzlich eine TV-Reportage.

Der vorübergehende kleine "Boom" ist erwartet worden, ändert jedoch das Problem der schrumpfenden Bevölkerung nicht.

Freilich lässt dies das Regierungsblatt "Welt-Online" unerwähnt.

Vielmehr ist dieser Bericht eine "Team-Arbeit" zwischen Springer und der noch unter Uschi von der Leyen gegründeten Propaganda-Abteilung im Bundesfamilienministerium - im übrigen eine Steuermillionen-Verschwendung ersten Grades, wie der Bund der Steuerzahler dazu im Oktober 2010 anmerkte. Zur Erinnerung: http://www.welt.de/...

Der Springer-Artikel wurde offenbar "notwendig", nachdem die Süddeutsche Zeitung gestern folgendes nüchtern feststellte:

Das Elterngeld scheint nicht zu wirken: Die Geburtenrate in Deutschland ist immer noch niedrig. Dass Unionsfraktionschef Volker Kauder nun einen Check für das Elterngeld fordert, ist auf den ersten Blick pragmatisch - doch er vergisst etwas Wichtiges.

Siehe hier: http://www.sueddeutsche.de/...

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?