17.08.11 18:32 Uhr
 200
 

Russen-Hybrid: Wladimir Putin testet Hybridmodell

Hybridmodelle scheinen derzeit in Mode, selbst in Russland werden erste Modelle gebaut. Milliardär Michail Prochorow hat längst erste Modelle vorgestellt, die vor allem im Preis beeindrucken.

Kurzum bauen die russischen Hybridmodelle nicht auf Akkus, sondern auf Kondensatoren als Energiespeicher, scheinen Energie aber nur kurzfristig speichern zu können.

Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin ließ es sich trotzdem nicht nehmen, eines dieser Hybridmodelle mit dem Namen "Yo" zu testen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Wladimir Putin, Hybrid, Elektroantrieb, Hybridmodell
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht
Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim
G20-Gipfel: Donald Trump und Wladimir Putin trafen sich im Geheimen noch einmal

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2011 18:32 Uhr von DP79
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hässlich ist die Karre nicht, das muss man den Russen lassen - aber da hat wohl vor allem die "formvollendeten" Modelle von lade im Hinterkopf. Kosten sollen die Hybridautos zudem nur 10.000 Euro - billiger geht´s wohl kaum...
Kommentar ansehen
17.08.2011 19:47 Uhr von Scopion-c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NEWSFLASH: Russen nicht mehr nur auf Wodka angewiesen. Erste Hybrid-Russen vertragen auch Tequila.
Kommentar ansehen
17.08.2011 21:52 Uhr von erdengott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hybridauto bauen ist einfach: Ein Hybridauto zu bauen ist eigentlich einfach - schwierig wird es erst wenn sämtliche Betriebszustände fließend ineinander übergehen sollen und die Kiste auch noch weniger verbrauchen soll als konventionell angetriebene Fahrzeuge.
Sprich: Der Weg vom Prototypen zum Serienfahrzeug ist ein verdammt langer Weg, der für viele schon in einer Sackgasse endete.
Nur Mut! Es müssten allerding schon reichlich Kondensatoren verbaut werden damit ein E-Motor auch mal länger unterstützend tätig sein kann,so als Vorraussetzung den Verbrenner verbrauchsoptimal auslegen zu können.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht
Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim
G20-Gipfel: Donald Trump und Wladimir Putin trafen sich im Geheimen noch einmal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?