17.08.11 18:12 Uhr
 285
 

Eishockey: Rick Rypien tot aufgefunden

Rick Rypien, Center der Winnipeg Jets, wurde tot aufgefunden. Der erst 27 Jahre alte Kanadier und NHL-Profi verstarb am 15.08.2011 in seinem Haus in Coleman in der kanadischen Provinz Albert. Offenbar litt er an Depressionen. Ob er allerdings Selbstmord begangen hat ist jedoch unklar.

"Es waren keine Drogen und kein Alkohol im Spiel. Depression ist das Wort, was verwendet wurde und was zutrifft", sagte Manager Craig Heisinger am Dienstag auf einer Pressekonferenz. Schon in den letzten Jahren kämpft er mit persönlichen Problem.

Rypien ist bereits der zweite tote NHL-Profi innerhalb weniger Monate. Am 13. Mai dieses Jahres wurde bereits Derek Boogaard von den New York Rangers tot in seinem Appartement in Minneapolis aufgefunden.


WebReporter: Rigo15
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Eishockey, Depression, Rick Rypien
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden
Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an
Texas: 16-Jähriger schießt in High School auf Klassenkameradin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politikerin Beatrix von Storch nennt SPD-Kollegen "zugekifften Rotzlöffel"
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles bezeichnet CSU-Kollegen als "blöden Dobrindt"
Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?