17.08.11 16:45 Uhr
 2.185
 

Pflegenotstand: Deutsche Rentner sollen zukünftig von Chinesen betreut werden

Deutschland hat ein großes Problem im Pflegebereich: Es fehlen an allen Ecken und Enden Kräfte, die Deutsche im Alter pflegen sollen.

Die Lücke soll nun mit Pflegekräften aus Indien und China geschlossen werden: "Wir haben bereits mit den Botschaften von Indien und China Kontakt aufgenommen", bestätigte Verbandschef Thomas Greiner.

Bis 2013 werden 3,4 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig sein und dafür fehlt qualifiziertes Pflegepersonal. Nun wird überlegt, wie die indischen und chinesischen Kräfte gut ausgebildet werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Rentner, Personal, Pflege
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2011 16:56 Uhr von Bayernpower71
 
+72 | -2
 
ANZEIGEN
ja ne: bezahlt die Pflegekräfte endlich entsprechend, dann brauchts auch keinen Pflege-Import.

(Resttext = selbstedit)

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
17.08.2011 16:59 Uhr von Bartist
 
+65 | -3
 
ANZEIGEN
zum Kotz die sollen erstmal die Deutschen ausbilden, die es wollen, mich hat die agentur abgelehnt obwohl ich seit jahren pflegehelfer bin !
Kommentar ansehen
17.08.2011 17:15 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Arzt Rösler hat seine Kontakte spielen lassen: Bei dem Wirtschaftsminister kein Wunder.


@Bartist

Ist mir ähnlich mit einem Programmierkurs für "C" gegangen. Damals wurden - im Gegensatz zu COBOL - Leute mit "C" sofort einen Job. Was wurde finanziert: COBOL

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
17.08.2011 17:27 Uhr von Phyra
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.08.2011 18:27 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Oder einfach endlich die Sterbehilfe erlauben! http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
17.08.2011 18:27 Uhr von leCauchemar
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich ein guter Plan.
Wozu Deutsche ausbilden? In 100 Jahren müssen Deutsche gar nicht mehr arbeiten, finanziert wird das dann von fleißigen Männern und Frauen aus dem Osten, die wir in Deutschland arbeiten lassen.

Nein, mal im Ernst....Heute weinen die Politiker, es gäbe zu viele Arbeitslose, morgen holt man sich Arbeiter aus Russland, China etc.
Für mich unverständlich, es sei denn, man legt es darauf an, Menschen in solchen Positionen wie Sklaven auszubeuten.
Kommentar ansehen
17.08.2011 20:58 Uhr von Phyra
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Steffi78: die einzige person ohne erziehung scheinst du zu sein wenn man den tonfall deiner antwort betrachtet, ich habe 2 personen in meinem freundeskreis die jeweils zur altenpflege bzw krankenpflege in einem krankenhaus ausgebildet wurden, cih weiß was erforderlich ist.
ABER im gegensatz zu dir bin ich der meinung, dass das jeder mensch hinkriegt, vielleciht nicht gerade die krankenpflege bei denen noch einige dinge hinzukommen die bei der altenpflege nicht getan werden muessen, aber im großen und ganzen kann das jeder mit einer ordentlichen ausbildung und anstaendigen benehmen, wobei, du faellst da ja dann schonmal durch.
Kommentar ansehen
17.08.2011 21:32 Uhr von Gorli
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@steffi78: Wenn du schon großspurig wirst, dann tu das normal und rotz hier nicht so einen unleserlichen Seitenhieb hin.
Kommentar ansehen
17.08.2011 22:24 Uhr von shadow#
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Bezahlung ist nicht das einzige Problem Das Problem an der Pflege sind vor allem die Kosten.
Wenn man sich ansieht was ein Pflegeplatz heute kostet und wieviel eine Pflegekraft verdient, fällt da sehr schnell eine ganz gewaltige Diskrepanz auf...
Sehr viel von dem Geld versickert wie auch bei den Krankenkassen im gewaltigen Administrations-Wasserkopf.

Und wozu eigentlich Chinesen und Inder?
Wenn ich noch ein wenig drauflege bekomme ich auch ausgebildete Ärzte aus Osteuropa, die teilweise schon seit Jahren hier leben und dank Herrn Rösler und seinen Vorgängern hier nicht in ihrem Beruf arbeiten dürfen. Trotz "Ärztemangel".
Kommentar ansehen
17.08.2011 23:04 Uhr von Marie52
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, aber: Chinesen sind bald zu teuer. Vielleicht kann man verzweifelte Billig-Arbeiter aus den USA dafür gewinnen, in Europa Alte zu pflegen. Deren Umgangsformen sollen aber trotz ihrer präkeren wirtschaftlichen Lage zu wünschen übrig lassen.
Kommentar ansehen
18.08.2011 01:29 Uhr von 338LM
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ich bin auch dafür: Ersatzdienst für alle, Männer und Frauen. Mindestens ein Jahr.
Jeder einzelne sollte mal Sozialdienst geleistet haben, in meinen Augen nur förderlich für den Charakter und sicher gut für das Miteinander, wenn man sich mal um Leute gekümmert hat, die es alleine nicht mehr schaffen.
Kommentar ansehen
18.08.2011 01:51 Uhr von tombis71berl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen die Arbeitnehmer ordentlich bezahlen: und einen ordentlichen Stellenschlüssel so das man nicht auf einer Etage 25 alte Menschen mit unterschiedlichsten Gebrechen alleine versorgen und ins Bett bringen muss im Spätdienst .Da vergeht einem die Lust wenn Oma Erna das 10 te mal klingelt weil ihre blöden Verwandten nicht kommen oder nur einmal im Monat um sich Kohle abzuholen . Sorry das letzte etwas überspitzt aber ist leider teilweise so .

dann brauchen wir keine Billigarbeiter aus anderen Ländern außerdem haben wir doch schon die 1.50 Euro Sklaven dank Harz 4 Mist mfg t

[ nachträglich editiert von tombis71berl ]
Kommentar ansehen
18.08.2011 03:28 Uhr von Sarein
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt teilweise genug: arbeitslosees pflegepersonal wird aber nicht eingestellt, dar selbst eine pflegeheim tausene euro gewinn erwirtschaften muss und einer sich berreiichern knn

in wirklich einfach mehr ausgaben für personal und schon hat sichs erledigt abe rnein dann komm mal wieder irgendwelche daher gelaufen mit sching schong
Kommentar ansehen
18.08.2011 07:19 Uhr von Phyra
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Steffi78: deien absatz ueber die chinesischen und indischen fachkraefte ignoriere ich einfach mal, und zum rest,
ja, es ist nunmal etwas fuer geringqualifizierte, auch wenn es dich anscheinend aufregt, aber was man im pflegeberuf braucht ist einfuehlungsvermoegen und soziale faehigkeiten was nicht in der schule vermittelt wird und bei der bewertung keine rolle spielt, aber es laesst sich durchaus durch eine geeignete ausbildung vermitteln.
selbst jemand, der durchweg 4 hatte kann fuer diesen beruf geeignet sein.
Und ich habe auch nie etwas von aufzwingen gesagt, im gegenteil, ich habe gesagt anhand de ranzahl der leute die sich dafuer melden kann man mal sehen wieviele wirklich ncoh arbeiten wollen.
Kommentar ansehen
18.08.2011 10:53 Uhr von John2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Phyra: Hab gehört, dass man auch geringqualifizierte gut bezahlen kann. Nicht unbedingt für die Wahnsinnsleistung 100e Milliarden zu verbrennen und Millionen von Menschen zu schikanieren, sondern einfach dafür, weil sie eine anscheinend doch nicht ganz so unwichtige Arbeit ausführen. Wie in vielen anderen Berufszweigen halt auch. Gehälter sind sowieso immer ungleichmäßig verteilt. Wieso sollte eine Führungsperson überdurchschnittlich mehr Geld bekommen als die Mitarbeiter? Ohne die Mitarbeiter kann diese Führungsperson genau was? Richtig, dicke Backen machen :-)

Arbeit wird auch viel zu gering entlohnt. Überlegt euch mal genau, was man sich eigentlich antut. Man schmeißt 45 Jahre seines Lebens weg, um eine kleine Aufwandsentschädigung zu bekommen. Bekommt Krankheiten und ist die meiste Zeit müde und schlecht gelaunt. Das System ist schon sehr gut ausgeklügelt. Wenig Besitz(Eigentum wie Land usw.), dafür mehr Konsum und fast das gesamte Geld muss verkonsumiert werden.
Ach ja, wens interessiert. Fast 61% von meinem Gehalt gehen an Abgaben drauf. Nur dieser mickrige Anteil von 39% bleibt noch über fürs Überleben. Kann sich jeder gerne selbst mit seinem berechnen. Brutto- Abgaben-MWSt(19%)-Sonstige Steuer(Benzin) usw... :-)

Alles so nach dem Motto : Halt du sie dumm, -- ich halt´ sie arm!

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:40 Uhr von extinction
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
schockierend oder doch nicht?

Traurig aber wahr, diese Entwiklung war abzusehen.

Ich weiss auch, dass einen Kommentar in einem I-net threat abzugeben daran auch nichts ändert und dass mein obiger nicht einmal konstruktiv ist, aber irgendwie fällt mir dazu auch nichts mehr ein!

Sicherlich würde ein kleiner Volksaufstand etwas bewirken, aber auch nicht auf dauer, es würde wieder ein Schritt vorwärts gehen und anschliessend wieder zwei zurück!

Wirklich etwas ändern könnte nur ein radikales Umdenken!

Das ist anstrengend und mühsam, Menschen geben sich nicht gerne Mühe, ergo wird es nicht passieren!

:-((
Kommentar ansehen
18.08.2011 12:43 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wir brauchen zivis? blödsinn. es gibt genug reguläre arbeitsfähige menschen. wir brauchen keine zivis. wir brauchen angemessene löhne!
Kommentar ansehen
18.08.2011 14:47 Uhr von NGC4755
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja früher: hatten die Leute ihren Neger,
und heute eben nen Chinesen!
[ironie off]
Kommentar ansehen
18.08.2011 16:40 Uhr von lokoskillzZ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"dafür fehlt qualifiziertes Pflegepersonal. ": Hardcore, das jmd sich dort hinstellt und sich traut so einen realitätsfernen Hirnfurz in die Öffentlichkeit zu posaunen.
Jeden Tag denk ich öfter, FUCK OF germany -.-"
Kommentar ansehen
18.08.2011 16:56 Uhr von lokoskillzZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Ansicht nach ist der eigentlicher Hintergrund die stätig wachsende Trennung des Spreu´s vom Weizen...
Es gibt DEFINITIV genug Arbeitslose in diesem Land die gewillt sind diesen Job zu einer ANGEMESSENEN Bezahlung auszuüben....

Nun überlegen wir mal, logischerweise können die migrierten Personen kein bisschen Deutsch...Sprachkurse? Kosten?... Migration wo? das einzige was betrieben wird ist abgrenzung...

ach shit happens, geht eh für die hunde die ganze kiste bei diesen ambitionen welche unsere polithuren(nettes wort^^) an den tag legen...
Kommentar ansehen
18.08.2011 17:13 Uhr von Carribli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kehrseite: der Medaille ist es leider, dass die Pflege für den Betroffenen unbezahlbar zu werden droht. So lange es noch eine Großfamilie gab in der die Pflege der älteren Hilfsbedürftigen von den Jüngeren mit übernommen worden ist, da ging das noch gut. Aber solche Familienverbände gibt es meistens nicht mehr und außerdem ist die "Nullkind"-, bzw. "Einkind"-Ehe zum Standard geworden, was sich natürlich auswirken muss. Um jedoch dem häufig unterbezahlten Pflegepersonal einen Anreiz zu geben, müsste es auch zu einer Neu-Umverteilung der Mittel bei Eintreten des Pflegefalles geben. Anstatt der Pharma-Industrie die knappen Resourcen in den Rachen zu werfen, sollte hier eine wirksame Bremse angesetzt werden. Das ist jedoch angesichts einer hervorragend bezahlten Lobby und allzu willfährigen Politikern derzeit nicht möglich.
Kommentar ansehen
18.08.2011 17:31 Uhr von BadBorgBarclay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: was Polen angeht, die kommen sowieso nicht mehr bei der schlechten Bezahlung. Und die Chinesen werden wohl bald auch nicht mehr kommen wollen, immerhin bekommen die in China auch mehr und mehr Gehalt wegen der steigenden Lebenshaltungskosten.

Und in Deutschland gibt es genug Arbeitslose, darunter sicherlich auch Pflegekräfte. Aber die werden Entweder nicht genommen oder zu schlecht bezahlt.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?