17.08.11 17:26 Uhr
 392
 

Pkw-Absatz bricht im Juli europaweit ein - Deutschland bildet eine Ausnahme

Die Pkw-Absatzzahlen gingen im Juli europaweit um durchschnittlich zwei Prozent zurück. Deutschland bildete dabei mit zehn Prozent Zuwachs eine Ausnahme. Den deutschen Absatz außen vorgelassen, lag der europäische Rückgang sogar bei minus sechs Prozent.

Vor allem in den Ländern Mittel- und Osteuropas gab es aber große Unterschiede bei den Absatzzahlen. Sie reichten von minus 18 Prozent in Rumänien bis zu 50 Prozent Plus in den baltischen Ländern.

Ein Grund für die Absatzschwäche ist die Angst der Verbraucher vor einer neuen Rezession. Zudem gilt der europäische Pkw-Markt bereits seit längerem als gesättigt.