18.08.11 07:47 Uhr
 262
 

USA: Polizei verhindert Amoklauf

In Tampa (Florida) hat die Polizei einen Amoklauf verhindert. Ein 17-jähriger ehemaliger Schüler wollte sich für seinen Schulverweis im letzten Jahr rächen. Er hatte bereits einen detaillierten Racheplan ausgearbeitet.

Sein Plan sah vor, Rohrbomben auf dem Schulgelände zu platzieren und mindestens 30 Menschen, darunter die beiden Rektoren, zu töten. Sein Vorbild war dabei offenbar das Schulmassaker von Columbine.

Die Polizei, die ihn nach einem anonymen Tipp verhaftet hat, fand neben seinem Plan auch Waffen und Material zum Bombenbau. Die Schule und Gemeinde zeigten sich schockiert. Der Rektor sagte, dass sie jede Drohung ernst nehmen, obwohl die Erfahrung gezeigt hat, dass die meisten nur üble Scherze sind.


WebReporter: sockpuppet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizei, Festnahme, Amoklauf, Florida, Tampa
Quelle: edition.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Haftstrafe für Oscar Pistorius um über sieben Jahre verlängert
LG Ulm: Überfall auf Werttransporter - Haftstrafen für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2011 08:03 Uhr von Jaecko
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
und der Trottel glaubt tatsächlich mit so ner Aktion den Verweis aus seiner Akte streichen zu können?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 120 Kilogramm
Südafrika: Haftstrafe für Oscar Pistorius um über sieben Jahre verlängert
Sex-Skandal: Uma Thurman findet, eine "Kugel wäre zu gut" für Harvey Weinstein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?